November 2018

30. November 2018 Freitag

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia  

8:00🌤11°C am Morgen, Mittag🌤19°C, Nachmittags 16Uhr 🌤20°C 

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 1/8 Bewölkung 1-2 Bft.S Nachmittags 1/8 Bewölkung 1-2 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:59 Sonnenuntergang 🌒17:47

Wir hatten wieder eine sternenklare Nacht, gestern Abend haben wir uns noch die super spannenden Spiele von RB Salzburg gegen RB Leibzig 1:0 und Eintracht Frankfurt gegen Marseille 4:0 per DAZN und Firestick angesehen. Der heutige Tag scheint wieder ein schöner zu werden. Nach dem Frühstück bastle ich etwas an den Bike's herum, dann schau ich mir mal die Stützlast vom Anhänger an, da könnte ich ja noch mit dem Reserverad ausgleichen, doch die 83 kg auf der Kugel sind ok das kann man lassen, besser etwas kopflastig wie zu wenig. Brigitte fragt ob wir mit nach Isla Plana laufen, klar wollen wir uns bewegen und um halb zwölf gehen wir los 4 km bis zum Neuen Restaurant La Zagalica auf ein Bierchen und am Strand wieder zurück. Um 14 Uhr sind wir wieder bei den Autos und Annelies richtet einen feinen gemischten Salat mit Avocado und Surimi🍻😍😘. Ich hole nach dem Essen nochmal die Bike's raus und mache die Arbeit vom Vormittag fertig, dann geben wir uns dem "dolce far niente" hin, das unserem Alter ja zusteht😉. Heute ist es an der Sonne richtig heiß, obwohl es im Schatten nur knapp 20° hat, der angesagte Wind ist auch ausgeblieben ausgeblieben 👍, gut das der Wetterbericht nicht immer recht hat. Wolfgang kommt auf ein beratendes Bierchen vorbei und wir quatschen über die nächst mögliche Plätze und technische Probleme bei den verschiedenen Autos. Bis Sonnenuntergang diskutieren wir noch mit Ludwig und Alfred über Solarstrom und die die verschiedenen Regler dafür. Gegen 19 Uhr kommt der für Nachmittag angesagte Wind 4-5 Bft., doch nun stört er ja nicht mehr.

Abendessen, Polenta Küchlein mit Salat und Apfelmus 🍷🍷😍😘. 

29. November 2018 Donnerstag

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia    V+E

8:00🌤9°C am Morgen, Mittag🌤18°C, Nachmittags 16Uhr 🌤19°C 

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 1/8 Bewölkung 1-2 Bft.S Nachmittags 3/8 Bewölkung 1-2 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:58 Sonnenuntergang 🌒17:47

Ganz schön frisch draußen bevor die Sonne aufgeht, doch im Auto ist es noch warm genug. Heute soll es wieder schwachwindig werden, doch auf morgen ist wieder mehr Wind angesagt. 

Nach dem Frühstück fülle ich Wasser nach, nun müßte es wieder für 10 Tage reichen, aber dann sind wir ja schon in Aguilas dort haben wir für einen Tag sowieso alles. Anschließend schaue ich mir beim Alfred den Kühlschrank an, die Dichtung ist heraus gegangen, ich drücke sie wieder gleichmäßig in den Falz das müßte reichen glaube ich. Kurz vor Mittag mache ich die Bike's fertig, Annelies und ich wollen zur Ziegenwiese ca. 25 km von hier, Brigitte und Ludwig wollen mit dem Quad einkaufen fahren, dann ist es genau richtig für eine Tour zu zweit. Bis Bolnuevo geht es auf Asphalt flott dahin, ab Playa del Rincon geht es auf Natur Wegen die stückweise etwas ausgewaschen sind weiter. Nach 22 km sehen wir Karl vor seinem Auto sitzen, wir grüßen nur kurz und rufen auf dem Rückweg kommen wir vorbei. Die Ziegenwiese habe ich noch nie so leer gesehen, denn früher standen hier bis zu 100 Wohnmobile, nun stehen die Liebhaber dieser Gegend am Strand entlang in allen Ecken, uns ist es etwas zu abgelegen und es gibt auch keine Möglichkeit zur ordentlichen Entsorgung. Bei Angelika und Karl werden wir herzlich begrüßt und auf ein Bier eingeladen, das nehmen wir gerne an und plaudern ein Weilchen übers Campen und wo man heute noch frei stehen kann. Auf dem Rückweg schicke ich eine WhatsApp Nachricht an Rosita das wir auf ein Bierchen in Bolnuevo vorbeikommen, doch die Zwei schreiben sie sitzen in Porto Mazarrón im Café La Forola, auch kein Problem da fahren wir ja sowieso vorbei. Schön mit zwei Freunden von zuhause gemütlich bei einem Bierchen zu diskutieren, wir genießen auch noch eine Portion Mejillones die ich sehr liebe und verabschieden uns als die Sonne hinter den Häusern verschwindet. Thomas lies es sich nicht nehmen die Zeche für uns zu begleichen, nochmals herzlichen Dank dafür. Die letzten 12 km geben wir ordentlich Stoff und sind nach 51 km wieder bei unserem Auto. Hier gibt es noch einen Espresso mit feinem Marzipan Gebäck und dann werden die Bike's für heute weggepackt. Ich gehe noch auf ein Bierchen und Schwätzchen zu Alfred und Wolfgang, bis die Sonne komplett weg ist sitzen wir bei lustigen Diskussionen vor Alfred's Auto, es geht halt nichts über tiefsinnige Gespräche unter "echten Männern"😉😄. Annelies hat wie ich zurück komme schon das Abendessen vorbereitet, ich kann nur auf gut Vorarlbergerisch sagen "mei goat's mir guat"😄😎. Abendessen, Restliches Schweinefilet von Gestern mit Polenta und Apfelmus🍷🍷😍😘.

28. November 2018 Mittwoch     V+E 

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia    

8:00🌤9°C am Morgen, Mittag🌤19°C, Nachmittags 16Uhr 🌤22°C 

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 2/8 Bewölkung 1-2 Bft.S Nachmittags 2/8 Bewölkung 1 Bft.S (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:57 Sonnenuntergang 🌒17:47

Nach einer sternenklaren Nacht hat es nur noch 9° heute früh, ein bekannter meldet mir aus Sidi Ifni 18° am Morgen und 25° am Tag, doch bis Weihnachten werden wir noch in Spanien bleiben, doch im Jänner düsen wir flott nach Süden wo es richtig warm ist. Aber wenn die Sonne hier rauskommt ist es auch gleich recht warm wenn kein Wind geht. Gestern Abend sahen wir wieder einmal ein tolles Bayern Spiel wie in den letzten Jahren so oft, trotz schönem Tor Vorsprung wurde um jeden Ball gekämpft bis zum Schluss, kaum zu glauben was die in der Bundesliga die letzte Zeit für einen Murks gespielt haben. In Mazarrón haben wir gestern ein feines Krustenbrot bekommen, da ist das Frühstück gleich doppelt so gut, Baguette bekomme ich in Marokko noch mehr als genug, denn dort gibt es nur weißes Brot. Um 11:30 fahren wir mit Ludwig auf den Berg mit den vielen Antennen (Cerró de los Siete Cucones) dort waren wir alle noch nicht, wir nehmen wieder die Route durch die Rambla und diesmal ist es schon wieder besser zu fahren, das lose Material wurde von den Autos wieder festgewalzt. Wir sind flott unterwegs Ludwig kann mit uns ganz locker mithalten und so sind wir in 40 Minuten schon bei der Antennen Station. Eigentlich wollten wir nur hierher, doch das ging so schnell das wir die Bateria de Castellitos noch dranhängen und von hier wieder zurückfahren. Um 14 Uhr sind wir zufrieden wieder zurück bei den Autos, die Fahrzeit war 1 Stunde 30 Minuten bei 550 Höhenmetern. Zurück beim Auto melden sich Rosita und Thomas per WhatsApp, die Zwei sind ja in Bolnuevo auf dem Campingplatz, sie haben uns am La Moulino Restaurant vorbeifahren sehen, ich lade sie auf ein Bierchen bei uns ein und wir palavern gemütlich über 1000 Dinge von A bis Z und wieder zurück😉. Kurz vor 16 Uhr radeln sie wieder zurück nach Bolnuevo das sind ca. 12 km. Mit Wolfgang und Alfred nehme ich auch noch ein beratendes Bierchen, schwups ist es wieder Abend und der Sonnenuntergang treibt uns in die Autos wo es natürlich wärmer ist wie draußen. Christel und Alfred fahren zur BP Tankstelle dort kann man Abwasser entsorgen und Frischwasser nachfüllen. Ich gehe auch noch schnell Abwässer entsorgen, das habe ich am Morgen vergessen, Frischwasser fülle ich morgen nach, der Tank ist ja noch halbvoll. Abendessen, Schweinefilet mit Champignons Sauce und Gemüsereis 🍷🍷😘😍.

27. November 2018 Dienstag

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia

8:00🌤11°C am Morgen, Mittag🌤19°C, Nachmittags 16Uhr 🌤22°C 

Um 8 Uhr 3/8 Bewölkung 1-2 Bft, Mittag 2/8 Bewölkung 1-2 Bft.S Nachmittags 3/8 Bewölkung 1-2 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:56 Sonnenuntergang 🌒17:48

Der Wind sollte heute weniger werden wie die letzten Tage, dann wird es auch gefühlt wieder wärmer, wie wir es von den letzten Jahren her gewohnt sind. Schon während dem Frühstücken scheint die Sonne durch die Frontscheibe, Sonne beim Frühstück macht einfach automatisch gute Laune 😄. Nun sind wir schon 5 Wochen unterwegs und es kommt mir noch gar nicht lange vor, mit den Kindern und Enkeln unterhalten wir uns über Video Telefonie, das besänftigt das Familienheimweh etwas und Weihnachten fliegen wir ja für 10 Tage Heim. Nach dem Frühstück schaue ich mir nochmal den Vorderreifen von Annelies ihrem Bike an, denn ich habe gestern keinen Dorn oder Nagel im Mantel gefunden, doch ich finde auch beim genauen überprüfen nichts, keine Ahnung was den Platten verursacht hat, ist ja auch egal dafür habe ich das Reserve Zeugs mitgenommen😉. Gegen Mittag fahren wir mit Brigitte und Ludwig per Bike nach Porto Mazarrón einige Sachen kaufen die es hier in La Azohia nicht gibt. Im Kaffee beim Mercadona gönnen wir uns einen Cappuccino und fahren nachher noch schnell zum Lidl, denn im Ort bei uns gibt es kein Roggenbrot. Vor der Rückfahrt nehmen wir an der Promenade beim Hafen noch ein Bierchen und düsen nachher die gut 10 km wieder zurück. Es war eine gemütliche Tour bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen, Brigitte hat ihr e-Bike heute zum ersten Mal benützt und ich glaube es hat ihr ganz gut gefallen. Um 16 Uhr sind wir wieder bei den Autos und können noch bis Sonnenuntergang vor dem Auto sitzen, dann wird es schnell kühl und wir verziehen uns ins warme Auto. Abendessen, Putenschnitzel mit Gemüsereis und Apfelmus 🍷😍😘. 

26. November 2018 Montag

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia

8:00🌤17°C am Morgen, Mittag🌤22°C, Nachmittags 16Uhr 🌤20°C 

Am Morgen 8 Uhr 3/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 1/8 Bewölkung 2-3 Bft.NW Nachmittags 3/8 Bewölkung 3-5 Bft.NW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:54 Sonnenuntergang 🌒17:49

In der Nacht hat es wie vorausgesagt leicht geregnet, doch nun ist der Himmel nur noch leicht bewölkt. Nach dem Frühstück packe ich mein Sat Equipment zusammen und gehe zum Ludwig den neuen Fernseher auf HD anschließen, der hat zwar einen neuen Fernseher mit Sat Receiver steuert ihn aber über eine Analog Receiver über den Scart Eingang. Nun schließe ich den Fernsehreceiver direkt an der Satschüssel an und jetzt können sie erstens HD schauen und brauchen nur noch eine Fernbedienung statt zwei. Das Auto ist so toll gebaut, das man rundherum in einem Kabelkanal, sehr gut zugänglich ohne bohren oder sägen noch jede Menge Kabel verlegen kann und nicht improvisieren muß wie sonst bei den meisten Wohnmobilen. So ist die Arbeit schnell erledigt und beide freuen sich natürlich das es so einfach und ohne Sauerei zu machen war. Mittags macht Annelies Topfen Palatschinken und Kaffee😍🥰😘 für 5 Personen, Brigitte, Ludwig, Wolfgang, Annelies und ich, Elli ist nicht dabei, denn sie ist mit dem Bike nach Porto Mazarron gefahren. Nachmittags gehen Brigitte, Ludwig, Annelies und ich noch die Runde über den Puntal La Azohia nach Campillo de Adentro und durch die Rambla La Azohia zurück, ca. 4 km und 130 Höhenmeter. Auch heute ist es wieder windig mit 2-5 Bft. aus NW, morgen sollte es besser werden, dann kann man auch Abends wieder länger draußen bleiben. Heute Abend bleibt die Bordküche kalt, wir gehen mit Brigitte und Ludwig ins "Halaola Restaurant" essen, mal sehen was es da heute gutes gibt. Leider hat das Halaola heute zu, dann gehen wir halt zum Molino und das ist ein echter Glücksfall. Der Ober ist lustig und sehr freundlich, die Vorspeise super und die Paella eine der besten die ich je genossen habe, auch der Vino Tinto ein Syrah aus der Gegend ist perfekt. Alles in allem ein perfekter Abend mit guten Freunden. 

25. November 2018 Sonntag

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia

8:00🌤11°C am Morgen, Mittag🌤18°C, Nachmittags 16Uhr 🌤19°C 

Am Morgen 8 Uhr 3/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 1/8 Bewölkung 2-3 Bft.SW Nachmittags 3/8 Bewölkung 3-4 Bft.SW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:54 Sonnenuntergang 🌒17:49

Eine fast sternenklare Nacht zieht die Morgentemperatur auf 11° herunter⛄️, da wir duschen wollen wird auch die Heizung angemacht, obwohl es um 7 Uhr noch 18° im Auto hatte. Nach dem Frühstück duschen wir beide und nachher wir Abwasser entsorgt. Ludwig fährt heute mit uns die Rambla Cañar Tour wenn es wegmäßig geht, die Rambla ist ja ein Bachbett und das letzte Unwetter hat hier einiges angerichtet. Ich mache die Bike's fahrfertig und kurz nach 11 Uhr fahren wir drei los. Die ersten 50 Meter am Anfang der Rambla geht es ganz gut, doch die nächsten 5 km sind etwas mühsam weil noch viel tiefes Kies hier liegt und erst im Laufe der Zeit wieder festgefahren wird. Wir schalten in den kleinsten Gang und wühlen uns durch das landschaftlich schöne Gebiet, nach 5 km sind wir wieder auf Asphalt und nach dem Pass geht es abwärts nach Casas Tallente zum Restaurant Buen Descanso wo wir uns ein Bierchen gönnen. Hier entscheiden wir das wir nicht den gleichen Weg zurück fahren sondern zuerst Richtung Cartagena und über den Pass Peñas Blanca auf der E 22 zurück nach La Azohia. Nach der Einkehr merken wir das Annelies vorne einen Platten hat, na ja vorne geht es schnell ich habe ja zwei Schläuche und CO2 Patronen dabei, Schlauch raus, neuer Schlauch rein, mit der Patrone aufpumpen und nach ein paar Minuten können wir schon weiterfahren. Der Rückweg mit zwar viel Gegenwind ist etwas gemütlicher, denn auf Asphalt ist es auch auf den Pass hoch nicht so mühsam wie durch loses Kies. Um 15 Uhr sind wir nach 30 km und 560 Höhenmetern wieder zurück und gönnen uns ein Schnäpschen auf die tolle Tour. Eine Batterie kann ich am Nachmittag noch voll laden wir haben ja nicht viel verbraucht, die zweite kommt morgen Vormittag dran. Ich fülle meinen "Plattenvorrat" wieder auf, es sind immer zwei Schläuche und zwei Patronen zum aufpumpen in der Satteltasche. Etwas lesen, mit den Enkeln Video chatten und relaxen für den Rest des Nachmittags. Abendessen, heute sind wir bei Brigitte und Ludwig zu Schupfnudeln eingeladen und Annelies hat dazu Apfelmus gekocht😍😘🍷. Ein Dankeschön an Brigitte und Ludwig, die Schupfnudeln waren echt klasse und es war ein sehr gemütlicher Abend bei Euch.

24. November 2018 Samstag

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia

8:00⛅️14°C am Morgen, Mittag🌤18°C, Nachmittags 16Uhr 🌤19°C 

Am Morgen 8 Uhr 6/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 4/8 Bewölkung 1 Bft.S Nachmittags 2/8 Bewölkung 1 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:53 Sonnenuntergang 🌒17:49

Von Westen her lockert die Bewölkung auf, um 7 Uhr kann man den Vollmond im Westen untergehen sehen, doch im Osten sind  immer noch dicke Wolken. Es sind noch immer sehr wenig Autos hier, so um die 25 schätze ich, in früheren Jahren waren wesentlich mehr Autos da. Nach dem Frühstück kommt Ludwig vorbei, um unsere geplanten Aktivitäten für heute zu erfragen, ich habe eigentlich nicht viel nachgedacht und etwas ergibt sich immer. Wir beschließen zu den Cueva del Agua den Süßwasser Höhlen zu wandern ca. 5 km von hier gleich nach Isla Plana. Ich frage noch Elli und Wolfgang ob sie auch mitgehen wollen und auch die zwei sagen zu. Erstmal noch zu Christel eine WhatsApp Lehrstunde machen, heute wie bilde ich Gruppen damit man Fotos nicht jedem einzelnen schicken muß, die eine Tochter hat an ihre Geschwister Gruppe geschrieben, ihr könnt schreiben was ihr wollt Mama und Papa können das sowieso nicht lesen, weil Christel zum ersten Mal kurz vor der Reise mit ihrem Enkel ein Smartphone gekauft hat, vor 14 Tagen konnte sie damit noch nicht einmal telefonieren und nun versendet sie schon Fotos und Sprachnachrichten, so kann man sich täuschen, wir haben gleich zurückgeschrieben und auch zwei Bilder mitgeschickt, von wegen Mama kann das nicht lesen😄. Bei Heinz und Bärbel, die Nachbarn von Alfred, streikt der Fernseher obwohl die Antenne ausgerichtet ist kommt nur "Schnee", das kann nicht schwierig sein denk ich mir und es lag wirklich nur daran das er beim umschalten eine falsche Taste erwischt hat und dadurch den Scart Eingang abgeschaltet hat. Beide sind froh das die Kiste wieder funktioniert, nun können sie heute Abend wieder schauen, gestern Abend hat ihr Fernseher nur Schneegestöber im Programm 😉😄. Um 11 Uhr gehen wir zusammen los immer am Strand entlang, doch der Weg ist von dem Unwetter noch ganz schön mitgenommen, doch zu Fuß geht es ganz gut. Ab der Cantina Nighborhood müssen wir auf der Straße weitergehen, denn der Höhleneingang liegt direkt an der Straße, Elli und Wolfgang haben diese Höhlen noch nicht gekannt, doch wir waren schon öfters da, man kann nur ein kurzes Stück, etwa 30 Meter in den ersten Dom absteigen, von da geht es nur noch mit einem Tauchgerät und Leitseil weiter. Das Höhlensystem ist einige hundert Meter lang und das Süßwasser hat 25° - 30°, es sind ja in der näheren Umgebung einige Thermalquellen die auch genutzt werden. Auf dem Rückweg kehren wir in Isla Plana auf ein Bierchen ein und gehen frisch gestärkt zurück zum Platz. Die Temperatur ist jetzt angenehm und in der Sonne schon fast zu warm, doch kühl und nass war es ja die letzte Zeit mehr als genug. Wir essen einen gemischten Salat mit Surimi und Avocado und danach einen Espresso. Lesen und relaxen an der Sonne oder im Halbschatten für den Rest des Nachmittags, ist schon auch etwas feines, dazwischen etwas mit unseren Freunden und Bekannten plaudern. Abendessen, Panierte Putenschnitzel mit gemischtem Salat🍷😘😍. 

23. November 2018 Freitag       V+E

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia    

8:00🌥15°C am Morgen, Mittag⛅️18°C, Nachmittags 16Uhr 🌤18°C 

Am Morgen 8 Uhr 7/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 6/8 Bewölkung 1-2 Bft.S Nachmittags 6/8 Bewölkung 1-2 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:52 Sonnenuntergang 🌒17:49

Noch immer liegt fast die ganze spanische Mittelmeerküste unter einer Wolkendecke und die Sonne zeigt sich nur sporadisch, doch hier ist es wenigsten trocken und nicht zu kalt. Nach dem Frühstück fülle ich Wasser aus meinen Reserve Kanistern in den  Tank um und hole mit dem Bike wieder 4 Kanister nach. Am Vormittag avisieren  Brigitte und Ludwig per WhatsApp das sie am anrollen sind. Die zwei finden schnell einen Platz hinter uns. Später am Vormittag fährt ein Wohnmobil mit Dornbirner Nummer auf den Platz, Rosita und Thomas Berktold kommen uns überraschend besuchen, sie haben in Bolnuevo einen Platz auf dem großen Camping reserviert. Wir sitzen natürlich gemütlich bei einem Bierchen zusammen und haben viel zu erzählen, die Zwei haben noch nicht gewußt das Karin und Wolfgang vom Kobel ab Jänner den Schwanen in Dornbirn übernehmen und freuen sich riesig über diese Neuigkeit. Wir sitzen einige Stunden vor unseren Autos und palavern über Tausend Dinge vom Campen bis zum neuesten Dornbirn klatsch😊. Anschließend macht Annelies einen gemischten Salat mit Avocado und Mejillones, zum Kaffee gibt es Croissant. Nach 16 Uhr gehen wir mit Brigitte und Ludwig zum Torre de Santa Elena ca. 2 km von unserem Platz, der Turm wurde sehr aufwendig restauriert und über eine schmale Wendeltreppe kann man bis ganz nach oben steigen, von dort sieht man bis Calnegre und weiter. Auf dem Rückweg gönnen wir uns ein Bierchen beim Lokal Vistabella direkt neben unserem Standplatz. Wir kommen im Dunkeln zum Auto zurück und ich sollte noch die Abwässer entsorgen, die Entsorgung ist ca. 500 Meter entfernt, daher fahre ich mit dem Bike, dann bin ich in 2 Minuten dort, so alles erledigt, nun kann ich Feierabend machen😉. Abendessen, Wurstnudeln und Blumenkohl Salat🍷😍😘.

22. November 2018 Donnerstag

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia

8:00☁️15°C am Morgen, Mittag⛅️18°C, Nachmittags 16Uhr 🌤18°C 

Am Morgen 8 Uhr 7/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 6/8 Bewölkung 1-2 Bft.S Nachmittags 6/8 Bewölkung 1-2 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:52 Sonnenuntergang 🌒17:50

Ganz Spanien steckt unter einer mehr oder weniger dicken Wolkendecke, das gibt keine Bade Temperaturen, doch am Tag hat es 17 bis 20 Grad das reicht wenn es nicht windig ist. Heute Vormittag wollen wir mit Elli und Wolfgang nach Porto Mazarron. So nun wird erstmal ordentlich gefrühstückt und Zeitung gelesen(VN und Standard). Um 10:30 fahren wir zusammen los, am Strand entlang wie die letzen Jahre immer, aber da haben wir heute kein Glück nur 10 Meter sind von dem Unwetter überschwemmt worden aber genau da müssen wir durch und unsere Bike's schauen aus wie nach einem Regen Moto-Cross rennen😡, was soll's die Räder drehen sich noch und weiter vorne ist eine Tankstelle wo wir die Räder abspritzen können. Ein kurzer halt zum Räder Saubermachen und schon geht es weiter zum neuen Einkaufspark der heute eröffnet wird, bei den gratis Verkostungen und den Glücksrädern stehen die Leute Schlange doch in den neuen Läden ist Platz genug um sich etwas umzuschauen. Einige Kleinigkeiten kaufen auch wir ein, aber viel finden wir nicht, anschließend fahren wir zusammen noch zu einem Chinashop in Porto Mazarron wo Wolfgang noch einige Sachen für seinen Gasgrill kaufen will. Von hier trennen sich unsere Wege Elli und Wolfgang fahren zurück nach La Azohia und wir besuchen Sunny in Bolnuevo, die wir vor zwei Jahren zum letzen Mal gesehen haben. Wir und Sunny freuen uns auf ein Schwätzchen zusammen zu kommen und haben uns einiges zu erzählen. Von da fahren wir noch zur Anhöhe bei der Bucht Playa del Rincon, ich überlege ob wir  von hier nach Cañada del Galegeo fahren sollen, doch der Lehm Match von heute Vormittag ist mir Warnung genug, das brauche ich nicht noch eimal. Zurück geht es auf dem selben weg mit Unterbrechung beim Restaurant Oasis in Bolnuevo, hier gönnen wir uns ein Bierchen und eine Portion Calamares. Nun geht es frisch gestärkt am Strand entlang wieder zurück nach La Azohia wo wir beim Auto unseren obligatorischen Espresso mit Gebäck nehmen. Unser Nachbar ein Franzose kommt mit seinem Fahrrad Tacho und fragt ob ich ihn reparieren kann, es fehlt aber nur an der Batterie und so eine Knopfzelle habe ich dabei, überglücklich zieht er wieder ab, er kann kein Wort Deutsch, Spanisch oder Englisch, ich kaum Französisch und trotzdem haben wir uns verstanden😄. Vor Wolfgangs Auto palavern Alfred, Wolfgang und ich bei einigen Bierchen bis es uns bei Sonnenuntergang zu kalt wird. Abendessen, Butterbohnen, Kartoffelpüree und gegrillte Schübling und Landjäger😍😘🍷🍷.

21. November 2018 Mittwoch

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia

8:00🌤14°C am Morgen, Mittag⛅️17°C, Nachmittags 16Uhr 🌤17°C 

Am Morgen 8 Uhr 5/8 Bewölkung 1-2 Bft, Mittag 5/8 Bewölkung 3-4 Bft.S Nachmittags 2/8 Bewölkung 3-4 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:50 Sonnenuntergang 🌒17:50

Gestern hat sich der Platz wieder etwas gefüllt, doch soviel wie die letzten Jahre sind heuer nicht da. Schon eine Stunde bevor hier die Sonne aufgeht, sind die höheren Berge westlich von uns in schönstes Rot getaucht. Während unserem Frühstück können wir diesem wechselnden Farbenspiel  zuschauen. Nach dem Frühstück packe ich die Bike's aus, wir wollen noch am Vormittag zu den Kanonen "Bateria de Castillitos" fahren, weil am Nachmittag eventuell wieder ein paar Regenschauer kommen.  Um 11 Uhr geht es los wir fahren durch die Rambla de Azohia, doch das ist keine so gute Idee, denn vor uns hat ein Trecker den ganzen Weg frisch eingeebnet, doch nun kommt man in dem weichen Material fast nicht mehr durch😡😅, bis zur normalen Straße sind wir ganz schön am schwitzen. Die nächsten 9 km geht es etwas aufwärts, aber nie richtig steil da kommen wir schnell voran. Oben bei den Kanonen ist heute nicht viel los und es geht ein kühler Wind, doch die Tour gefällt mir immer wieder. Auf dem Rückweg bleiben wir auf der Straße und lassen die Rambla links liegen. Kurz vor 13 Uhr sind wir wieder beim Auto, 28 km und 640 Höhenmeter sind wir heute gefahren. Annelies macht nochmal einen Meeresfrüchte Salat und anschließend einen Espresso mit Schoko Croissant. Am Nachmittag machen wir's uns gemütlich mit lesen und relaxen. Ich helfe Wolfgang etwas sein Medion  Tablet einrichten, doch da muß ich mich zuerst mal schlau machen, was das Ding alles kann. Alfred kommt auch auf ein Bierchen vorbei und wir plaudern zusammen über alles mögliche. Abendessen, Wolfsbarschfilet mit Spinat und Kartoffelpüree😍😘.

20. November 2018 Dienstag

Total von km 70075 bis km 70075= 0 km  La Azohia

8:00🌤12°C am Morgen, Mittag🌦17°C, Nachmittags 16Uhr 🌤20°C 

Am Morgen 8 Uhr 2/8 Bewölkung 1-2 Bft, Mittag 7/8 Bewölkung 3-4 Bft.SO Nachmittags 2/8 Bewölkung 3-4 Bft.SO(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:49 Sonnenuntergang 🌒17:51

Endlich ein nur leicht bewölkter Himmel und die nächste Zeit sollte es endlich trocken bleiben. Schaut aus als ob wir heute eine kleine Tour zum Paragleiter Startplatz machen könnten. Nach dem Frühstück gebe ich Christel 30 Minuten Handy Kurs, so kann sie sich langsam mit der für Sie neuen Materie vertraut machen. Nachher lege ich mich unters Auto und stelle die Handbremse ein paar Umdrehungen nach sie hat im steilen Gelände nicht mehr einwandfrei gehalten, nun ist sie wieder fit. Gegen Mittag machen wir uns auf unsere Tour zum Paragleiter Startplatz am Puntal de La Azohia, der Himmel hat sich wieder zugezogen und es kommen dicke Wolken daher, doch ich denke in einer Stunde sollten wir wieder zurück sein. Es ist immer wieder schön die ganze Bucht von oben zu überblicken obwohl wir diese Tour schon öfters gemacht haben ist es schön durch dieses wilde Gelände zu gehen. Auf dem Rückweg kurz vor unserem Platz fallen die ersten Regentropfen, doch wir schaffen es noch trocken zum Auto, bis es dann kurz richtig regnet. Den Regen  hat der Wetterbericht erst unterwegs gemeldet, das nützt auch nichtviel, denn da haben wir es schon selber gesehen😕. Doch wir haben in einer knappen Stunde diese Tour geschafft und sind zufrieden mit unserer Leistung 😎. Der Regen ist schnell vorbei und die Sonne zeigt sich wieder, nur der Wind bläst immer noch mit 4 Bft aus SO wie vorausgesagt und darum kann man nicht gemütlich draußen sitzen. Annelies macht heute zur Jause einen leckeren Meeresfrüchte Salat, die Zutaten haben wir gestern im Mercadona gekauft. Am Nachmittag diskutieren ich mit unseren Nachbarn, Christel und Alfred laden zu Kaffee und Kuchen und ein längeres Schwätzchen. Gegen Abend plaudern Wolfgang und ich bei einem Bierchen über dies und jenes bis die Sonne weg ist. Abendessen, Rinder Geschnetzeltes mit Nudeln, frische Früchte und ein Gläschen Rotwein 😍😘. 

19. November 2018 Montag             V+E

Total von km 69909 bis km 70075= 166 km  Ermita de Nuestra- La Azohia

8:00☁️16°C am Morgen, Mittag🌥17°C, Nachmittags 16Uhr 🌥16°C 

Am Morgen 8 Uhr 8/8 Bewölkung 1-2 Bft, Mittag 7/8 Bewölkung 1-2 Bft.Ost Nachmittags 7/8 Bewölkung 1-2 Bft.Ost(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:47 Sonnenuntergang 🌒17:51

In der Nacht hat es leicht geregnet, doch um 7 Uhr ist es trocken, heute geht es ja weiter nach La Azohia ein Fixpunkt auf jeder Reise. Um 9:15 fahren wir los nach Gran Alacant zum Mercadona einkaufen, wie wir aus dem Geschäft kommen hat es schon angefangen leicht zu regnen, anschließend zu Dani's Stellplatz Abwässer entsorgen und Wasser auffüllen, gleich nebenan ist eine Tankstelle mit Diesel um €1,185 da machen wir den Tank nochmal voll wenn wir schon da sind. Nachher fahren wir die A7 über Murcia nach La Azohia, ab Murcia sehen wir viele überschwemmte Felder, da muß es ganz ordentlich geregnet haben. Auf der Straße von Mazarron nach La Azohia sehen wir erst was hier letzte Nacht los war, bei jedem kleinen Graben ist die Straße mit Geröll überschwemmt und die Einfahrt zum Stellplatz hat tiefe Furchen bekommen. Doch die nächsten Tage werden trocken sein und dann ist das schnell vergessen. Alfred erwartet uns schon an der Auffahrt und schnell haben wir einen guten Platz für die nächsten Tage. Erstmal gratulieren wir Alfred zu seinem 85zigsten Geburtstag, später werden wir dann ein Gläschen zusammen trinken. Wir sind trocken in Santa Pola abgefahren hatten unterwegs leichten Regen und seit wir hier sind ist es wieder trocken, Glück braucht der Mensch. Kurz nach uns kommt überraschender Weise auch Elli und Wolfgang auf den Platz. Kurze Zeit später holt uns Christel zu einem Geburtstags Umtrunk mit fingerfood, bis es stockdunkel ist palavern wir vor Alfreds Auto und feiern seinen Ehrentag. Das war wieder einmal ein perfekter Tag, Abendessen brauchen wir heute keines mehr, die kalten Platten bei Christel und Alfred waren mehr als genug. Am Abend richtet Annelies noch einen Obstteller und etwas Käse, damit wir beim Länderspiel Deutschland gegen Holland etwas zum knabbern haben🍷😊. 

18. November 2018 Sonntag

Total von km 69909 bis km 69909= 0 km  Eremita de Nuestra

8:00🌤17°C am Morgen, Mittag🌤21°C, Nachmittags 16Uhr 🌤17°C 

Am Morgen 8 Uhr 6/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 4/8 Bewölkung 2-3 Bft.Ost Nachmittags 6/8 Bewölkung 3-5 Bft.Ost(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:46 Sonnenuntergang 🌒17:47

Ein toller Sonnenaufgang, direkt vor unserem Fenster kommt die Sonne aus dem Meer. Die Temperatur im Auto ist ohne zu heizen bei 21°, das war die letzten Jahre die Norm, nur heuer war es bisher etwas anders, eine Front nach der anderen zieht über die Mittelmeerküste, morgen soll schon wieder eine kommen, aber wir fahren ja weiter, zuerst zu Dani nach Santa Pola die Abwässer entsorgen und Frischwasser nachfüllen und dann vermutlich nach La Azohia. Erstmal frühstücken wir gemütlich und dann wird geduscht, Wasser habe ich noch mehr als genug. Während dem Frühstück fährt die Polizei über den Platz und grüßt freundlich, es ist ja nur ein Parkplatz am Meer, doch das übernachten wird hier stillschweigend geduldet, aber zwei bis dreimal am Tag fährt die Guardia Zivil langsam durch den Platz. Christel ruft an ob wir noch heute nach La Azohia kommen, dann würde sie uns einen Platz neben ihnen freihalten der gerade frei geworden ist, doch ich möchte erst morgen fahren, solange hält unsere Kassette noch und morgen können wir auch wieder einkaufen wenn wir durch Porto Mazarron fahren. Nach dem Frühstück baue ich die Wasserpumpe aus weil der Druckschalter nicht mehr immer abschaltet, dazu muß ich die Oberplatte der Sitzbank abschrauben, weil ich sonst nicht zur Pumpe komme, auch die Pumpe muß heraus, weil der Druckschalter direkt an der Wand ist (sehr Service freundlich😡) ich reinige die Innenplatte des Ventil's vom Kalk stelle den Druck etwas hinauf und schon funktioniert sie wieder einwandfrei. Wenn man besser dazukäme eine Arbeit von 10 Minuten, so dauert es über eine Stunde, aber an Zeit fehlt es uns ja nicht. Auch um 11 Uhr ist es noch sehr bewölkt, doch die blauen Flecken werden mehr da werden wir eine Wanderung Richtung Santa Pola del Este machen. Um 12 Uhr gehen wir los, wieder auf einem anderen Weg direkt unterhalb der Felsen bis uns das Gelände zwingt auf einen Weg weiter unten zu gehen, auf dem wir auch wieder zurück müssen. Die Pflanzen hier sind geschützt, es stehen einige Schilder da, das man nichts pflücken soll, Rosmarin, Pfeffer, Lavendel, Alpha Gras und viele andere die ich nicht kenne wachsen hier.  Nach 1 h 30 min sind wir wieder beim Auto und Annelies wärmt die Gemüsesuppe auf, zum Kaffee gibt es Kekse. Da wir heute etwas weiter oben gegangen sind, habe ich eine Mountainbike Strecke entdeckt, die werden wir auf dem Rückweg sicher fahren. Auf heute Nacht und Morgen ist etwas Regen angesagt, doch das stört uns beim weiterfahren nicht. Alfred wird morgen 85, da werden wir wohl ein paar Gläschen mit ihm trinken🍷😉. Das englische Ehepaar kommt sich verabschieden, sie fahren zum Stellplatz von Dani nach Santa Pola, dort können sie entsorgen und auch Wäsche waschen, ich fahre morgen auch dorthin um unser Abwasser loszuwerden und den Frischwassertank wieder aufzufüllen. Gegen Abend bewölkt es sich wieder komplett und in der Nacht erwarte ich Regen. Abendessen, Geschnetzeltes vom Rind und dazu Bratkartoffeln und🍷🍷😍😘. 

17. November 2018 Samstag

Total von km 69909 bis km 69909= 0 km  Eremita de Nuestra

8:00☁️18°C am Morgen, Mittag🌤21°C, Nachmittags 16Uhr 🌤20°C 

Am Morgen 8 Uhr 6/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 5/8 Bewölkung 2-3 Bft.Ost Nachmittags 4/8 Bewölkung 2-3 Bft.Ost(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:45 Sonnenuntergang 🌒17:48

Es ist wieder sehr bewölkt heute und in der Nacht muß es etwas geregnet haben, denn die Scheiben sind nass. Doch eigentlich sollte es heute trocken bleiben. Erstmal in Ruhe frühstücken dann sehen wir weiter, eine Wanderung Richtung Gran Alacant eventuell. Gestern Abend habe ich noch die Übernachtung von 23.auf 24.Dez. vor unserem Flug nach Memmingen und den Transfer zum Flughafen organisiert, Pedro der Boss von TFR Málaga (da stellen wir unser Auto wenn wir nachhause fliegen ab) ist echt spitze, seine Devise scheint immer "no problem"  zu sein😄. Wenn alles klappt werden wir am 24. Dez. um 8:40 von Málaga nach Memmingen fliegen und am 3. Januar wieder zurück. Nach dem Frühstück habe ich die Batterien der Luftdruck Sensoren an den Reifen gewechselt, nun sollten sie wieder 1 Jahr ihren Dienst tun. Kurz vor Mittag wandern wir Barfuß am Sandstrand entlang bis zum Ende von Arenals del Sol, zurück können wir ab der Bucht Carabasi durch einen Pinienwald bis fast zum Auto gehen, knapp zwei Stunden sind wir unterwegs, wobei am hinweg der Windchill eine Winddichte Jacke verlangt, auf dem Rückweg war es wieder warm genug für's T-Shirt, anschließend macht Annelies einen kleinen gemischten Salat  und Kaffee mit Gebäck. Den restlichen Nachmittag verbringen wir mit lesen und den Paragleitern beim soaren am Hang hinter uns zuschauen. Abendessen, Pellkartoffeln mit Avocadocreme, Ziegenspeck vom Daniel, vier Käsesorten und etwas Rotwein😍😘. 

16. November 2018 Freitag

Total von km 69909 bis km 69909= 0 km  Eremita de Nuestra

8:00☁️19°C am Morgen, Mittag🌤22°C, Nachmittags 16Uhr ⛅️20°C 

Am Morgen 8 Uhr 7/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 5/8 Bewölkung 2-3 Bft. Nachmittags 5/8 Bewölkung 2-3 Bft.Ost(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:44 Sonnenuntergang 🌒17:49

Es ist über Nacht trocken geblieben, wir sind am richtigen Ort, wenn ich denke das es in Cullera gestern den ganzen Tag geregnet hat. Heute werden wird mit den Bike's etwas unternehmen. Nach dem Frühstück richte ich die Räder und kurz nach 11 Uhr fahren wir nach Gran Alacant, da kaufe ich im China Laden noch einige Sachen, nun geht es zum Paragleiter Starplatz, da schauen wir zu wie ein Pilot Startversuche macht, er kommt aber wegen zuviel Wind nicht weg, anschließend fahren wir zum Leuchtturm und zur Aussichtsplattform die wir gestern von unten fotografiert haben. Von dort geht es über einen sehr grob steinigen Weg nach Santa Pola zum Tapas Lokal Lizarran am Hafen. Hier machen wir eine kleine Pause mit 2 Bier und einigen Tapas, dann können wir frisch gestärkt am Strand entlang die 10 km zum Auto zurückfahren. War eine tolle Mountain Bike Tour, dieses Gelände ist für uns genau richtig. Beim Auto gibt es erstmal einen Espresso mit Croissant😘. Das Wetter hat sich gut entwickelt, es ist zwar etwas windig aber es ist nicht kalt deswegen. Unsere englischen Nachbarn fahren täglich mit zwei 5 Liter Kanistern zur nächsten Stranddusche Wasser holen, er sagt ihm ist es auch zum trinken gut genug, doch uns würde das nicht zusagen. Am Nachmittag wechsle ich noch die Bremsklötze bei meinem Fahrrad weil sie stark quietschen, sie sind aber noch gut, keine Ahnung warum sie so ein Geräusch machen. Bis Sonntag werden wir wohl noch hier bleiben und dann direkt nach Azohia fahren. Abendessen, Gemüsesuppe und die Reste vom Filet von gestern mit Gemüsereis und ein Gläschen Wein😘😍.

15. November 2018 Donnerstag

Total von km 69909 bis km 69909= 0 km  Ermita de Nuestra

8:00🌧16°C am Morgen, Mittag⛅️20°C, Nachmittags 16Uhr 🌥20°C 

Am Morgen 8 Uhr 8/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 5/8 Bewölkung 2 Bft. Nachmittags 6/8 Bewölkung 2 Bft.Ost(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:43 Sonnenuntergang 🌒17:50

Gegen morgen ist ein Gewitter über uns gezogen, doch der Regen hat sich in Grenzen gehalten, um 8 Uhr nieselt es nur wenig, die Temperatur ist aber gut. Da können wir uns viel Zeit lassen mit frühstücken und lesen, aber das tun wir ja sowieso😊. Ab 9 Uhr ist es trocken und die zwei Nachbarn die sich in der Nacht neben uns gestellt haben fahren wieder weiter, ich bastle etwas am Auto, die Sensor Lampe die ich gestern montiert habe muß noch gesichert werden und beim Anhänger niete ich zwei Schlaufen an. Um 11 Uhr gehen wir zusammen bei aufgelockerter Bewölkung durch die Pinien Wäldchen nach Santa Pola del Este, nach gut einer Stunde sind wir wieder beim Auto, es sind immer noch wenig Wohnmobile hier, die anderen Jahre war es hier immer ziemlich voll.  Annelies richtet zwei feine Salate her, ich werde ordentlich verwöhnt😍😘und muß schon etwas auf mein Gewicht aufpassen. Die Polizei fährt zweimal am Tag kurz auf den Platz, schaut sich etwas um und ist wieder weg. Dreißig Meter neben uns steht ein englisches Ehepaar, ganz nette Leute die sehr höflich sind und gerne mit uns diskutieren. Wolfgang hat geschrieben bei Erwin ist die Sintflut und wollte meine Koordinaten wissen und in Cullera ist laut Bruno heute auch Dauerregen, da haben wir aber Glück mit dem Wetter, denn bei uns ist es seit dem Frühstück trocken. Während Annelies strickt mache ich noch eine Platzrunde, aber es sind immer noch keine Bekannten hier und am Strand stehen nur 11 Wohnmobile. Christel und Alfred sind in La Manga und fahren morgen nach La Azohia, vielleicht treffen wir uns da am Montag wenn nichts dazwischen kommt, mal sehen wie es kommt😉😊. Abendessen Schweinefilet mit Champignon Sauce und Kartoffelpüree und ein Gläschen Rotwein😍😘.

14. November 2018 Mittwoch              V+E

Total von km 69737 bis km 69909=172 km Cullera-Ermita de Nuestra(Santa Pola del Este)

8:00⛅️16°C am Morgen, Mittag🌤22°C, Nachmittags 16Uhr 🌥21°C 

Am Morgen 8 Uhr 6/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 5/8 Bewölkung 2 Bft. Nachmittags 6/8 Bewölkung 2-3 Bft.Ost(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:43 Sonnenuntergang 🌒17:51

Das Wetter ist besser wie erwartet, etwas Bewölkung am Morgen, aber wir fahren ja weiter da spielt das keine Rolle. Nach dem Frühstück entsorge ich wieder Abwässer, so alle 3-4 Tage ist das fällig, ich habe einen Reserve Tank so können wir auch eine Woche irgendwo stehen wo man nicht entsorgen kann. So noch rund ums Auto schauen die Frontscheibe reinigen, dann von Bekannten und Freunden verabschieden und ab die Post Richtung Santa Pola, unterwegs werden wir noch Lebensmittel  einkaufen, denn bei dem Ort wo ich stehen möchte gibt es nur Brot. Mia und Bruno bringen noch eine Flasche Sekt und eine Flasche Weißwein zum Abschied als dank für die Hilfe beim Fernseher. Nach dem Mercadona Einkauf stehen plötzlich Birgitte und Ludwig mit ihrem Clou Liner hinter uns, das ist natürlich eine Riesenüberraschung, denn ich wollte sie in der Früh anrufen wo sie gerade sind, doch ich bin nicht durchgekommen. Schade wenn ich das gewusst hätte wären wir noch etwas geblieben, aber nun habe ich mich schon auf einen neuen Platz eingestellt. Zuerst fahren wir nach Altea doch der Platz ist uns zu eng und auch fast bis zum letzten Platz mit PKW gefüllt, nur 5 oder 6 Womo stehen da, also weiter nach Urbanova, doch auch hier geht es nicht nach Wunsch der ganze Platz ist eine Riesenbaustelle. Der nächste Platz ist nur 8 km entfernt bei der Ermita de Nuestra unterhalb vom Monte Faro und da ist noch Platz genug. Wir richten uns oberhalb der Straße ein das geht Ruck zuck, mal schauen wie es uns hier gefällt, denn hier haben wir nie gestanden, sonst sind wir immer nach Santa Pola Est gefahren, doch da darf man nicht mehr übernachten. Annelies macht uns einen feinen Salat und zum Espresso Frisches Gebäck. Später machen wir eine Platzrunde schauen ob wir jemand kennen, doch es sind keine Bekannten da also gehen wir eine Stunde querfeldein Richtung Santa Pola Este und unterm Abhang wieder zurück. Anschließend montiere ich eine Mpow Solarleuchte neben die Aufbautüre, die gleichen habe ich schon am Heck des Autos. Abendessen Filet de Lubina Kartoffelpüree und Spinat😍😘, dazu gibt es heute "ein"😉 Gläschen vom Weißwein den uns Mia😘zum Abschied geschenkt hat.

13. November 2018 Dienstag

Total von km 69737 bis km 69737= 0 km  Cullera 8:00🌥16°C am Morgen,

Mittag🌥19°C, Nachmittags 16Uhr 🌥19°C 

Am Morgen 8 Uhr 7/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 6/8 Bewölkung 2 Bft. Nachmittags 6/8 Bewölkung 1-3 Bft. (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:42 Sonnenuntergang 🌒17:49

Wieder fast vollständig bewölkt am Morgen, doch die Temperatur passt. Christl und Alfred sind nun doch noch hier geblieben, wie ich heute früh gesehen habe. Ich schaue noch wie das Wettergeschehen die Küste nach Südwesten entlang wird und entscheide dann wo wir von hier hinfahren. Nach dem Frühstück richte ich die Fahrräder mit je zwei Satteltaschen her, so können wir 8 Wasserflaschen mit je 8 Liter auf einmal transportieren, die Wasserstelle ist ja ca. 3 km vom Stellplatz weg, da kann man nicht gut zu Fuß hingehen. Auf dem Rückweg holen wir noch frisches Schwarzbrot und Croissant zum Kaffee, die Bike's mit dieser Ladung sind nicht leicht zu fahren, es sind doch bei jedem 32 Kilo zusätzlich zu bewegen und die ziehen ganz schön. Bruno bringt die ausgeliehene Kartuschen Presse wieder zurück, das von ihm gekaufte Material hält leider nicht auf seinem Dach, doch er hätte das eben Zuhause machen sollen wenn er schon weiß das etwas undicht ist. Bei uns ist nach 6 Jahren noch immer alles dicht, aber ich will's nicht verschreien es gibt bei einem Wohnmobil soviel Stellen wo etwas sein könnte, da kann man nichts auf Dauer garantieren. Am Nachmittag machen wir wieder eine Barfuß Strandwanderung über 6 km, das bringt die Fußsohlen ordentlich in Schwung. Morgen wollen wir weiterfahren vermutlich bis Urbanova kurz nach Alicante, doch ich möchte mir unterwegs noch einige Plätze anschauen die ich in Google Map gefunden habe. Mal sehen wie es kommt, hier sollte ja ab morgen Abend einiges an Regen kommen, vielleicht ist es weiter südlich etwas weniger. Abendessen Wiener Schnitzel mit Blumenkohl Salat 😍😘und ein Gläschen Rotwein. 

12. November 2018 Montag

Total von km 69737 bis km 69737= 0 km  Cullera 

8:00⛅️15°C am Morgen, Mittag🌥20°C, Nachmittags 16Uhr ☁️20°C 

Am Morgen 8 Uhr 5/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 6/8 Bewölkung 1 Bft. Nachmittags 7/8 Bewölkung 2 Bft. (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:40 Sonnenuntergang 🌒17:49

Ein etwas bewölkter Tag, doch die Temperatur passt jetzt, beim Frühstück haben wir ohne zu heizen 20°im Auto, das ist schon angenehm. Mit Ruhe frühstücken, Zeitung lesen und Radio Vorarlberg hören, alles bestens so kann der Tag beginnen. Am späten Vormittag verabschiedet sich Karl, das Wetter ist ihm zu schlecht er fährt zu einem Platz in der Nähe der Ziegenwiese, auch Christel und Alfred wollen heute weiterfahren, ich gebe Alfred noch die Koordinaten von zwei Plätzen die er noch nicht kennt und in La Azohia werden wir uns wohl wiedersehen. Um 11 Uhr machen wir unsere Barfuß Strandwanderung dabei gehen wir über 7 km direkt am Wasser entlang die Füße im nassen Sand. Anschließend gibt es einen feinen Salat a la Annelies, damit gleichen wir die gestrige Buffet Orgie wieder aus. Bei Bruno montiere ich noch schnell einen Stromschalter für den Fernseher, damit er nicht die ganze Zeit auf Standby läuft. Später kommt der Gaslieferant vorbei und ich tausche die leere Flasche aus €13,-- kostet eine Flasche dieses Jahr. Der Rest des Nachmittags verbringen wir mit relaxen und lesen beim Auto. Annelies kocht eine feine Gemüse Suppe damit wir nicht ganz ohne essen auf die Abendrunde gehen. Um 18 Uhr gehen wir mit Mia und Bruno auf eine Stadt Runde durch die Altstadt und anschließend ins Restaurant Alcala. Im  Restaurant sitzen wir außen weil heute kein Wind geht und es fein warm ist, am Nebentischs sitzt ein Spanier der uns auf unsere Gespräche übers campen plötzlich im besten Hochdeutsch anspricht, wir hatten uns über Stellplätze hier und sonst in Spanien unterhalten, er erklärt uns warum wir hier in Cullera und auf verschiedenen anderen Plätzen meistens unbehelligt stehen können. Grundsätzlich ist frei stehen in Spanien verboten, auf privat Plätzen ist schwierig, weil die Polizei da nicht einfach ohne den Besitzer handeln kann und in Cullera stehen wir auf einem privaten Gelände, das nur im Sommer gewerblich genutzt wird, im Winter ist es dem Besitzer egal wer auf seinem Grundstück steht. Der junge Mann, er campt auch oft mit seinem Motorrad, gibt uns noch einige Auskünfte die man als Fremder einfach nicht wissen kann, durch diese interessante Unterhaltung ist uns die Zeit ziemlich davongelaufen und erst kurz vor 22 Uhr sind wir wieder beim Auto.

11. November 2018 Sonntag          V+E

Total von km 69737 bis km 69737= 0 km  Cullera 

8:00🌤15°C am Morgen, Mittag☀️22°C, Nachmittags 16Uhr ☀️22°C 

Am Morgen 8 Uhr 3/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 1/8 Bewölkung 1 Bft. Nachmittags 1/8 Bewölkung 1 Bft. (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:39 Sonnenuntergang 🌒17:50

Heute sollte es trocken bleiben und wieder wärmer werden, auch die nächsten Tage bleiben laut Wetterbericht schön bleiben.  Nach dem Frühstück fülle ich Wasser nach, duschen verbraucht halt doch einiges, doch hier gibt es ja Wasser von guter Qualität. Anschließend entsorge ich noch unsere Abwässer, nun ist wieder ein paar Tage Ruhe. Mit dem Bike hole ich Brot für heute und morgen, unterwegs treffe ich Helga, die ist mit ihrem Adolf in Tafraoute neben uns gestanden, die beiden wollen diesmal nicht nach Marokko fahren, weil Adolf alle drei Monate eine Kontrolle beim Arzt hat. Bei Bruno bringen wir den Fernseher wieder zum laufen indem man den Steuerreceiver nur zum ausrichten der Antenne verwendet und dann vom Sat abhängt, denn der neue Fernseher hat ja einen eigenen Receiver und die zwei vertragen sich nicht, weil beide Steuer-Impulse an den LNB senden, die neueren Steuergeräte haben das Problem nicht. So ist das auch geregelt und Bruno kann seine geliebten Fußballspiele wieder sehen😄. Mittagessen gehen wir zusammen mit Angelika, Karl, Marina, Paul, Mia, Bruno und wir zwei zum Buffet Libre Xucaris das ist ein "all you can eat" Restaurant, die aber nur zu Mittag auskochen. Karl übernimmt die Rechnung für alle, ich bedanke mich nochmal. Das Essen ist gut, doch bei der Vielfalt ißt man einfach viel Zuviel, alle sind zufrieden, das Essen hier ist sehr preiswert 10€ pro Person und auch die Getränke sind nicht teuer. Auf dem Rückweg kommen wir bei Helga und Adolf vorbei, Adolf habe ich gestern ja noch nicht gesehen und wir halten unser Begrüßung's Schwätzchen, er ist super gut drauf mit seinen 83 Jahren und zeigt mir seinen neuen Quad mit Allradantrieb, ein richtiges Powergerät das er in der extra vergrößerten Heckgarage transportiert. Anschließend gehen wir noch zu Christl und Alfred, da zeige ich Christel wie man ihr neues Smartphone bedient und bald schon kann sie Fotos mit WhatsApp verschicken sie ist ganz happy das sie so schnell begriff wie es geht, die nächsten Tage werde ich ihr scheibchenweise einige Sachen dazulernen. Bei Bruno ist schon wieder der Fernseher außer Betrieb, nachdem ich verzweifelt alle möglichen Teile austausche komme ich drauf das die Stromversorgung einen Wackelkontakt hat und oft Unterspannung liefert dann flackert das Bild gerade so als ob der Spiegel nicht richtig ausgerichtet ist, oder abgedeckt wird😡. Die Steckdose wir lahmgelegt, der Fernseher neu angeschlossen und er funktioniert wie er es soll, bei solchen Sachen läßt es mir keine Ruhe auch wenn es mich gar nichts angeht. Unser Abendessen fällt heute aus, wir sind beide noch so satt von dem üppigen Mittags Büfett, nur ein Gläschen Rotwein gönnen wir uns noch am Abend. 

10. November 2018 Samstag

Total von km 69737 bis km 69737= 0 km  Cullera 

8:00🌤14°C am Morgen, Mittag🌦16°C, Nachmittags 16Uhr 🌦17°C 

Am Morgen 8 Uhr 3/8 Bewölkung 1-2 Bft, Mittag 7/8 Bewölkung 2-3 Bft. Nachmittags 6/8 Bewölkung 2 Bft. (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:38 Sonnenuntergang 🌒17:51

Ein wunderschöner Morgen, der Wind ist nun viel weniger und nicht mehr so kalt wie gestern, doch es ist generell 2-4° kälter wie die letzten Jahre. Nach dem Frühstück lesen wir im Auto weil es zeitweise regnet, in den trockenen Phasen plaudert man mit Nachbarn. Kurz vor Mittag ist es trocken und so können wir eine Strandwanderung machen, bis ans Ende der Bucht gehen wir  auf der Promenade ca. 3,5 km sind es bis zum Wendepunkt. Auf dem Rückweg kaufen wir ein paar Lebensmittel beim Consum ein und kommen gerade noch trocken bis zum Auto. Annelies richtet uns eine Brotzeit mit Käse und Serano Schincken und zum Kaffee haben wir uns Schoko-Croissant gekauft. Bis fast 16 Uhr regnet es immer wieder leicht und es geht ein kühler Wind. Zuerst kommt Bruno auf ein Schwätzchen bei einem Bierchen vorbei, später lösen ihn Christel und Alfred, die auch auf ein Bierchen kommen ab. Christel und Alfred kennen wir gut aus den letzten Jahren, ich habe Christel letztes Jahr nach einem Unfall ins Spital begleitet. Alfred ist 85 und fährt immer noch mit einem 10 Meter langen Morello hierher, letztes Jahr hatte er noch einen Anhänger mit Pkw drauf mitgeschleppt, 85 muß man erstmal gesund erleben. Bis es dämmert plaudern wir über tausend Dinge, so geht auch ein Regentag schnell vorbei, gegen Abend wird es trocken und es gibt noch einen schönen Sonnenuntergang. Bruno kommt noch mit einem Notfall sein Fernseher geht nicht mehr und die Sportschau läuft, mit einem weiteren Nachbarn versuchen wir ihm zu helfen, aber ich glaube sein Alden Receiver ist defekt und da sind wir machtlos. So für morgen ist der Wetterbericht wieder besser, auch der Wind wird weniger stark sein. Abendessen Polenta angebraten mit gebratenen Landjägern und Sauerkraut 🍷😍😘. 

9. November 2018 Freitag          V+E

Total von km 69737 bis km 69737= 0 km  Cullera 

8:00🌤12°C am Morgen, Mittag🌤16°C, Nachmittags 16Uhr 🌤17°C 

Am Morgen 8 Uhr 5/8 Bewölkung 2-5 Bft, Mittag 2/8 Bewölkung 2-5 Bft. Nachmittags 2/8 Bewölkung 2-4 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maß für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:37 Sonnenuntergang 🌒17:52

In der Nacht hat es geregnet, doch nun ist es wieder trocken, aber etwas windig bei etwa halb bedecktem Himmel. Beim Frühstück scheint die Sonne schön durchs Fenster, das hebt die Stimmung😄. Nach dem Frühstück entsorge ich Abwässer und anschließend gehe ich nochmal zu Bruno beim Sat Kabel eine Signalweiche anschließen, danach funktioniert der neue Fernseher aber trotzdem nicht richtig😡, ich glaube der Alden Reciver (über 10 Jahre alt, nur Scart Ausgang) kommt mit dem neuen Fernseher nicht klar, ein Plastikteil bei Mia's Mülleimer kann ich mit flüssiger Schweißnaht wieder brauchbar machen, so geht der Vormittag schnell vorbei. Es weht ein sehr kalter Wind um die Autos, aber wir werden Mittag's trotzdem den 5 Türme Weg zu sechst gehen, denn im Windschatten ist es schön warm. Um halb zwölf gehen wir, Marina, Paul, Karl, Bruno, Annelies und ich Richtung Burg diesen Weg kennen die anderen noch nicht, aber alle sind begeistert weil der Steig quer durchs Gelände geht und nicht auf dem asphaltierten Weg. Man läuft praktisch der fast nicht mehr vorhandenen Wehrmauer von Wachtturm zu Wachturm. Von der Kirche gehen wir noch zur alten Ruine und auf dem üblichen Weg wieder zurück. Beim Auto gibt es eine feine Minestrone die Annelies am Vormittag vorbereitet hat😍😘. Später helfe ich Bruno ein bisschen den Fernseher einrichten und nachher wird beim Auto relaxt und mit den Nachbarn gequasselt. Ich räume auch noch etwas im Anhänger auf, da ist ja immer etwas zu tun bei den vielen Kisten mit Zubehör und Werkzeug, ist immer ein kleines Chaos😄.  Heute Abend bleiben wir beim Auto und lassen den Abendspaziergang ausfallen, Angelika und Karl gehen heute alleine. Große Überraschung, es klopft an der Tür und was sehe ich, Christel und Alfred sind heute eingetroffen, wir haben den Gerüchten geglaubt sie hätten ihr Wohnmobil verkauft, aber dem ist nicht so nur den Anhänger mit Pkw hat er nicht mehr dabei, wenn er einen Pkw braucht kann er hier ja günstig einen mieten. Abendessen Reste von gestern, Gemüse Suppe und Schweine Filet mit Polenta🍷😍😘. 

8. November 2018 Donnerstag

Total von km 69737 bis km 69737= 0 km  Cullera 

8:00🌤12°C am Morgen, Mittag🌤21°C, Nachmittags 16Uhr 🌤18°C 

Am Morgen 8 Uhr 6/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 4/8 Bewölkung 1-2 Bft. Nachmittags 6/8 Bewölkung 1 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:36 Sonnenuntergang 🌒17:53

Ein schöner Sonnenaufgang, aber es ist ziemlich bewölkt, für heute Abend ist Regen angesagt und die letzte Zeit hat der Wetterbericht eigentlich gut gestimmt, es ist auch etwas wärmer geworden. So nun wird erstmal gefrühstückt und die Zeitung gelesen. Heute wollen wir mit den Bike's nach Gandia ca. 24 km südwestlich von hier, kurz vor 11 Uhr fahren Annelies, Karl und ich los, das Wetter ist genau richtig für eine Radtour. Wir fahren flott auf der Landstraße dahin und es ist sehr wenig Autoverkehr, in Gandia wollen wir uns nach  Stellplätzen umsehen die wir in p4night gesehen haben, doch die Plätze die in p4night stehen kann man vergessen, entweder ist es verboten oder man steht in einer Häuserschlucht, das ist nichts für uns, auch Karl sieht ein das man hier nicht wirklich stehen kann, die Stadt wäre schon gut da ist noch richtig was los. Auf dem Rückweg fahren wir noch einen Abstecher zu einem Strand wo man auch stehen könnte, hier ist es zwar erlaubt, doch es ist etwas zu sehr abseits, da fühlt man sich nicht sicher. Kurz bevor wir am Platz sind springt mit die Kette vom Zahnrad weil der Kettenspanner hängt, schnell ist die Kette wieder eingehängt, aber das muß ich nachher noch schnell richten.

Beim Auto gibt es ein kleine Brotzeit für mich einen Salat mit Surimi und Annelies ist die Reste Krautnudeln von gestern. Man glaubt es kaum, da hat sich doch tatsächlich Rost im Kettenspanner angesetzt, obwohl das ja ein geschlossenes Gehäuse ist. Mit Spray und Kettenöl mache ich das Teil wieder gängig und nun sollte es wieder funktionieren, zur Vorbeugung mache ich das gleiche auch bei Annelies ihrem Bike. Annelies bereitet schon alles für das Abendessen vor, dann ist nachher schnell gekocht, so können wir noch vorher unseren Abendgang mit unseren Freunden machen. Nach einem schönen Rundgang durch den Ort bleiben wir wieder im Alcala hängen und gönnen uns ein paar Gläschen. Wieder beim Auto macht Annelies unser Abendessen, Schweinefilet mit Reis und Blumenkohl Salat und ein Gläschen Rotwein😍😘.

7. November 2018 Mittwoch

Total von km 69737 bis km 69737= 0 km  Cullera 

8:00🌤10°C am Morgen, Mittag🌤21°C, Nachmittags 16Uhr 🌤19°C 

Am Morgen 8 Uhr 3/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 3/8 Bewölkung 2-3 Bft. Nachmittags 6/8 Bewölkung 2 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:35 Sonnenuntergang 🌒17:54

Schöner Morgen mit einem fantastischen Sonnenaufgang, es dauert nun schon bis 7:45 bis sie ins Auto scheint. Ein feines Frühstück und der Tag kann beginnen, ich hoffe es wird nicht mehr so windig wie gestern. Nach dem Frühstück machen wir mit Bruno aus auf den Burg Hügel von Cullera zu wandern, gut 200 Höhenmeter und mit dem Rückweg etwa ca. 8 km. Um 11 Uhr gehen wir los und sind kurz vor 13 Uhr wieder zurück, es ist immer wieder ein schönes Erlebnis weil man von oben weit über das Hinterland sieht. Hinauf gehen wir das erste Stück über den Kreuzweg und von der Burg weg auf einem Pfad bis zur Burgruine am höchsten Punkt, den Rückweg gehen wir auf der normalen Straße. Zur Mittagsjause macht Annelies einen Salat diesmal mit Miesmuscheln, auch sehr lecker. Am Nachmittag helfe ich Bruno ein Satkabel zu verlegen und sein Zusatzschloß neu zu befestigen, da hat es wohl jemand mit Gewalt probiert den Spuren nach. Den Rest des Nachmittags relaxen wir beim Auto gegen Abend zieht es sich etwas zu, doch es sollte trocken bleiben. Um 17:30 gehen wir mit Angelika, Karl, Mia und Bruno auf eine Dorfrunde und auch ins Alcala ein Restaurant mit guten Tapas, wir sitzen bis 20 Uhr gemütlich beisammen und ziehen uns dann in unsere Autos zurück. Abendessen Krautnudeln mit Speck, Apfelmus und ein Gläschen Rotwein 😍😘.

6. November 2018 Dienstag          V+E

Total von km 69615 bis km 69737= 122 km  Nules Restaurant Alqueria- Cullera 

8:00⛅️12°C am Morgen, Mittag🌤17°C, Nachmittags 16Uhr 🌤17°C 

Am Morgen 8 Uhr 6/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 3/8 Bewölkung 2-3 Bft. Nachmittags 3/8 Bewölkung 2-3 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:34 Sonnenuntergang 🌒17:55

Es scheint ein schöner Tag zu werden, trotzdem fahren wir heute wieder weiter nach Süden, denn die Frühtemperatur ist immer noch um die 12°C, fast wie zuhause. Unterwegs möchte ich mir noch einen Stellplatz in Moncofa anschauen, vielleicht für die Rückfahrt. Nach ausgiebigem Frühstück und entsorgen der Abwässer fülle ich noch den Frischwassertank und um 9:30 fahren wir los, erstmal nach Moncofa den Stellplatz besichtigen, es ist ein großer asphaltierter Parkplatz mit einer guten Entsorgung und Frischwasser, das ist schon sehr großzügig von der Gemeinde. Nun wissen wir wo wir auf dem Rückweg halt machen, denn im Ort sind mehrere offene Lokale und zum Radfahren wäre es auch gut. Über die AP7 fahren wir über Valencia nach Cullera, der Platz schaut ziemlich voll aus, aber wir finden doch noch ein Plätzchen wo wir ohne Keile stehen können, Bruno und Mia und Angelika und Karl stehen schon länger hier, da gibt es natürlich ein großes Begrüßung's Hallo, beim Platz suchen, treffen wir Sabine und Ralf Haak, die stehen auch schon länger hier und auch sonst sind noch einige Bekannte der letzten Jahre da. Annelies macht uns einen kleinen Salat und nachher kommt Karl auf ein Bierchen vorbei, beim plaudern geht die Zeit schnell vorbei und es kommen immer wieder Leute vorbei die wir von den letzten Touren kennen. Gegen Abend gehen wir zu sechst in die Stadt, etwas die Beine vertreten und auf ein Gläschen in eine Bar, nach einem Jahr haben wir uns natürlich viel zu erzählengegn 20 Uhr gehen wir wieder zu den Autos. Annelies macht für uns Wolfsbarschfilet mit Spinat dazu ein Gläschen Wein 😍😘. Anschließend schauen wir noch Atlético Madrid gegen Dortmund. 

5. November 2018 Montag

Total von km 69580 bis km 69615= 35 km Castellón Flugsportzentrum - Platja de Nules Restaurant Alqueria

8:00☁️11°C am Morgen, Mittag🌥19°C, 16Uhr 🌥17°C 

Am Morgen 8 Uhr 7/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 6/8 Bewölkung 1-2 Bft. Nachmittags 6/8 Bewölkung 2 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:33 Sonnenuntergang 🌒17:54

Es fast völlig bewölkt, doch es ist trocken vielleicht bleibt der Regen aus, mal sehen. Nach dem Frühstück wollen wir weiterfahren nach Platja de Nules zum Restaurant Alqueria, dort ist ein Platz mit V+E zum Freistehen. Wir verabschieden uns von den Nachbarn und fahren um 9:30 los, in Castellón de la Plana finde ich eine Tankstelle mit Dieselpreis unter €1,20, das ist schon äußerst selten an der Küste entlang. Der Baumarkt Merlin liegt auch noch auf dem Weg und im nächsten Ort halten wir kurz beim Mercadona einige Lebensmittel einkaufen. Kurz vor 13 Uhr sind wir am Platz und finden ihn ganz Ok, die Umgebung gibt zwar nicht viel her doch für ein paar Nächte ist es gut, wer einkehren will das Mittag Menü 3 Gänge zu €9,90 ist gut, man kann bei jedem Gang aus 3 Speisen aussuchen, ich habe Fischsuppe, Schweinelende und Melone gegessen und alles war gut. Der Wasserhahn in der Abwasch ist beim Auslauf nicht mehr dicht, es sind immer einige Tropfen da, darum habe ich einen neuen besorgt und wollte ihn heute Nachmittag einbauen, aber die Anschlüsse brauchen einen Adapter den ich noch besorgen muß😖. Nach dem Mittagessen fängt es an leicht zu regnen, da bleiben wir beim Auto, ich habe heute keine Lust mir nasse Füße zu holen. Um 16 Uhr ist es schon wieder trocken aber es geht ein kalter Wind. Es stehen insgesamt 13 Autos hier, das ist eigentlich wenig weil man hier gratis stehen kann und um 2€ pro Tag bekäme man sogar Strom. Abendessen heute nur eine kleine Jause, das späte Mittagessen war doch etwas üppig😍😘.

4. November 2018 Sonntag

Total von km 69580 bis km 69580= 0 km Castellón Flugsportzentrum 

8:00☀️14°C am Morgen, Mittag🌤24°C, 16Uhr 🌤27°C 

Am Morgen 8 Uhr 2/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 2/8 Bewölkung 1-2 Bft. Nachmittags 2/8 Bewölkung 1-2 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:32 Sonnenuntergang 🌒17:55

Ein fast wolkenloser Himmel empfängt uns beim aufstehen, die Sonne steigt glutrot aus dem Meer vor unserer Frontscheibe, ein wahrer Traum. Bei Sonnenschein schmeckt das Frühstück noch viel besser. Am Vormittag fülle ich den Frischwassertank und die Reserve Kanister nach. Ein Schwätzchen mit den Nachbarn, einer hat Probleme mit seinem Kühlschrank, da sind gleich jede Menge gute Ratschläge da, ich halte mich da etwas zurück wenn ich nicht gefragt werde. So um 11 Uhr fahren wir nach Castellón de La Plana, der Platz liegt ja in Castellón El Grao. In Castellón de la Plana ist ein großes Volksfest mit vielen Schaustellern und Bahnen, ich mache ein Foto und das reicht uns schon, Volksfeste sind nicht mein Ding ich habe es lieber überschaubar. Auf dem Rückweg nehmen wir in einer Strandbar ein Bierchen und dann geht es zum Platz zurück. Annelies macht einen Käsesalat und nun ist für den Rest des Nachmittags relaxen und lesen an der Sonne angesagt . Morgen soll es weitergehen, Nules habe ich herausgesucht mal sehen ob es uns gefällt sonst fahren wir halt weiter. Es ist nun sommerlich warm, man kann es kaum glauben wie es noch vor einer Woche war. Abendessen in der Pfanne angebratene Knödelscheiben mit Parmesan, Salat und Apfelmus😍😘.

3. November 2018 Samstag

Total von km 69580 bis km 69580= 0 km Castellón Flugsportzentrum 

8:00☀️12°C am Morgen, Mittag🌤24°C, 16Uhr 🌤27°C 

Am Morgen 8 Uhr 3/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 3/8 Bewölkung 1-2 Bft. Nachmittags 3/8 Bewölkung 1-2 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:31 Sonnenuntergang 🌒17:56

Herrlich schon vom Morgen weg scheint die Sonne vom fast wolkenlosen Himmel, so war es die letzten Jahre immer, vielleicht sind wir nur zu früh losgefahren, sonst sind wir immer erst am 4. November gestartet😉. Hier bleiben wir noch bis Montag, dann werden wir wieder ein Stückchen nach Süden ziehen. Gemütlich frühstücken, Zeitung lesen, wir lassen es uns an nichts fehlen. Nach dem Aufräumen machen wir wieder eine Barfuß Strandwanderung diesmal nach Benicàssim, einfach herrlich am Wasser entlang durch den Sand zu gehen. Nach gut eineinhalb Stunden sind wir wieder zurück und freuen uns schon auf etwas relaxen. Zur Jause gibt es wieder einen kleinen Salat und den obligatorischen Kaffee mit Keksen. Ein guter Bekannter aus Melk, den wir in den letzten Jahren an vielen Destinationen getroffen haben kommt sich verabschieden, er fährt nach Hause da er sich gesundheitlich nicht mehr wohl fühlt und daheim die besseren Diagnose Möglichkeiten hat. Das kann ich verstehen schon die Sprach Barriere beim Arzt macht eine Behandlung komplizierter, das habe ich letztes Jahr gesehen als ich eine Bekannte ins Spital begleitet habe. Den Nachmittag verbringen wir mit lesen und relaxen, auch ein Schwätzchen mit den Nachbarn gehört natürlich dazu. Das Wetter hat sich nun so entwickelt wie wir es von Anfang an erwartet haben, doch für Montag ist schon wieder eine Störung angesagt, aber es muß ja nicht alles stimmen was der Wetterbericht so

sagt 😉. Abendessen Schinken Nudeln mit Blumenkohl und Salat🍷😍😘. 

2. November 2018 Freitag

Total von km 69580 bis km 69580= 0 km Castellón Flugsportzentrum 

8:00🌦12°C am Morgen, Mittag🌥19°C, 16Uhr 🌤22°C 

Am Morgen 8 Uhr 6/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 6/8 Bewölkung 1-2 Bft. Nachmittags 4/8 Bewölkung 1-2 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:29 Sonnenuntergang 🌒17:59

Kurz vor Sonnenaufgang hat es leicht geregnet, aber um halb acht steigt die Sonne glutrot aus dem Meer vor unserer Frontscheibe, so stehen wir gerne auf. Mal sehen was wir heute unternehmen, erstmal in Ruhe frühstücken dann sehen wir weiter. Nach dem Frühstück und Auto aufräumen machen wir eine 90 Minuten Barfuß Strandwanderung, das Wasser ist erstaunlicherweise noch angenehm warm trotz dem stürmischen Wetter der letzten Tage. Mittags macht Annelies einen feinen gemischten Salat mit Surimi, das mag ich so gerne😘. Nach dem Kaffee fahren wir mit den Bike's nach Castello, wo wir einige Sachen beim China Markt einkaufen, das Wetter ist nun ganz passabel ich fahre im Shirt und kurzer Hose, morgen soll es schon von der Früh weg fast wolkenlos sein, wir werden sehen. Zurück auf dem Platz plaudern wir noch etwas mit unseren bekannten aus den letzten Jahren, bis die Sonne untergeht. Abendessen Reste von Gestern, Schweinefilet mit Reis und Blumenkohl und ein Gläschen Rotwein 😍😘. 

1. November 2018 Donnerstag          V+E

Total von km 69458 bis km 69580= 142 km  L'Ampolla/Daniel's Oliven Plantage- Castellón Flugsportzentrum

8:00🌤10°C am Morgen, Mittag🌤21°C, 16Uhr 🌤20°C 

Am Morgen 8 Uhr 3/8 Bewölkung 1 Bft, Mittag 2/8 Bewölkung 1-2 Bft. Nachmittags 3/8 Bewölkung 2-3 Bft. (Bft.= Beaufortskala, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:27 Sonnenuntergang 🌒17:58

Wie vorausgesehen ist es gestern spät geworden, es war aber auch sehr gemütlich bei Kaminfeuer unsere Geschichten zu erzählen und die alten Zeiten Revue passieren zu lassen. Hier scheint uns schon in der Früh die Sonne ins Auto, so möchten wir eigentlich immer frühstücken. Nun geht es wieder weiter gegen Süden, wir verabschieden uns von unseren Freunden, die heute mit ihrem Nachbarn zusammen Oliven ernten werden. Unser nächstes Ziel ist Castellon der große Platz beim Flugsportzentrum mal sehen ob wir da noch einen Platz finden. Um 11 Uhr fahren wir los wieder die abenteuerliche Strecke bis zum Ort, von dort auf der N340 bis Benicassim dort entsorgen wir unsere Abwässer und füllen unseren Frischwassertank wieder auf, die Gemeinde stellt die Ver. und Entsorgung gratis zur Verfügung das ist schon sehr großzügig. Um 13 Uhr sind wir auf dem Platz und es ist noch Platz genug. Annelies richtet eine Jause, Frankfurter mit Kartoffelsalat nachher einen Espresso und ein paar Kekse. Anschließend fahren wir mit den Bike's nach Orpesa ca.15 km, auf einer alten Bahntrasse wurde ein toller Radweg angelegt, man spürt das Spanien ein Radsport Land ist. Auf dem Rückweg genießen wir ein Bierchen an der Promenade, endlich konnten wir wieder einmal radfahren ich hatte schon etwas Entzug. Zurück am Platz schau ich etwas in die Runde und sehe einige Bekannte der letzten Jahre, da wird natürlich gleich über die neuesten Ereignisse auf dem Camper Sektor und auch über mögliche Stellplätze diskutiert. Abendessen Schweinefilet mit Reis und gemischtem Salat, dazu ein Gläschen Rotwein 😍😘.