November 2015

30. November 2015 Montag
Total von km 34538 bis km 34538= 0 km Ziegenwiese
07:30😄😎 11*C am Morgen, 😎😄Mittag schon 23*C
Am Morgen wolkenlos und windstill ,  Mittag 1-2Bft. aus SW, Nachmittag sonnig und wolkenlos und Thermik 1-2 Bft. SW,  Sonnenaufgang 08:01, Sonnenuntergang 17:49
Heute ist kein Ausflug geplant und wir lassen es ruhig angehen. Habe mit Wolfgang seinen Reciver neu eingestellt, jetzt hat er auch seine Radio 📻Regionalsender drinnen. Bei Jürgen und Birgit unsere Berliner Nachbarn konnte der Reciver per Telefon Support eingestellt werden, jetzt sind alle happy. Jürgen lädt uns auf eine Partie Boule ein.
Wir relaxen bei unserem Womo⛱, zwischendurch fahre ich mit dem Bike Brot holen. Am Nachmittag diskutieren wir bei einem Kaffee und einem Bierchen🍻 die weitere Route.
Um 16 Uhr holt uns Jürgen zum Boule, wir spielen in zwei Gruppen zu je vier und werden gerade kurz vor Sonnenuntergang fertig. Ich habe eigentlich immer geglaubt das Boule nichts für mich wäre, aber das Match war doch sehr spannend und es ist gar nicht so einfach die richtige Taktik zu finden. Unsere Mannschaft hat gewonnen und für morgen wurde eine Revanche vereinbart.
Noch schnell bevor es dunkel wird die Kassette leeren und dann geht's ins Womo.
Abendessen Bohnen mit Speck und Kartoffeln.

29. November 2015 Sonntag
Total von km 34538 bis km 34538= 0 km Ziegenwiese
07:30😄😎 11*C am Morgen, 😎😄Mittag schon 23*C
Am Morgen wolkenlos und windstill ,  Mittag 1-3 Bft. aus SW, Nachmittag sonnig und wolkenlos und Thermik 1-3 Bft. SW,  Sonnenaufgang 08:00, Sonnenuntergang 17:49
Wieder ein Frühstück mit Sonne durch die Windschutzscheibe im Auto😎😄
Ein paar Kleinigkeiten gebastelt, dann Bike's🚴🏻klar machen, die Frauen wollen nach Porto Mazarron einkaufen.💶🤔🛍
Nach dem Einkaufen will Wolfgang gleich zurück weil das Formel🏎🏎1 Rennen kommt, wir fahren noch nach Bolnuevo eine Campingplatz runde drehen und fahren dann auch zurück, wir sind auch noch vor dem F1 Start wieder bei den Autos und haben doch 42 km 🚴🏻gefahren.
Ein schöner Salat mit kaltem Hummer ist heute unser spätes Mittagessen.
Der Nachmittag gehört wieder dem süßen Nichtstun⛱🍻an der Sonne liegen, lesen, Annelies strickt wieder. Man diskutiert mit den Nachbarn, hinter uns steht ein Berliner Paar, die sind sehr nett und man tauscht sich aus, Elli und Wolfgang kennen in der Gegend ja bald jeden Stein.
Bei Wolfgang's Laptop finden wir den Fehler, warum sein Internett manchmal nicht geht. 
Bis es dunkel wird sitzen wir draußen und palavern über alles mögliche.
Bevor unsere Enkel ins Bett müssen skypen wir noch mit ihnen und natürlich auch mit Petra und Christian.
Abendessen Blumenkohl Suppe und Kaiserschmarren.

28. November 2015 Samstag
Total von km 34528 bis km 34538= 10 km Calnegre bis Ziegenwiese
07:30😄😎 11*C am Morgen, 😎😄Mittag schon 23*C
Am Morgen wolkenlos und windstill ,  Mittag 2-4 Bft. aus SW, Nachmittag sonnig und wolkenlos und Thermik 2-4 Bft. SW,  Sonnenaufgang 07:59, Sonnenuntergang 17:49
Das Frühstück wenn einem die Sonne ins Auto scheint ist traumhaft schön.
Wir fahren heute mit Elli und Wolfgang für ein paar Tage zur Ziegenwiese und dann ohne Plan weiter südwärts.
Hier am Taray Stellplatz, können wir noch entsorgen und Frischwasser auffüllen.
Gegen  10:30 fahren wir noch schnell ins Dorf Brot holen und dann auf die Playa Los Percheles "Ziegenwiese". Wolfgang steht schon auf "seinem" Platz direkt am Haus, wir stehen ganz am Rande vor ihm, wo die Steppe anfängt, da ist es nicht so heiß am Nachmittag.
Kaum sind wir eingerichtet kommt schon ein Nachbar ob ich ihm mit der Leiter schauen kann wieso seine Antenne keinen Empfang hat, er hat auch eine "Alden" wie ich die dreht sich aber ewig und findet nichts. Ich will da nicht unbedingt was machen und suche ihm eine Service Telefonnummer📞 raus, denn ich glaube das Steuergerät hat etwas und das wäre eine Garantie Arbeit.
Bei Wolfgang machen wir sein Orange Konto wieder auf, dann muss er nicht mehr zum aufladen in einen Shop fahren. Der Nachmittag geht mit an der Sonne sitzen, lesen und ein bisschen basteln vorbei.
Zum Abend Bierchen🍻😀, die Frauen trinken so eine Art Hugo🍾, sitzen wir vor unserem Womo und quatschen bis die 😀Sonne weg ist, dann wird es frisch und wir verziehen uns in unsere Autos.
Abendessen Reste von gestern mit guten Glas Wein🍷😊.

27. November 2015 Freitag
Total von km 34528 bis km 34528= 0 km Calnegre  €6,--
07:30😄😎 14*C am Morgen, 😎😄Mittag schon 21*C
Am Morgen wolkenlos und leichter Wind 1-2 Bft. N,  Mittag 2-4 Bft. aus SW, Nachmittag sonnig und wolkenlos und Thermik 2-4 Bft. SW,  Sonnenaufgang 07:58, Sonnenuntergang 17:50
Heute gehen wir es ruhig an, Elli möchte mal kurz auf die Ziegenwiese, sie hat ja ihren Kakteengarten dort und die wilden Katzen. Ich werde mal ums Womo schauen ob ich etwas zu machen finde. Annelies schneidet nach dem Frühstück Knödelbrot, da wird in der nächsten Zeit eine meiner Leibspeisen gemacht.
Bei Wolfgang helfe ich einen elektrischen Fehler zu suchen, ein Sicherungshalter hat einen Wackelkontakt😊, den tauschen wir aus und alles ist Ok.
Am Vormittag kommt noch unser belgischer Nachbar, ob ich ihm bei seiner 💻Orange Sim Karte helfen kann, er hat seine GB schon verbraucht und möchte mehr haben. Auf seinem iPad kann ich nichts machen den da ist alles auf belgisch auch die Tastatur, also Karte raus und in meinen Router rein, GB nachbestellt und schon kann er wieder seine Zeitung lesen.
Habe noch versucht ihm zu erklären wie das geht, aber ihm dann den Rat gegeben jedesmal in einen Orange Shop zu gehen.
Mittags fahren 🚴🏻wir alle zusammen zuerst zur Ziegenwiese, immer noch nur 7 Womos stehen da, dann am Strandweg bis zu Birgit und Ralf, ein Berliner Maler Ehepaar die immer an dem Strand überwintern. Ein großes Hallo und dann palavern über Gott und die Welt. 
Von da fahren wir auf einem anderen Weg wie gestern nach Ramonete, und finden eine Garage wo man sein Womo unten und oben waschen lassen kann (20€). Diesmal kommt der Wind natürlich wieder von vorne diesmal SW.
Also generell der Wind ist immer gegen uns🌬🤔
Elli spendiert Kuchen zum Kaffee, ich bring ein Bierchen zum Drüberstreuen, so kann es bleiben.
Eine Gruppe deutsche Womos kommt auf den Platz, die Leute kennen uns von meiner Homepage, so lernt man auch Leute kennen😉. 
Bei Sonnenuntergang gehen wir in unsere Womos.
Annelies hat für Elli,Wolfgang und uns Tirolerknödel gemacht.
Das wird ein Festmahl heute 😘.

26. November 2015 Donnerstag
Total von km 34528 bis km 34528= 0 km Calnegre  €6,--
07:30😄😎 18*C am Morgen, 😎😄Mittag schon 24*C
Am Morgen wolkenlos und leichter Wind 1-3 Bft. N,  Mittag 3-5 Bft. aus N, Nachmittag sonnig und wolkenlos und fast windstill,  Sonnenaufgang 07:53, Sonnenuntergang 17:49
Schon um 8 Uhr kann man draußen sitzen, soooo könnte es bleiben bis Weihnachten😉😄, man wird ja noch träumen dürfen☺️.
Heute machen wir mit Elli und Wolfgang eine Radtour🚴🏻ohne genauen Plan.
Frühstücken im Womo dann gleich raus an die Sonne, wir warten noch auf den Bäcker (ein Deutscher der hier ansässig ist)denn Wolfgang hat an seine Adresse einen neuen 12V Fernseher schicken lassen, der ist auch prompt heute da, nun steht dem ungetrübten Fernsehgenuss nichts mehr im Wege. Eine schnüffel Tour👀 durch das neue Womo von Elli und Wolfgang, fast wie auf der Messe was ist da was ist dort, gehört natürlich auch dazu.
Gegen Mittag fahren wir mit den Bike's zuerst zur Ziegenwiese, diese ist fast leer nur eine Handvoll ist noch geblieben und wartet ab, dann über Canada de Gallego zur N340 nach Ramonete und über Cal Negre zu unserm Platz, etwa 25 km ist ja nicht viel, aber bis zur N340 geht es aufwärts und da hatten wir etwa 25 kmh Wind genau von vorne das war schon eine schöne Aufgabe für unsere Waden.
Kaffee ☕️und Bierchen🍻vor unseren Womo's und dann relaxen wir.
Annelies strickt für Elli Bett-Socken, denn sie hat oft kalte ⛄️👣Füße.
Wolfgang baut natürlich seinen Fernseher🖥im Schlafzimmer wieder ein, dazwischen  wird diskutiert und Pläne geschmiedet.
Vor dem Abendessen laufen Elli, Annelies und ich eine Stunde am langen Sandstrand.
Abendessen Schweinefilet mit Champignonsauce und Kartoffelpüree 🍽

25. November 2015 Mittwoch
Total von km 34373 bis km 34528 = 155 km Santa Pola bis Calnegre  €6,--
07:30 ⛅️ 14*C am Morgen, ⛅️Nachmittag schon 20*C
Am Morgen bewölkt und Windstille,  Nachmittag sonnig und wolkenlos  Sonnenaufgang 07:53, Sonnenuntergang 17:49
Wir wollen heute weiter, aber nach dem Frühstück zuerst mal entsorgen und Wasser voll machen.
Zuerst von Olli verabschieden, dann kann es um 10 Uhr los gehen und wir wollen bis nach Porto Mazzaron fahren.
Beim einkaufen im Mercadona rufen wir Elli an und entscheiden uns dann gleich zu Ihnen zu fahren.
Allerdings nicht auf die Ziegenwiese sondern gleich nach Calnegre zum Taray Camperpark wo wir nebeneinander stehen können. Es sind nicht viele Autos hier, jeder könnte 4 Plätze belegen und die Leute sind ganz nett. Auf der Ziegenwiese ist laut Elli heute die Polizei gewesen und hat die Leute aufgefordert den Platz bis morgen zu räumen.
Großes hallo bei unserem Wiedersehen mit Elli und Wolfgang, da gibt es natürlich nach einem Jahr jede Menge zu erzählen, bei einigen beratenden Bierchen🍻 und etwas Portwein🍷 für die Damen, klatschen wir bis der Vollmond🌝 über uns steht vor unseren Womos, wir bestaunen das neue Auto von Elli und Wolfgang die haben sich ja ordentlich vergrößert.
Zum Abendessen gibt es heute Doraden🐟 Filet mit Kartoffel Püree und Blumenkohl.

24. November 2015 Dienstag
Total von km 34373 bis km 34373= 0 km Santa Pola €9,00
07:30 😄❄️Brr 6*C am Morgen, ⛅️Mittag schon 20*C
Am Morgen Sonne und Windstille,  Nachmittag sonnig und wolkenlos  Sonnenaufgang 07:52, Sonnenuntergang 17:45am  Nachmittag 2 Bft Ost aber nicht mehr so kalt wie gestern.
Nach dem Frühstück bringe ich die Wäsche zu Olli und eine Stunde später können wir sie zum trocknen aufhängen, bis Mittag sollte alles trocken sein dann können wir eine ausgiebige Radtour zu den Salinen machen, dort hat es oft viele Flamingos.
Mittags fahren wir am kilometerlangen Strand entlang zu den Salinen, dort sind riesige Salzberge aufgetürmt weiß wie Schnee. Auf dem Strandweg stehen immer einige Freisteher Womos, wir sind hier aber gerne bei Olli, er ist einfach ein netter Kerl☺️. Leider sind heute keine Flamingos in der Lagune zu sehen😕, ich habe bis jetzt immer viele hier gesehen. Dann halt den gleichen Weg zurück zur Hafen Promenade auf ein paar Tapas und ein Gläschen Vino blanca. Dort an der Sonne sitzend genießen wir die tolle Hafen Atmosphäre. Am Rückweg kaufen wir noch ein bisschen ein und nehmen den Nachmittag's Kaffee vor unserem Womo. Heute habe ich endlich einen Briefkasten gefunden, er ist tatsächlich nur um die Ecke hier, um die Ansichtskarten für unseren Enkel Adam abzuschicken, er sammelt seit neuestem Briefmarken.
Eine Platzrunde und etwas mit den Nachbarn quatschen gehört einfach jeden Tag dazu.
Morgen wollen wir wieder weiter , Alcazares oder vielleicht sogar bis Bolnuevo bei Porto Mazzaron 
Abendessen Reste von gestern und frischem Blumenkohl mit Brösel abgeschmalzen, herrlich. 

23. November 2015  Montag
Total von km 34293 bis km 34373= 80 km Altea Platja Cap Negret - Santa Pola €9,00
07:30 😄❄️Brr 8*C am Morgen, ⛅️Mittag schon 22*C
Am Morgen Sonne aber etwas bewölkt, 2 Bft W, Nachmittag sonnig mit leichter Bewölkung, Sonnenaufgang 07:51, Sonnenuntergang 17:44 am Vormittag 1-2 Bft aus W, Nachmittag 2-3 Bft Ost aber kalt
Brot holen bei 8-10 grad etwas unlustig☹️aber mit einer dicken Jacke geht's schon. Unsere Nachbarn mit einem kleinen Ford🚐 Bus frühstücken im Freien dick eingepackt, da sind wir schon froh das wir gemütlich, mit Radio Vorarlberg🎤 im Ohr, drinnen sitzen können.
10:30 Wir verabschieden uns von Feuersteins und fahren auf der Landstraße N332 nach Santa Pola bevor wir auf den Stellplatz fahren, kaufen wir noch ein und treffen dort zufällig Olly den Stellplatz Betreiber aus Lindau, er kennt uns noch vom letzten Jahr und ist sehr erfreut das wir wieder hierherkommen. 13 Autos sind am Platz, davon kann er halbwegs leben, aber mehr schlecht als recht. Er jammert nicht und hält den Platz, Dusche und WC sehr sauber, er wohnt auf dem Platz in einem Wohnwagen. Hier werden wir morgen erstmal unsere Wäsche waschen und nach zwei Nächten weiterfahren.
Mit dem Wetter hatten wir Glück wir sind dem Regen davongefahren und trocken hierher gekommen, Altea und Benidorm hatten etwas Regen.
Es ist nicht viel Wind hier aber der ist richtig kalt, nur mit Windschutz kann man draußen sitzen. Eine Stadt und Hafenrundfahrt mit den Bike's muss natürlich auch sein, dann machen wir's uns im Womo gemütlich. 
Abendessen Zürcher Geschnetzeltes mit Reis und Gemüse, als Apero ein Schluck Portwein und zum Essen  ein trockener Rioja.🍷 😄😎😘

22. November 2015 Sonntag
Total von km 34293 bis km 34293 =  0 km   Altea Platja Negret
07:00 😄😎11*C am Morgen, 😄Mittag schon 22*C
Am Morgen Sonne aber hohe Cirren kündigen einen Tief an,  Nachmittag sonnig mit leichter Bewölkung, Sonnenaufgang 07:49, Sonnenuntergang 17:43 am Vormittag 1 Bft aus NW, Nachmittag  2 Bft. der Wind von gestern und in der Nacht ca. 30 kmh ist nur noch ein Lüftchen.
Wir frühstücken bei herrlichem Sonnenschein durch die Frontscheibe das wird nochmal ein schöner Tag zum Radfahren.
Morgen soll es kurz regnen🌧☔️lt. Wetterbericht, also genau richtig zum Weiterfahren🚍.
Heute fahren🚴🏻 wir in die Altstadt von Altea, die liegt ja auf einem Hügel und hat ganz schmale steile Gassen und Stiegen. Die Kirche "La Mare de Deu del Consol" beherrscht am höchsten Punkt die wunderschöne Altstadt mit ihren engen Gassen und steilen Stiegen, einige Gassen  sind auch unseren E-Bike's zu steil und wir müssen die schweren Böcke schieben😅. Altea gilt als Kulturzentrum für Schriftsteller, Musiker und Maler und ist von der Unesco als internationale Musikschulstätte anerkannt. Hier hat auch die Eberhard Schlotter Stiftung mit mehr als 1000 Werken des berühmten Deutschen Malers ihr Domizil.
Wir lassen auf der Terrasse des Cafe del Placa direkt bei der Kirche, die schöne Bauten auf uns einwirken.
Anschließend am Nachmittag relaxen, lesen und mit den Nachbarn palavern.
Abendessen Topfenpalatschinken vom Feinsten.
Wie die letzten Tage gehen wir vier auch heute auf ein gemütliches Bierchen, morgen trennen sich unsere Wege wieder, Riki und Werner wollen nach Benidorm und wir nach Santa Pola.

21. November 2015 Samstag
Total von km 34293 bis km 34293 =  0 km   Altea Platja Cap Negret
07:00 ⛅️18*C am Morgen, ⛅️Mittag schon 23*C aber baden wird heute gestrichen.
Am Morgen leicht bewölkt mit Sonne,  Nachmittag bewölkt und warm, Sonnenaufgang 07:49, Sonnenuntergang 17:43 am Vormittag 3-5 Bft aus NW, Nachmittag  2 Bft. aus NW der Wind ist warm wie bei uns der Föhn.
Gestern haben wir alles Brot zum Kartoffelgulasch gebraucht, also gleich am Morgen Fahrrad satteln und ab zur Bäckerei.
Der Tag bleibt heute bewölkt und Mittags hat es sogar kurz geregnet ( der Wetterbericht weiß allerdings nichts davon).
Annelies und ich fahren heute mit den Rädern 🚴🏻über Altea, Albir und Alfas del Pi nach Benidorm eine typische Touristen Stadt🏙🏨 mit allen Bausünden und Klischees die man sich vorstellen kann( 1mal im Jahr für eine Stunde reicht uns völlig🙄). In Benidorm schaut es aus als ob Hochsaison wäre, allerdings ist kaum jemand jünger wie 70, hauptsächlich Engländer und Holländer die hier überwintern. Alle Geschäfte und Restaurants sind voll im Betrieb, jeder macht Sonderangebote -50% und mehr, es weiß nur keiner was es vorher gekostet hat😄😉, der Verkehr an der Promenade spielt sich hauptsächlich mit Elektro Wägelchen ab, vor einem Lokal habe ich 15 gezählt😀. Rollstuhl Verleih ist hier anscheinend ein gutes Geschäft, ich habe keinen Fahrradverleih gesehen aber einige mit diesen Rollwagen, sogar Tandems gibt es.
Wir also auf ein Bierchen an der Promenade die Rollstuhl Rally beobachten und dann wieder mit ca. 25-30 km Gegenwind zurück zu unserem Standplatz, das fährt sogar mit Elektro Bike's ganz schön in die Beine., aber wir wollten ja etwas tun (38 km gefahren). Die Jause und der Kaffee schmeckt auch etwas später wie sonst, immer noch sehr gut.☕️🍺
Zum Abendessen gibt's Reste von gestern.
Am Abend machen wir wieder unsere Tavernen Tour durch Altea.🍻🍷😉😄

20. November 2015 Freitag
Total von km 34199 bis km 34293 =  94 km  Cullera - Altea
07:00 😄11*C am Morgen, 😎😊Mittag schon 27*C echtes Bade Wetter.
Am Morgen wolkenlos und sonnig,  Nachmittag wolkenlos und sehr warm, Sonnenaufgang 07:49, Sonnenuntergang 17:43 am Vormittag windstill, Nachmittag leichte Thermik 2 Bft.
Heute wollen wir wieder ein Stück weiter bis Altea/ Albir.
Nach dem Frühstück duschen, Frisch Wasser vollmachen, Abwässer entleeren, Arbeit 😉😡, Arbeit, Arbeit, wo bleibt hier der Urlaub😉😎. Verabschiedung von unseren Nachbarn, von den Linzer Bekannten Annemarie u. Karl, man trifft sich sicher wieder irgendwo, ich schreibe ja brav meine Berichte, 📄🗺so bin ich leicht zu finden. 
10:30 jetzt geht's los, zuerst die Kanister wieder voll machen, dann auf die N 332 Richtung Benidorm, auf der Strecke fährt man durch etliche Dörfer und so dauern die 90km halt 1,5 Stunden, vor Altea sehen wir zufällig unsere Freunde aus Dornbirn Riki und Werner wieder, die sind auch noch nicht weitergekommen.
Wir suchen uns einen Platz mit Sicht zum Strand und lassen uns häuslich nieder, wie üblich Jause und Kaffee, ein Bad 🏊🏻im Meer kommt heute noch dazu.
Riki und Werner machen eine Motorrad Tour und wir einen faulen Nachmittag.
Bis zum Abend wird der Platz ganz schön voll.
Gemeinsam mit Riki und  Werner essen wir heute Abend Kartoffelgulasch a la Annelies, wie immer hervorragend 👍🏻👏😄 wenn Annelies kocht.
Nach dem Abendessen machen wir noch eine kleine Tour durch Alteas Nachtleben🍻🍷,es gibt ja immer soviel wichtiges zu erzählen.

19. November 2015 Donnerstag
Total von km 34199 bis km 34199=  0km  Cullera
07:00 😄10*C am Morgen, 😎😊Mittag schon 25*C
Am Morgen wolkenlos und sonnig,  Nachmittag wolkenlos und sehr warm, Sonnenaufgang 07:48, Sonnenuntergang 17:44
Die Sonne kommt glutrot aus dem Meer, ein herrlicher Anblick beim Frühstücken.
Donnerstag ist Wochenmarkt in Cullera, da wollen wir heute hin.
Brigitte und Ludwig die wir letztes Jahr in Roquetas getroffen haben sind auch auf dem Platz und wollen auch nach Marokko wie wir, vielleicht treffen wir uns da wieder.
Ernst aus Meersburg mit seinem Concorde und Fiat 500 auf dem Anhänger haben wir auch letztes Jahr hier getroffen, es sind noch einige hier die wir vom letzten Jahr kennen.
Um 11 Uhr fahren wir mit den Bike's zum Markt, dort ist wie üblich hier unheimlich viel Ramsch zu kaufen, hauptsächlich Kleidung und Haushaltswaren.
Bei einem Café treffen wir unsere schwäbischen Nachbarn und schwätzen auf eine Bierlänge miteinander, dann stürzen wir uns wieder ins Gewühl finden aber nichts was wir brauchen könnten. Beim Mercadona kaufen wir noch ein paar Lebensmittel ein und fahren am Fluss entlang zum Womo zurück.
Für den Nachmittag haben wir nichts vor nur lesen und relaxen. 📰
Am frühen Abend machen wir einen ausgiebigen Strandspaziergang damit wir nicht zu bequem werden.
Annemarie aus Oberösterreich hat uns im vorbeigehen für den Abend noch auf ein Gläschen Wein🍷eingeladen. Die haben schon einiges beim Campen erlebt und so geht die Zeit mit erzählen ziemlich schnell vorbei, ein richtig netter Abend😎.

18. November 2015 Mittwoch
Total von km 34199 bis km 34199=  0 km  Cullera
07:00 😄10*C am Morgen, 😎😊Mittag schon 25*C
Am Morgen wolkenlos und sonnig,  Nachmittag wolkenlos und sehr warm, Sonnenaufgang 07:47, Sonnenuntergang 17:45
Die Sonne steigt glutrot aus dem Meer einfach herrlich, am Morgen ist es momentan sehr frisch gerade mal 10 grad aber sobald die Sonne da ist wird es gleich schön warm.😎 
Gestern Abend war die Spanische Gasflasche, die wir noch vom letzten Jahr haben, leer und zufällig kommt heute Vormittag der Gashändler vorbei, das ist perfekt ( 11 kg Propan €11,16 sensationell). Heute wollen wir zum Castello de Cullera 🏰⛪️und zur Burgruine oberhalb vom Castello.
Nach dem Gasflasche wechseln (11:00) gehen wir gleich los, quer durch die Altstadt bis zur Markthalle und dann den teilweise steilen Calvarien Weg zum Castello. Hinter der Burg geht es auf einem steinigen Pfad bis zur Ruine von Cullera, bei der Ruine am höchsten Punkt von Cullera wird man mit einem fantastischen Rundblick belohnt. Am Rückweg nehmen wir die gleiche Strecke nur unten gehen wir die Strandpromenade bis zu unserem Platz. Zwei Stunden unterwegs und dabei 8km gelaufen 🚶🏻das reicht für heute.
Ich kühle mich im Meer beim schwimmen 🏊🏻etwas ab und Annelies richtet derweil einen 🧀Käse Salat.
Der Nachmittag vergeht schnell beim diskutieren  mit unseren Nachbarn, bei einem Bierchen und einfach nur an der Sonne sitzen. 
Gegen Abend entsorge ich noch schnell Abwasser.
Abendessen Bohnen mit Speck und  Bratkartoffeln, einfach "Sau Guat".

17. November 2015 Dienstag
Total von km 34054bis km 34199=  145 km El Grao de Castellon - Cullera
07:00 😄10*C am Morgen, 😎😊Mittag schon 25*C
Am Morgen wolkenlos und sonnig,  Nachmittag wolkenlos und sehr warm, Sonnenaufgang 07:47, Sonnenuntergang 17:46
Frühstück bei einem herrlichen Sonnenaufgang, ich musste unterm Frühstück raus Foto machen.
Werner hat sich entschieden noch 1-2 Tage hier zubleiben, wir ziehen weiter und bleiben dafür im Frühjahr länger hier, ich wollte nur den Platz anschauen und wie man hier stehen kann.
10 Uhr große Verabschiedung von Riki und Werner und dann auf der Landstraße nach Cullera, dort kann man direkt hinter der großen Düne stehen und ist so gut vom Seewind geschützt.
Beim Ortseingang sehen wir noch eine Tankstelle mit Diesel für 98 Cent,da lassen wir gleich 65l reinlaufen und zahlen erst mal wieder weniger €uro wie wir Liter tanken😎😄.
Am Platz richten wir uns gleich mitten in der Kolonie ein und machen erst eine Jause und nacher Kaffee mit Linzer Kuchen von Zuhause. Kaum ist der Kaffee getrunken kommt die Polizei mit zwei Autos und ruft per Lautsprecher alle zusammen. Alle glauben das wir jetzt den Platz räumen müssen weil jemand reklamiert hat, ist ja ein öffentlicher Platz aber eben kein Stellplatz. Weit gefehlt auf spanisch will uns die Polizei erklären das sie eine 🌊Tsunami Warnung 🌊bekommen hätten, weil in Griechenland ein Seebeben war, wir könnten zwar stehen bleiben aber auf unsere Verantwortung. In 15 Minuten war der Platz leer und auch wir sind erstmal zum Einkaufen gefahren. Dort habe ich mich dann beim Internationalen Tsunami Warnsystem  eingeloggt und Entwarnung bekommen. Nun stehen wir alleine auf diesem riesigen Platz und genießen die Ruhe hier.
Gegen 16 Uhr kommen dann langsam einer nach dem anderen zurück auf den Platz und wollen wieder auf die Plätze wo sie vorher gestanden sind, klappt natürlich überhaupt nicht weil einige schneller waren und dann eben dort stehen wo der andere hin will, ist ganz lustig diese Diskussionen zu verfolgen. Gegen Abend beruhigt sich alles wieder und man geht zum Alltag über.
Abendessen Wienerschnitzel mit Blumenkohl Salat.
Heute skypen wir mit unserem Sohn Christian und den Kindern.

16. November 2015 Montag
Total von km 33948bis km 34054=  106 km Casa de Fusta Ebro Delta - El Grao de Castellon
07:00 😄⛅️10*C am Morgen, 😎😊Mittag schon 25*C
Am Morgen leichte Bewölkung aber doch sonnig,  Nachmittag wolkenlos und warm, Sonnenaufgang 07:46, Sonnenuntergang 17:43
Nach unserem ausgiebigen Frühstück fahren wir zusammen nach La Rapita zum Einkaufen und dann gemütlich auf der Landstraße weiter. In Benicassim holen wir noch Frischwasser und entsorgen unsere Abwässer, die V+E ist direkt an der N340 Ausfahrt und hat sehr gutes Trinkwasser💦.
Um 13 Uhr sind wir in El Grao ein super Parkplatz am langen Sandstrand, Camping ist hier nicht erlaubt, aber parken und Übernachtung ist kein Problem, die Stühle muss man vom Auto weg in den schönen Park stellen, das ist erlaubt.
Zuerst mal ein Picknick mit Jause und Kaffee, überlegen was wir morgen unternehmen können und einfach diskutieren es gibt ja momentan so viel unerfreuliches.
Eine schöne Strandwanderung mit Riki und Werner und anschließend nehmen Werner und ich noch ein Bad im Meer bei 20,5 Grad Celsius.
Morgen möchte ich bis Cullera das ist etwa 130 km von hier. 
Vor dem Abendessen gehen wir noch auf unser beratendes Bierchen ins Zentrum des Ortes, da ist noch ganz schön was los, aber nur einheimische sind in den Lokalen, die Urlaubszeit ist schon vorbei.
Gegen 20 Uhr sind wir wieder zurück.
Werner will morgen bis Benidorm, wir nur bis Cullera, im späten Frühjahr werden wir uns wieder irgendwo treffen, wir haben ja Telefon.
Verabschieden werden wir uns morgen Vormittag, den Abschiedstrunk haben wir ja schon heute genommen.🍻

15. November 2015 Sonntag
Total von km 33948bis km 33948=  0 km Casa de Fusta Ebro Delta
07:00 😄10*C am Morgen, 😎😊Mittag schon 25*C leichter Wind aus West 2-3 Bft.
Am Morgen wolkenlos  , Nachmittag wolkenlos und warm, Sonnenaufgang 07:44, Sonnenuntergang 17:42
Nach dem Frühstück rührt Annelies einen Teig für Buchteln, der muss ja ein paarmal aufgehen bis man ihn backen kann.
Morgen wollen wir weiter fahren, dann werden wir uns auch von Riki und Werner trennen, denn die wollen schon bald nach Marokko und weiter über Mauretanien nach Senegal und Gambia, wir wollen erst im Jänner nach Marokko. Unser nächstes Ziel ist El Grao de Castellon ca. 110 km südlich von hier, ein kleiner Badeort mit Parkplätzen direkt am Strand, mal schauen ob man uns da campieren lässt. 
Hier ist heute sehr viel los 30 Camper stehen hier und etwa 100 Pkw (Sonntag na klar), viele sind Vogelkundler, alle mit riesigen Ferngläsern und Teleobjektiven ausgestattet, die meisten haben auch noch Tarnkleidung an.
Wir gehen es heute ruhig an weil Annelies Mittags backen will.
Riki und Werner fahren mit dem Motorrad zum Strand und wir bleiben am Platz und lesen.
Nachmittag backt Annelies Buchteln die wir mit Vanillesauce zum Kaffee ☕️🍩genießen, Riki und Werner sind ganz begeistert von den warmen Buchteln, nachher wird bei einem Glas Wein 🍷🍷lange diskutiert. Das Abend Bierchen 🍻wird wieder in der Casa eingenommen, heute ist ein versacken hier nicht möglich, weil die ihren Betrieb für 10 Tage zusperren und jetzt schon am aufräumen sind, wir sind aber schon bekannt und der Patron sagt wir sollen uns Zeit lassen obwohl wir die letzten Gäste sind, also müssen sie uns einfach noch ein bisschen ertragen😉.  Werner hat sich nun doch entschieden noch einen Tag mit uns weiterzufahren, wir haben es einfach sehr gemütlich miteinander.
Abendessen Sauerkraut mit Speck und Bratkartoffeln.

14. November 2015 Samstag
Total von km 33948bis km 33948=  0 km Casa de Fusta Ebro Delta
07:00 😄10*C am Morgen, 😎😊Mittag schon 25*C
Am Morgen wolkenlos  , Nachmittag wolkenlos und warm, Sonnenaufgang 07:43, Sonnenuntergang 17:42
Beim Frühstück scheint schon die Sonne durchs Fenster, das ist ja herrlich
Heute ist eine Rad und Wanderpartie geplant,wir fahren mit dem Rad zum Strand und wandern fast 2 Stunden am Sandstrand, herrlich nur ein paar Fischer sind da.
Nach gut 5 km drehen wir um und schauen das wir unsere Räder wieder finden, hier schaut alles so gleich aus.
Die 10 km zurück fahren wir einen anderen Weg, es ist schade das wir uns mit den Federviechern nicht auskennen man sieht soviel verschiedene, aber über die meisten weiß ich nichts.
Zurück beim Womo sind wir 20 km geradelt und 10 km gewandert das reicht für heute.
Riki und Werner haben wieder eine Motorrad Tour gemacht und sind gerade vor uns zurückgekommen. Zum Kaffee ☕️sitzen wir wieder zusammen an der Sonne und diskutieren wichtige Sachen,🍷🍷 graben in unseren Erinnerungen aus früheren Zeiten, Werner und ich sind ja in der gleichen Gegend aufgewachsen und zur Schule gegangen da ist schon einiges passiert damals, wo man noch heute drüber lachen kann😂😊. Bei Sonnenuntergang müssen wir in unsere Autos weil wieder die Mücken kommen. Vor dem Abendessen gehen wir noch alle zusammen in die Casa auf ein oder 🍻zwei Bierchen, das gehört anscheinend zu unserem Ritual hier😉😄.
Heute haben wir die Zeit total vergessen erst um 20:30 brechen wir zum Abendessen auf, ich glaube unsere Frauen leiden unter Kontrollversagen, die hätten uns doch schon lange sagen können das wir nach Hause müssen.
Morgen soll wieder ein schöner warmer Tag werden, mal sehen was wir da unternehmen, heute am Strand hat's mir gut gefallen, das Wasser wäre auch noch warm genug zum baden.

13. November 2015 Freitag
Total von km 33948bis km 33948=  0 km Casa de Fusta Ebro Delta
07:00 ⛅️15*C am Morgen, 😎😊Mittag schon 23*C
Am Morgen leichte Bewölkung , Nachmittag wolkenlos und warm, Sonnenaufgang 07:42, Sonnenuntergang 17:43
Heute sind ein paar kleine Reparaturen dran bei uns geht ein Bremslicht nicht und bei Werner soll eine Scheibe mit Silikon eingeklebt werden, nach dem Motto "as git viel zum tua fangand scho amol ohne mi a"😎😄
Eine Lampe mit zwei Glühfaden ist bei meinem Ersatzteillager da, aber ich muss gleich wieder eine neue besorgen. Das Fenster vom Werner kleben wir mit Dekalin ein dann sollte es halten, lässt sich aber auch wieder entfernen. 
Gegen Mittag fahren Riki und Werner mit dem Motorrad durch die Gegend und wir radeln um den See "El Clot" nach Poble  Nou und wieder zurück nach Casa de Fusta ca. 20 km.
Am Nachmittag palavern wir vor unseren Womos schön an der Sonne sitzend zum Kaffee mit Croissant  und einem Gläschen Rotwein. 
Gegen Abend gehen wir in die Casa auf ein Bierchen 🍻 und lassen den Tag Revue passieren und überlegen was man Morgen unternehmen kann.
Wir reden wieder mal über Gott und die Welt und die Zeit vergeht wie im Fluge, bis wir ins Womo kommen ist sogar schon die Mückenzeit vorbei.

12. November 2015 Donnerstag
Total von km 33670 bis km 33948=  278 km  Sant Feliu de Guixols - Casa de Fusta
07:00 😎😄11*C am Morgen, 😎⛅️Mittag schon 23*C
Am Morgen wolkenlos , Nachmittag Bewölkt aber warm, Sonnenaufgang 07:40, Sonnenuntergang 17:44
Zum Frühstück bringt uns Werner frische Baguette, das ist ein Service😄
Wasser nachfüllen mit 25l sind wir schon voll, WC leeren hier geht's gut alles ist am Platz. Heute fahren wir mit Riki und Werner ins Ebro Delta zur Casa del Fusta.
Wir leihen Werner unser iPhone mit Navi TomTom sonst findet man in diesem Wirrwarr von Straßen im Delta nur schwer zum richtigen Ort.
Gleich im Ort wird noch kräftig eingekauft, Werner tankt voll und dann kann es losgehen. Unterwegs machen wir noch zusammen eine Kaffeepause.
Gegen 14:30 sind wir beim Stellplatz der  mitten im Naturschutzgebiet liegt direkt an einem kleinen See, man fährt durch endlose Reisfelder im Zickzack und verliert fast die Orientierung. Die Sonne ist nur noch hinter einem Dunst zu sehen, hoffentlich ist es morgen besser da wollen wir einen Ausflug mit den Rädern machen, Werner wird mit seinem Motorrad fahren. 
Heute wird noch ein Spaziergang gemacht und nachher in der Casa ein Bierchen gezischt, über alles mögliche wird diskutiert, mit Werner wird es nie langweilig er kennt ja die halbe Welt.
Bei der Abenddämmerung kommen doch noch ein paar Mücken und wir ziehen uns in die Womos zurück.
Abendessen Schweins-Filet mit Reis und Salat, dazu spanischen Rotwein.

11. November 2015 Mittwoch
Total von km 33670 bis km 33670=  0km  Sant Feliu de Guixols
07:00 😎😄12*C am Morgen, 😎😄Mittag schon 24*C
Am Morgen wolkenlos , Nachmittag Sonne, Sonnenaufgang 07:33, Sonnenuntergang 17:32  Gleich in der Früh WC leeren
Heute kommen Freunde aus Dornbirn hierher, darum sind wir noch geblieben.
Morgen geht's dann weiter ins Ebro Delta.
Am späten Vormittag ruft Werner an er steht am Hafen, mit dem Fahrrad hole ich ihn zum etwas verstecken Stellplatz. Ein Begrüßung's Bierchen und großes Palaver am runden Tisch. Nach einer Jause machen wir einen Stadtbummel und nehmen ein Bierchen in einer sonnigen Bar. Es gibt ja viel zu erzählen über Riki und Werners Reisen bis Indien und Senegal, da sind unsere Touren schon etwas mickriger, aber uns reicht das, man muss nicht alles haben.
Heute machen wir ein gemeinsames Abendessen "Käsnudla mit Voralberger Berg und Räskäse" mit verschiedenen Salaten und das in Spanien😄😉. Dazu trinken wir Roséwein vom Bodensee🍷.
Zuerst aber wird noch in unseren Mobilen regeneriert und das Tagebuch vorbereitet.
Um halb 7 kommen Riki und Werner zum Essen und es wird ein gemütlicher Abend. Die Reise Route für morgen wird besprochen, Werner möchte auch gerne ins Ebro Delta da kann er sich ja an uns anhängen.

10. November 2015 Dienstag
Total von km 33670 bis km 33670=  0km  Sant Feliu de Guixols
07:00 😎😄12*C am Morgen, 😎😄Mittag schon 23*C
Am Morgen wolkenlos , Nachmittag Sonne, Sonnenaufgang 07:32, Sonnenuntergang 17:33
Der Platz liegt sehr ruhig, aber die Sonne kommt erst um 9 Uhr weil ein Hügel im Osten ist. Das Frühstück dauert sowieso bis 9, also kein Problem.
Frischwasser fülle ich mit Kanistern wieder auf, wenn alles schon so in der Nähe ist. 
Heute wollen wir mit den Rädern die Stadt und Umgebung erkunden. 
Gegen Mittag fahren wir los, gut das wir e- Bike's haben die Stadt ist auf 7 Hügeln gebaut die einzige ebene Straße ist am Hafen und Strand. Immer in einem kleinen Gang und Motorunterstützung geht es durch die engen Gassen die fast alle Einbahnstraßen sind, man verliert hier leicht die Orientierung. Doch wir finden einige schöne Plätze und nehmen unterwegs ein paar Tapas zu uns. Zwei Museen hatten zu, müssen wir halt ohne sie auskommen ist auch nicht so schlimm. Zurück beim Wohnmobil sitzen wir noch bis Sonnenuntergang draußen.
Morgen wollen wir wieder ein Stückchen nach Süden ins Ebro Delta, bin schon gespannt zwei Bekannte von uns haben die Mücken dort gleich wieder vertrieben, vielleicht haben wir mehr Glück. Über Facebook habe ich erfahren das Axel, mit dem wir in Empuriabrava zusammen waren, auf der Autobahn einen Auffahrunfall hatte( einer ist ihm mit 150 kmh hinten in den Anhängern gefahren, Gottseidank ist kein Personenschaden passiert.
Abendessen Schweinefilet mit Champion Rahmsouce, Reis und Blumenkohl.
Am Abend ruft Werner Feuerstein an, er ist an der Grenze ca. 100 km von hier, wir warten in dem Fall noch einen Tag und ziehen dann weiter südwärts.

9. November 2015 Montag
Total von km 33585bis km 33670=  85 km   Empuriabrava - Sant Feliu de Guixols
07:00 ⛅️17*C am Morgen, 😎😄Mittag schon 23*C
Am Morgen leicht Bewölkt, Nachmittag Sonne, Sonnenaufgang 07:30, Sonnenuntergang 17:32
Heute hat die Bäckerei wo ich immer Brot geholt habe geschlossen und ich muss mir eine neue suchen das dauert halt etwas. Na ja wenn man sonst keine Probleme hat😉geht's ja noch.
Heute wollen wir weiter, da sich Werner bis jetzt nicht gemeldet hat werden wir uns später irgendwo treffen.
Unser Ziel ist heute Sant Feliu de Guixols ein kleiner Ort an der Küste mit großer Hafentradition, schon im Frühjahr wollten wir dorthin aber damals in den Osterferien war alles gerammelt voll.
In Empuriabrava kaufen wir noch ein, dann geht's auf der Landstraße die paar km zu unserem neuen Stellplatz.
Unterwegs haben wir noch bei einer günstigen Tankstelle unseren Tank vollgemacht€1,09. 
Um 13 Uhr sind wir da und können uns einen sonnigen Platz aussuchen.
Hier in Feliu de Guixols ist ein schöner Platz für ca. 50 Mobile mit V+E +W-lan und das alles gratis!! Ist schon fast ein Wunder das es sowas noch gratis gibt.
Es sind verschiedene Nationen da E, S, D, LT, FR, NL, USA und A schöne Mischung. Mit zwei deutschen Paaren diskutieren wir über Marokko, der eine war schon mal dort aber nur auf zwei Campingplätzen der wusste praktisch nichts über das Land, dem anderen hat einer erzählt die Überfahrt würde über €600 kosten, das hat ihn etwas abgeschreckt, jetzt haben sie wieder Angst wegen der IS und glauben das man dort nicht sicher ist.
Wir machen einen Stadt und Hafenrundgang, vom Platz sind es gerade mal 10 Minuten bis zum Strand. Jetzt haben wir ein bisschen was von diesem netten Ort gesehen, morgen wollen wir mit den Bikes etwas mehr von hier sehen.
Heute Abend wird selber gekocht, Leberkäse gebraten mit Spiegelei und Blattspinat steht auf dem Speiseplan.

8. November 2015 Sonntag
Total von km 33585bis km 33585=  0km   Empuriabrava
07:00 ☁️16*C am Morgen, ⛅️Mittag schon 23*C
Am Morgen Bewölkt, Nachmittag Sonne, Sonnenaufgang 07:29, Sonnenuntergang 17:33
Gemütlicher Vormittag mit lesen diskutieren Internet surfen.
Mittags zweieinhalb Stunden Wanderung durch Empuriabrava, es ist schon eine sehr weitläufige Stadt und fast jedes Haus hat Zugang zum Wasser, wir latschen in viele Sackgassen, aber so kriegt man einen Überblick wie das Ganze geplant wurde.
Eine Jause an der Sonne im Freien genießen wir ganz besonders, Kaffee und Croissants runden das Ganze noch ab.
Ab 15:30 sind wir im Schatten, da ist es im Womo gemütlicher. Wir suchen und diskutieren neue Übernachtungsorte auf unserer Strecke Richtung Süden.
Abendessen Filetspitzen mit Bratkartoffeln😄 und ein Gläschen Rotwein.

7. November 2015 Samstag
Total von km 33585bis km 33585=  0 km   Empuriabrava
07:0 😎😄15*C am Morgen um 10 Uhr schon 23*C
Am Morgen Wolkenlos schön, Sonnenaufgang 07:28, Sonnenuntergang 17:34
Zuerst mal Brot holen 3 km zum Bäcker, natürlich mit dem Fahrrad ist das kein Problem, dort wo wir vorher standen war alles gleich daneben.
Der Platz hier ist dafür schön am Wasser und sehr ruhig.
Gegen Mittag radeln wir durchs Naturschutzgebiet nach Rosés ein schöner Radweg durch ein Sumpfgebiet führt uns zur belebten Strandpromenade, nach einem Imbiss und einem Bierchen geht's die gleiche Strecke wieder zurück.
Für heute ist kein Programm ausgemacht, jetzt kann ich in Ruhe meine Sachen machen.

6. November 2015 Freitag
Total von km 33583bis km 33585=  2 km   Empuriabrava
07:0 😎😄15*C am Morgen bis Mittag 23*C
Am Morgen Wolkenlos schön, Sonnenaufgang 07:26, Sonnenuntergang 17:36
Zuerst eine Bäckerei suchen, die Läden in der Nähe machen alle erst um 8:30 oder 9:00 Uhr auf.
Nach dem Frühstück holt mich Axel ab um ein "Phantom" Segelboot zu begutachten das er günstig gekauft hat, er möchte ein paar Ratschläge was man und wie man es reparieren kann, es sind einige Sachen zu machen, aber im Großen und Ganzen sollte es keine Probleme geben ( halt Make up machen).
Gegen 10 Uhr fahren wir mit den Rädern durchs Dorf und die vielen Kanäle, machen einen ausgiebigen Strand Spaziergang, das Wasser ist noch relativ warm aber schwimmen geh ich heute noch nicht.
Ein bisschen einkaufen in den Läden an der Hauptstraße und schon ist es wieder Zeit für den Nachmittags Kaffee.
Vor dem Kaffee fahren  wir noch unser Auto zu einer Kanalgasse, wo wir schön direkt am Wasser stehen können, hier möchten wir warten bis Werner und Riki aus Dornbirn kommen, die wollen uns Anfang nächster Woche treffen.
Abends wollen wir zum "Belgier" Abschied feiern, Axel fährt morgen wieder nach Köln.
Abendessen ist wieder einmal einmal hervorragend, dieses Lokal kann man nur empfehlen.
Dann noch ein Absacker🍻 bei Andi im Rastro und wir sind alle Bettschwer.

5. November 2015 Donnerstag
Total von km 33182 bis km 33583= 401 km  Valence - Empuriabrava
07:00🌫☁️ 13*C am Morgen bis Mittag 20*C
Am Morgen Nebel später Wolkenlos schön, Sonnenaufgang 07:25, Sonnenuntergang 17:37
Hier ist es zwar nicht kalt aber es hat Hochnebel in Valence.
Nach einem schönen Frühstück mit frischen Baguette ist der Nebel gleich nicht mehr so dick und wir überlegen ob wir nun soweit fahren sollen, bis ich barfuß 👣gehen kann😉😎.
10:00 Abfahrt auf der Autobahn zur Spanischen Grenze ist wenig Verkehr und so kommen wir zügig voran.
Unterwegs machen wir eine ordentliche Jause 🧀und Kaffee mit Hausgemachter "Linzer"🍕
Gegen 14:30 sind wir in Empuriabrava beim kleinen Fallschirmspringer Flugplatz.
Komischerweise sind wir das einzige Womo hier, vielleicht hat man die anderen wieder mal vertrieben keine Ahnung.
Gleich nach unserer Ankunft schreibe ich eine Message per Facebook das wir da sind und Axel kommt gleich vorbei, Abends gehen wir zusammen mit seiner Mutter zum "Wolferschen Hof" essen.
Dies und das wird noch repariert, halt ein paar Kleinigkeiten fallen immer an wenn man länger nicht mehr im Womo gewesen ist.

Ein schöner Abend mit gutem Essen und vielen Neuigkeiten, Axel hat noch zwei Freunde mitgebracht, da weiss jeder etwas neues.

4. November 2015 Mittwoch
Total von km 32538bis km 33182= 644 km Dornbirn- Valence
07:00🌫😎 7*C am Morgen bis Mittag 17*C aber an der Sonne schön warm.
Am Morgen Nebel später Wolkenlos schön, Sonnenaufgang 07:07, Sonnenuntergang 17:02
08 Uhr wir holen unser Womo beim Christian und verabschieden uns von allen. Zuhause die Fahrräder aufladen und verpacken, letzte Reste Gepäck wird noch in alle möglichen Kästen verstaut als ob wir für Jahre wegfahren würden.
10:00 jetzt geht's los Richtung Südfrankreich.
Zuerst noch einkaufen in Lustenau, das liegt schön an unserer Strecke, dort treffen wir noch Feuerstein Riki und Werner, die fahren am Sonntag los und wollen sich in Spanien mit uns treffen, bin schon gespannt wo das sein wird.
Die Fahrt verläuft problemlos, mit einem ordentlichen Imbiss und Kaffee Pause fahren wir durch bis Kurz vor Valence dort hat uns Werner eine Tankstelle empfohlen die für Frankreich sehr billig sein soll, tatsächlich ist die 30 bis 40 Cent billiger wie sonst überall, also €20 zum versaufen😉 Prost.
Um 18 Uhr sind wir an unserem Übernachtungsort und Annelies macht angebratene Schüblinge auf Spiegelei mit Blaukraut "einfach Spitze"
Nach einer Platzrunde wird bei einem 🍷Glas Rotwein, ⚽️Bayern gegen Arsenal ⚽️angeschaut.

3. November 2015 Dienstag
Total von km 32538bis km 32538= 0 km Dornbirn
07:00🌫😎 7*C am Morgen bis Mittag 18*C aber an der Sonne schön warm.
Am Morgen Nebel später Wolkenlos schön, Sonnenaufgang 07:07, Sonnenuntergang 17:02
Am Morgen gleich das Bettzeug ins Auto räumen, Reifendruck überprüfen ist ok, Wasser bunkern plus 50l Reserve und dann warten auf den neuen Spiegel. Am Nachmittag noch Christian sein Boot ausgewassert und verladen, geht halt zu zweit alles viel schneller.
17Uhr Anruf von Danny, dein Spiegel ist da, wir düsen mit dem letzten Gepäck zum Womo.
Der Spiegel und die Jalousie sind schnell wieder montiert und alles funktioniert einwandfrei, was will man mehr, noch ein paar Mohren Pfiff bei Christian und dann geht's zur letzten Nacht Nachhause.

2. November 2015 Montag
Total von km 32538bis km 32538= 0 km Dornbirn
07:00🌫😎 7*C am Morgen bis Mittag 17*C aber an der Sonne schön warm.
Am Morgen Nebel später Wolkenlos schön, Sonnenaufgang 07:06, Sonnenuntergang 17:02
Wieder eine Ladung im Auto verstaut,die spanische Gasflasche gefüllt und angeschlossen
Mit der Firma Reber wegen dem neuen Spiegel telefoniert, der neue Spiegel sollte morgen in Lindau sein. Das wäre ja flott gewesen, die Firma ist sehr gut sortiert mit fast allen Auto Typen.

1. November 2015 Sonntag
Total von km 32538bis km 32538= 0 km Dornbirn
07:00🌫😎 7*C am Morgen bis Mittag 12*C aber an der Sonne schön warm.
Am Morgen Nebel später Wolkenlos schön, Sonnenaufgang 07:04, Sonnenuntergang 17:03
Ein bisschen Womo einrichten und reparieren, Gasflasche tauschen, Werkzeug sortieren.
Mein Sohn hatte jetzt eine Woche unser Womo und leider bei der Heimfahrt ein Treffen mit einer Schneestange, das hat der rechte Seitenspiegel nicht gut vertragen. Aber Gottseidank ist nichts passiert, der Spiegel ist ja kein Problem, muss aber erst bestellt werden, denn er ist hier nirgends zu bekommen.