Winter 2014/15 Jänner 15

Spanien & Marokko


Der Heimaturlaub ist vorbei, die Reise kann weitergehen!

07. Jänner 2015  Mittwoch

Total von km 22172 bis km 22172= km 0  Waltraud u.Erwin in Elche/ la Marina
Heute sind wir wieder von Memmingen 19:25 nach Alicante 21:50 geflogen. Mit 1 h Verspätung 20:30 abgeflogen und 1 halbe Stunde zu spät 22:30 angekommen, aber Waltraud und Erwin sind um 22:50 schon da und um 23:20 sind wir im Wohnmobil wo alles in bester Ordnung ist.
Wir packen noch alles aus und fühlen uns gleich wieder sauwohl 😎😘.
Eine kräftige Jause mit einem Bierchen soll uns Bettschwere geben.
Diese Zeilen habe ich noch in der Nacht geschrieben bei einem gemütlichen Bierchen.🍻
Dieser Stellplatz ist nicht nur wegen seinem unschlagbaren Preisen, sondern hauptsächlich wegen diesen zwei sehr hilfsbereiten und liebenswerten Menschen zu empfehlen.

Wir möchten uns hiermit noch einmal bei Waltraud und Erwin ganz herzlich für ihren tollen Service bedanken!

 

Dieser Vogel bringt uns sicher wieder nach Alicante


08. Jänner 2015  Donnerstag
Total von km 22172 bis km 22495= km 323 Waltraud+Erwin- Almerimar- Guardias Vijas
😎😄 Schöner Morgen, aber frisch 7°C bis 11:00 sollte es dann 20°C werden
08:00 Frühstück diesmal etwas einfach ohne Butter aber Bergkäse, Honig, Marmelade und Spiegeleier mit Schwarzbrot von Zuhause.
Das Womo startbereit machen Waltraud und Erwin bezahlen (40€ für Flughafen hin und retour und Stellplatz 17 Tage 17€) das sind echte Dumping-Preise.
10:00 Abfahrt nach Almerimar, den Großteil fahren wir auf der Autobahn und kaufen unterwegs bei Lidl und Mercadona ein, wir haben ja vor Weihnachten alles leergemacht.
15:00 Im Hafen von Almerimar hole ich noch Wasser und leere das WC, dann geht's zu unseren Freunden  Angelika u. Karl, Maria u. Bruno, an den Strand bei Guardias Vijas, wo wir schon erwartet werden. Ein Glas Sekt zur Begrüßung und Spaghetti Bolognese sind schon vorbereitet und dann wird gemütlich diskutiert bis es dunkel wird.

Ein super Platz direkt am Meer

Karl's Womo vom anderen Stern


09. Jänner 2015  Freitag
Total von km 22495 bis km 22495= km 20  Guardias Vijas-Almerimar- Guardia Vijas
0700😎😄 Schöner Morgen, aber frisch 10*C bis Mittag werden es dann 21*C
0630 Wir sind heute etwas zu früh aufgestanden, habe mich auf der Uhr um 1 Stunde verschaut, kann ja im Dunkeln mal vorkommen.
Dafür habe ich viel Zeit für's Logbuch und Foto sortieren.
Heute wollen wir uns fertigmachen für Marokko, im Auto umräumen wir wollen ja einiges an Waren die man dort nur schwer bekommt mitnehmen. Morgen soll es dann weitergehen bis Algeciras und am Sonntag übersetzen dann sind weniger Lkw's unterwegs.
Wir wollen zuerst nach Moulay Bousselham und dann schnell Richtung Süden bis ? Imourane

Am Vormittag montiere ich ein paar Sachen beim Bruno und bei mir, der Bäcker kommt vorbei, der Gemüsebauer bringt frisches Gemüse und Obst, selbstverständlich kaufen wir denen etwas ab.
Lesen und relaxen und um 15:00 wollen wir zusammen nach Almerimar Pizza essen gehen.
Heute ist großes Schafe scheren und ich habe bald wieder eine windschlüpfrige Frisur.
15:30 Nach einem gemütlichen Mittagspäuschen fahren wir zu sechst in meinem Auto nach Almerimar wo wir einen guten Pizza Bäcker kennen.
Die Pizzas sind hervorragend und so groß das wirklich keiner fertig essen kann. Der Wein ein schöner Rioja, ein gutes Schnäpschen zur Rechnung, natürlich gratis. Hier in Almerimar wissen die Wirte uns Wohnmobiler sehr zu schätzen weil sonst kaum Wintergäste da sind, aber sicher um die 300 Wohnmobile.
Zurück an unserem Platz am Strand von Guardia Vijas nehmen wir noch vor Karl seinem Womo einen Absacker. Ein super Sonnenuntergang beschließt diesen schönen Tag. 

Sonnenaufgang um 8 Uhr

Heute ist Schafe scheren

Hervorragende Pizza in Almerimar


10. Jänner 2015  Samstag
Total von km 22515 bis km 22515= km 0  Guardias Vijas
0700😎😄 Schöner Morgen, aber frisch 7*C bis Mittag werden es dann 20*C
08:00 der Bäcker hupt pünktlich vor unserem Auto, frische Baguette und Croissant, den Service hat man Zuhause gar nicht. Zudem die Preise Baguette €0,50 Croissant €0,40!!
Gemütlicher Vormittag, habe ein Zusatzschloss am Gaskasten angebracht, man weiß ja nie auf welche Gedanken die Leute kommen
Wir haben uns kurzfristig entschieden erst am Dienstag nach Algeciras zum Fährhafen zu fahren. 
11:00 mit Angelika u. Karl radeln wir nach Balerma die Frauen wollen dort Wolle kaufen ca. 15km hin u. zurück.
Am Nachmittag machen Annelies, Karl und ich einen Strandspaziergang, da stehen noch einige Womos im Gelände, aber die meisten stehen doch auf Parkplätzen bei Almerimar.
An der Sonne sitzen und diskutieren bei einem Drink vergeht die Zeit schnell bis die Sonne untergeht.

Stadtturm Balermo

Zwei müde Wanderer

Sonnenuntergang 18:30


11. Jänner 2015  Sonntag
Total von km 22515 bis km 22515= km 0  Guardias Vijas
0700😎😄 Schöner Morgen 13° bis Mittag werden es dann 23°
Frühstück heute schon vor 7 Uhr der Bäcker kommt erst um 8 Uhr, dann werden die Spiegeleier🍳 mit frischem Brot halt später gegessen.
Heute wird wieder ein wunderschöner Tag nur ein paar kleine schön Wetter Wölkchen sind zu sehen.
Bei Karl konvertiere ich seine Musik🎼 damit er sie auf seinem iPhone📱abspielen kann.
Karl ist etwas geschockt weil ich schon um 09:15 in sein Reich eindringe, aber es sind 7GB Musik zu machen und am Tag wollen wir ja auch noch etwas anderes tun.
Um 11 Uhr Biken🚲 wir (Angelika, Karl, Annelies und ich) nach Almerimar zum Flohmarkt, aber da ist wirklich nur Schrott. Nach einer Rundfahrt durch Almerimar können wir Karl nur mit sanfter Gewalt am vorbeifahren an unserer Tapas Bar🍺🍷 🍕hindern. Hier gibt es zu jedem Getränk ein schönes Tapas (für 8 Getränke und 8 Tapas €19 ) man sieht die Wirte müssen sich hier anstrengen. Am Rückweg treffe ich noch einen Salzburger und einen Wiener die ich vom letzten Jahr kenne, gleich ist ein großes Hallo und Erlebnisse erzählen im Gange.
Heute ist ein extrem warmer Tag und ich probiere ein Bad🏊 im Meer, es ist gar nicht kalt und ich genieße die Abkühlung, die Dusche am Strand ist aber schon etwas frisch.
Ein gemütlicher Nachmittag folgt, Kaffee🍮☕, Bier🍺, diskutieren und Ideen für die nächste Zeit planen.
Zwischendurch renne ich mit den Zehen in ein Betoneisen💥😡 und falle auf die Schnauze, es tut zwar weh aber es hätte schlimmer sein können. Für Bruno planen wir eine neue mobile Solarplatte die auch seine Startbatterie mit laden kann.
Ab 17:30 wird es kühl und wir verziehen uns in die Womos wo wir alle gut bekocht werden.

Erfrischendes Bad im Meer


12. Jänner 2015  Montag
Total von km 22515 bis km 22515= km 314  Guardias Vijas - Algeciras
0700 ⛅️ bewölkt  16*C am Morgen bis Mittag werden es dann 20*C
0715 Frühstück heute mal mit Brot von gestern.
Nachdem es heute bewölkt ist und ein starker Wind geht fahren wir heute schon nach Algeciras und versuchen noch Tickets für eine Überfahrt am Dienstag zu bekommen.
Um 10:30 Uhr sind wir alle fertig, fahren noch zum tanken, Bruno und Karl wechseln auch noch ihre spanischen Gasflaschen.
Eine ruhige Fahrt im Konvoi bringt uns bis 14:45 nach Algeciras Lidl Parkplatz.
Unsere Frauen decken sich nochmal mit Sachen ein die in Marokko schwer erhältlich sind und wir Männer holen uns bei Carlos die Tickets €220 für zwei Personen plus Auto hin und retour. Carlos ist weit und breit der günstigste.

Übernachten werden wir auf dem Parkplatz hinterm Mercadona.
Dann holen wir im Mercadona noch Bier und Wein für 3 Monate das gibt eine schöne Rechnung.
Gemütlich lassen wir den Tag ausklingen Morgen soll es ja zeitig losgehen um 10 Uhr sollte die Fähre ablegen, Angelika und Karl glauben aber nicht das die pünktlich ablegt.
Beim Abendessen wird der eben gekaufte Wein probiert und findet unsere Zustimmung
Morgen wollen wir nach Moulay Bousselham wenn nichts dazwischen kommt.

13. Jänner 2015  Dienstag
Total von km 22829 bis km 23001= km 172  Algeciras - Tanger Med- Moulay Bousselham
0700 ⛅️ bewölkt  16*C am Morgen bis Mittag werden es dann 23*C
0645 Frühstück heute etwas früher wir wollen ja früh genug an der Fähre sein.
09:00 Abfahrt zur Fähre, wir sind genau richtig mit der Zeit und kommen beim Beladen in die Mitte.
Mit kleiner Verspätung 10:30 legen wir ab und sind um 12:15 im Hafen Tanger Med.
Europa 🐴 ade Afrika 🐫 wir kommen😃😎. Nun wird noch die Uhr eine Stunde zurückgestellt und das bleibt jetzt für ca. drei Monate so.
Das Ausladen und der Zoll dauern ein bisschen, viele Stempel und dann noch die gute Frage ob ich "Fire Arms" dabei habe, das würde ich denen ja gleich erzählen😋😜.
Nach 45 min. sind wir alle durch und besorgen uns Geld aus den Bankomaten, jetzt sind Dirham gefragt. (€1,00= MAD10,92)
Die Fahrt nach Moulay Bousselham im Konvoi 167km ist schnell vorbei, unterwegs nochmal auftanken €0,70 der Liter.
14:45 am Campingplatz möchte der Portier ein Bier nur zum anschauen natürlich, Moslem trinken ja keinen Alkohol. Nach einigem hin und her sind wir Freisteher dann zusammen auf einem Platz sogar mit Strom. Bruno trainiert auf dem Rasen Räder eingraben, mit unserer Muskelkraft ist er bald wieder frei.
Der gemütliche Teil kann beginnen 🍷🍻 wir sind voll eingerichtet.
Im Ort lassen wir unsere Simkarten für's Internet aufladen, das ist jetzt etwas kompliziert geworden.
Früher konnte man das Internet für drei Monate vorausbezahlen mit Flate Rate, jetzt muss man jeden Monat neu aufladen 8 GB um €9,00.
Ein bisschen diskutieren ein Drink und schon ist es Abend und wir ziehen uns in die Womo's zurück.

Parkplatz hinterm Lidl

Anstellen hinter der Fähre

Endlich die Überfahrt

Unsere Truppe


Gibraltar, Ade Europa

Campingplatz vom Ort aus


14. Jänner 2015   Mittwoch
Total von km 23001 bis km 23001= km 0  Moulay Bousselham MAD 80,00 pro Tag
0700 ⛅️ bewölkt  in der Nacht hat es ein bisschen geregnet 16*C am Morgen bis Mittag werden es dann 23*C
Heute weckt uns der Muezzin📢 um 6 Uhr gerade richtig zum duschen🚿 gehen und dann etwas Radio Vorarlberg über Sat beim Frühstück hören.
Bruno braucht noch etwas Hilfe für sein Tablet📱 und Karl hat probleme mit den linken Rücklichtern, bis Mittag ist alles repariert, jeder kann ein bisschen etwas und so richten wir fast alles. Die Frauen nützen die Waschmaschine vom Campingplatz, also ein ganz normaler Arbeitstag😉😄.
Nachmittags zum Kaffee macht Annelies Kaiserschmarren für alle, zwei Riesenpfannen voll wir sind fast geplatzt.
Heute sind wir nicht sehr sportlich, wir durchstöbern den Platz, der Campingplatz ist ja riesig aber nur 1 Viertel wird genutzt der Rest verwildert immer mehr, aber das ist halt Afrika und regt hier keinen auf uns auch nicht. Mit diskutieren und die nächsten Tage planen geht auch dieser Tag wieder zu Ende.

Die Betten werden gelüftet

Wäsche wird getrocknet und die Tische werden gedeckt

Annelies macht Kaiserschmarren


15. Jänner 2015  Donnerstag
Total von km 23001 bis km 23001= km 0 Moulay Bousselham
0700 ⛅️😃 "Nebel" 13°C am Morgen bis Mittag werden es dann 22°C
Wir haben uns noch nicht an die neue Zeit gewöhnt und sind eine Stunde zu früh auf, aber dafür hat man mehr vom Tag😉😄
Nach dem gemütlichen Frühstück gehen wir ins Dorf zur Apotheke und zum Bankomaten.
Bruno kauft eine ganze Tasche Medikamente weil sie hier so billig sind, ich hole mir ein Gel gegen  Zahnfleisch Entzündung um €2,00 bei uns habe ich dafür €12,50 bezahlt.
Gegen 11 Uhr kommt die Sonne und es wird warm, jetzt kann die restliche Wäsche von Gestern noch trocknen. Der Schäfer 🐏 bringt uns frische Advocaos einfach so, aber er weiß das wir nicht geizig sind und bekommt von uns gebrauchte Schuhe 👞die er freudig entgegennimmt. Auf diesem Campingplatz wird der Rasen von lebenden Rasenmähern gepflegt.🐏
Am Nachmittag genießen wir die Sonne, die Frauen stricken, wir diskutieren wie wir Morgen fahren sollen, wir wollen mit einer Übernachtung in Marrakesch nach Aourir in der nähe von Agadir und so vergeht die Zeit bis zum Abend wie im Fluge.
Ich mache am Abend noch das Auto startklar, der Teppich und die Stühle werden verräumt so müssen wir morgen nur noch Wasser füllen und können abfahren.

Die Apotheke ist einfach, aber sehr gut sortiert

Gemühtlicher Nachmittag

Das Pferd zieht den Müllwagen

Viele Rasenmäher


16. Jänner 2015  Freitag
Total von km 23001 bis km 23456= km 455 Moulay Bousselham - Parkplatz bei Marrakesch
0600💧☁☔  "Regen" 14*C am Morgen bis Mittag auch 14*C Regen💧☔
Wieder mal früh auf, aber wenn man ausgeschlafen ist warum noch liegenbleiben, frühstücken kann man auch im Dunkeln. Heute war es sogar dem Muezzin zu nass, wir haben ihn jedenfalls nicht gehört.
Die Wiese in der wir stehen ist ziemlich 💦💧nass, aber wir kommen problemlos raus. Um 8:30 Uhr bin ich schon am entsorgen und Frischwassertank füllen, die anderen zwei brauchen etwas länger, da habe ich schon bezahlt und warte draußen beim Supermarkt. Noch kurz einkaufen und als Bruno und Karl fertig sind kann's losgehen nach Marrakesch ca. 460 km.
Wir fahren wieder im Konvoi diesmal Karl voraus, bei drei Autos geht das wunderbar. Karl muss nochmal tanken ⛽️ weil er das letzte Mal nicht ganz voll gemacht hat und wir füllen auch nach.
15:00 Bei sehr "mäßigem Wetter"💧☔" kommen wir an unserem Übernachtungsplatz an, hier ist natürlich nichts los🙀💤 es ist auch nur zum übernachten gedacht, das Gasthaus schaut zwar gut aus aber zum Abendessen gehört einfach ein Bierchen dazu. Zu unserem nächsten Platz, wo wir etwas länger bleiben wollen, sind es nochmal 240 km und das ist uns für einen Tag zuviel. Morgen geht das dann ganz locker😀😊. Wir sind ja nicht auf der Flucht, obwohl bei diesem Wetter na ja eigentlich schon😡😁.

Zwei schöne Schinken Gemüse Omelett's und etwas Rotwein machen das Wetter wieder gut😍😘.

Der Camping Supermarkt

Parkplatz bei Marrakesch

Schönwetter Omelett😘


17. Jänner 2015  Samstag
Total von km 23456 bis km 23694= km 238 Parkpl.bei Marrakesch - Aourir am Strand
06:00 😃😎 heute wird es wieder schön aber⛄❄ 7°C am Morgen bis Mittag 23°C😃so gefällt es uns wieder.
08:00 Alle sind startbereit, der gestrige Tag liegt allen etwas im Magen, nass💧☔️ und kalt ⛄❄ deswegen sind wir nicht nach Marokko gekommen.
Bei schönem Wetter fahren wir durch die Ausläufer des Riff Gebirge (wir sehen weiter oben viel Schnee) über Agadir zur Platte am Strand zwischen Aourir und Taghazout.
12:00 wir sind beim Campingplatz Immouran, dort treffen wir schon einige Bekannte aus Spanien, Karl kauft sich hier Gas und wir schauen nach einem Platz am Strand wo wir drei frei stehen können.
Bald ist ein schöner Platz gefunden und wir richten uns ein. Es dauert zwar ein bisschen bis alle im Lot stehen, aber gut Ding braucht eben Weile👍👏🙅💭.
Der Nachmittag wird gemütlich mit Kaffee, Bier, Wein, stricken und diskutieren.
Hier kommen viele Händler für alles mögliche vorbei, Bruno will sich eine Solarplatte montieren lassen, Mohamed bietet eine 190WP um €250, komplett montiert mit Regler. Das ist echt billig, bei uns ist die Platte allein schon teurer. Ein Maler den ich vom letzten Jahr noch kenne soll mir ein paar Sachen auf mein Auto malen, mal sehen was er für Entwürfe macht.
Annelies macht Chili con Carne und ich hole mit dem Bike noch schnell frische Baguette.

Der Platz ist gefunden

Das einrichten kann schon etwas dauern😡

Das Auto muß genau im Lot sein🙅

Wettstricken


18. Jänner 2015  Sonntag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
06:00 ⛅️😎⛅️☁️ heute wird es wieder schön aber 14°C am Morgen bis Mittag 22°C😃 am Nachmittag zieht es zu und um 17:00 regnet es 💦☔️, so soll es bis gegen morgen bleiben.
08:10 der Bäcker klopft an der Tür, frische Baguette und Fladenbrot für je 20 Cent da lohnt sich das warten.
Am Vormittag kommen verschiedene Händler und Handwerker vorbei vom Planenmacher bis zum Automechaniker oder Autopolierer, unglaublich was die für Ideen haben. Mit allen diskutiert man ein bisschen und wird so über die Gegebenheiten vor Ort informiert, man sollte halt immer freundlich sein, dann ist eine Absage kein Problem.
Wir erstehen zwei UV Abdeckungen für die Räder und einen neuen Teppich vors Wohnmobil und handeln nur pro forma ein bisschen es ist eh schon so billig und leben sollen die ja auch. Bruno soll morgen eine passende Solarplatte bekommen und Rachid will mein Auto bemalen.
Ich wasche unser Auto es ist vom hierherfahren ganz schön dreckig geworden, aber hier möchten wir ja nicht immer vor der dreckigen Hütte sitzen.
Nach einer guten Jause und Kaffee mit Gebäck machen Annelies und ich einen schönen Strandspaziergang und schauen uns die weiteren Standplätze auf dem Kilometerlangen Strand an, also Platz wäre hier genug da könnte jeder ohne Nachbarn stehen.
Bruno hat einen Händler gefunden, Jemal ein echter Tuareg, der ihm seinen Trödel von Zuhause abkauft, die nehmen hier ja alles, Elektro Grill, Friteuse, Backautomat und alles mögliche.
Gegen 17:30 fängt es an zu regnen wie vorausgesagt.
Im Womo ist es aber gemütlich und morgen soll es ja wieder schön sein😎.


Taghazout im Hintergrund

Karl hat von Annelies ein Käppchen bekommen

Der Tuareg Jemal ist gleich wie ein Freund und mag auch ein Bierchen


19. Jänner 2015  Montag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 ⛅️😎 heute wird es wieder schön 14°Cam Morgen bis Mittag 22°C aber💨😄 windig
Nach dem Frühstück kommen schon wieder die ersten Händler, die haben das Gefühl wir würden alles kaufen. Rachid unser Maler kommt mit Vorschlägen für das Bild und die Schrift, aber bei dem Wind will er nicht malen.
Annelies und ich machen eine Strandwanderung nach Immouran, den anderen war es zu windig, aber wegen 4-6 Bft. wir als Segler ja keine probleme. Es ist eine schöne Wetterstimmung und sehr gute Sicht, in der Höhe muss es ganz schön 💨 Blasen die Wolken rasen nur so dahin. Jemal kommt heute auch wieder vorbei.
Hier wo wir jetzt noch in der Wildnis stehen soll in den nächsten Jahren ein Riesen Touristik Zentrum entstehen mit Strandbungalows, Villen, Apartmenthäuser, Hotels und den dazugehörigen Einrichtungen. Momentan baut man Parkplätze die schon mit Solar beleuchtet sind es wird gepflanzt und gepflastert, wir fragen uns nur wo die Gäste herkommen sollen. Vermutlich werden hier irgendwelche Fördergelder vergraben, denn seit letztem Jahr ist nicht wirklich viel geschehen obwohl immer gearbeitet wird.
Am späten Nachmittag kommt der Solarmensch und Bruno wird mit ihm Handelseinig. Sofort beginnen die zwei zu arbeiten und ich baue bei Bruno den Beifahrersitz aus damit man zur Batterie kommt. Auf einmal sind die zwei wieder weg und wir warten ob sie heute noch kommen oder nicht. Karl bekommt Besuch, aber eigentlich wollen die zu mir, ich sollte Ihnen ein Android Smartphone einrichten, heute habe ich aber keine Zeit weil ich noch beim Bruno zu tun habe.
Um 17:30 sind die zwei Solarboys wieder da und jetzt geht es ziemlich flott, allerdings wenn ich nicht soviel Werkzeug hätte wär nicht viel weitergegangen zudem wollten sie die Batterie am Solareingang anschließen dann wäre der Regler vermutlich kaputt gewesen, der eine konnte zwar Autofahren aber nicht lesen. Beim dunkel werden sind wir fertig, aber den Sitz muss ich morgen nochmal ausbauen die Verkleidung klemmt etwas.🍻🍻
Wieder mal ist ein schöner ereignisreicher Tag vorbei.  😄😎 Morgen soll es nochmal windig werden, aber dann ist dieses Tief durch.

Morgenstimmung

Ralf renoviert gerade

Ganz schön windig


20. Jänner 2015  Dienstag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 9°C am Morgen ganz schön frisch bis Mittag 22°C
Um 7 Uhr ist es noch Windstill, doch am Tag soll der Wind  laut Wetterbericht wieder kommen, ist aber ausgeblieben.
Ein schöner Sonnenaufgang verspricht einen guten Tag.
Den ganzen Vormittag habe ich bei Bruno's Solarplatte Arbeit, beide Vordersitz ausbauen sonst kommt man nicht an die Batterien ran und Kabel sauber verlegen, aber bis Mittag sind wir fertig und es funktioniert einwandfrei. Nun sollte er genug Strom haben. Angelika und Karl machen derweil einen Strandspaziergang.
Nach einem Bierchen und einem gemütlichen Kaffee fahren Annelies und ich mit den Bike's nach Aourir (10km hin und zurück), ein paar Kleinigkeiten einkaufen und einfach das Dorf anschauen, Metzger neben Autowerkstatt, Gemüse und Obst🍌🍊 neben dem Schlosser. Wir stöbern ein bisschen herum und staunen mit was die hier alles Geschäfte machen.
Dann sitzen wir in kurzen Hosen vor unseren Autos und  diskutieren die neuesten Ereignisse bis die Sonne untergeht.
Nach einem schönen Sonnenuntergang ziehen wir in unsere Mobile.

Nach der Arbeit ein Bierchen

Schönes und gut schmeckendes Obst

Gleich daneben die Autowerckstatt


Rachid hat unser Auto bemalt

Neudeutsch chillen

Prfekter Sonnenuntergang


21. Jänner 2015  Mittwoch
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 13°C 1-2 Bft. am Morgen bis Mittag 23°C aber jetzt kommt der Wind, wir bringen einen Windschutz an es hat wieder 4-5 Bft
Langsam gewöhnen wir uns an die Zeitumstellung und sind nicht mehr 1 Stunde zu früh wach.😉😊
Der Bäcker kommt um 8 Uhr damit steht einem ordentlichen Frühstück nichts mehr im Wege.
Mein Sohn Christian chattet über Facebook mit uns und bringt alle Neuigkeiten von Zuhause ins Womo.   Heute ist Markt in Aourir da ist immer viel los und da müssen wir dabei sein.
Mit den Bike's sind wir bald dort, auf dem riesigen Platz wimmelt es nur so von allem möglichen Volk. Es sind sicher weit über 200 Stände vom Handwerker bis zum Schuh- Händler, Obst und Gemüse, Bekleidung, Wäsche, Küchengeräte und Geschirr, Fleischer, aber ohne handeln darf man hier nichts kaufen, die haben

Fantasiepreise.
Karl und ich finden endlich Gasventile mit Druckablasschraube zum Gasumfüllen, die kriegt man in Europa nicht, aber hier zwischen allem möglichen Schrott finde ich die. Die Frauen haben Gemüse und Obst gekauft und dann haben wir den wahnsinnigen Wirbel satt und🚲radeln wieder zurück, Maria und Bruno machen die Strecke zu Fuß am Strand entlang, das ist auch ganz schön weit.
Karl hat sich als Sicherheit das er immer Fernsehen hat von Zuhause zwei extra Reciver mitgebracht, aber nicht gewusst das in seinem Fernseher auch noch einer eingebaut ist😁😝. Ich habe ihm den Fernseher eingestellt und jetzt kann er den Marokkanern Reciver verkaufen😉.
Derweil wir basteln haben unsere Frauen aus Ermangelung von Marillen 🍓"Erdbeerknödel"🍓 gemacht, die sind auch sehr lecker und ich habe gleich 6 Stück verdrückt.
Dann relaxen vor den Womo's bei einem Glas Sekt🍸🍸 den Maria locker macht, das Leben könnte so schön sein wenn man nicht immer saufen müsste😉.
Wieder geht es bis zum Sonnenuntergang, dann wird es zu frisch draußen und Vorarlberg Heute kommt auch gerade. Bei einem Gläschen Rotwein🍷wird noch dieser Bericht geschrieben und ein schöner Tag ist wieder vorbei.

Schuhe in Handarbeit

Waren aller Art

Gemüse, Eier, Obst




Erdbeerknödel vom Feinsten


22. Jänner 2015   Donnerstag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 9°C am Morgen bis Mittag 24°C an der Sonne wird es jetzt schon zu heiß.
Heute hat jeder eine eigene Tour vor, Angelika und Karl fahren nach Agadir, wir haben keinen Bock auf Großstadt und machen eine kleine Bergtour durch freies Gelände hinter dem Golfplatz nach Aourir in den oberen Teil. Maria und Bruno laufen nach Taghazout zum Geldwechseln.
Die Leute in den Bergen sind eher scheu aber sehr freundlich, drei wollen uns sogar zum Essen einladen. Das ist genau das was wir wollen nicht gespielte und verkleidete Ureinwohner, sondern ganz natürliche einfache Menschen. Der Abstieg ist etwas abenteuerlich, aber für uns Bergziegen kein Problem.
Jetzt haben wir uns einen gemütlichen Nachmittag verdient, es hat sommerliche Temperaturen bis zum Abend.
Man diskutiert mit den Nachbarn macht eine Platzrunde, jeder weiß ein bisschen was über das Land und so kann man sich für die weitere Tour etwas vorbereiten.
Wieder mal halten wir bis zum Sonnenuntergang durch und freuen uns über den schönen Tag.
Heute habe ich Post von Grete und Ernst bekommen, die leider heuer nicht mit uns fahren, sie überwintern in Kalabrien, letztes Jahr hatten wir viele lustige Stunden mit Ihnen. Gestern haben Elli u. Wolfgang (die kurz vor Weihnachten wegen reparaturen nach Hause gefahren sind) über ihre erste Tour mit ihrem neuen Wohnmobil berichtet, die sind nächsten Winter ziemlich sicher wieder dabei. So das wärs für heute, schönen Abend.😉🍷

Unser Platz am Meer

Ein neuer Golfplatz ist fertig

Interessantes Gelände


23. Jänner 2015  Freitag

Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand 

07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 10°C am Morgen bis Mittag 22°C 

Heute kommt der Bäcker schon um 7:45 und die Baguette schmecken wie in Frankreich, so sollte jeder Morgen anfangen. 

Gemütlich gehen wir den Vormittag an und Mittag's wandern wir am Strand zu dem kleinen Fischer🐟 Dorf unterhalb von Immouran direkt am Steilufer. Von der vorgelagerten Klippe kann man gut den Wellen Surfern🏄 zuschauen. Später machen wir's uns vorm Wohnmobil gemütlich ich beim lesen und Annelies beim Kindersocken stricken. Man diskutiert und palavert über alle großen und kleinen Probleme der Welt, schade nur das niemand auf uns hört😉. 

Nun wird es jeden Tag wärmer wir sitzen schon in Badehosen👙 draußen, aber am Morgen ist es noch sehr frisch. Die Gegend hier um Agadir ist sehr gut um den Jänner an der Wärme zu verbringen.

So um 18:30 geht die Sonne unter und wir ziehen wieder in unsere Mobile.

Die Ziegen stören wir nicht


Das kleine Fischerdorf

Immourane im Hintergrund


24. Jänner 2015  Samstag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 11°C am Morgen bis Mittag 22°C
Heute sind schon zwei Bäcker mit Brot gekommen und der zweite der bisher alleine kam hat sich aufgeregt weil wir schon versorgt waren, ja da muss er halt etwas früher aufstehen😉.
Wir sind zufrieden beide haben gutes Brot.😎😊
Karl und ich fahren heute mit unseren E-Bike's nach Imi Ouaddar dort sollten wir laut Karl echtes Argan Öl bekommen. Nach 15 km sind wir beim Atlanticpark Campingplatz ein sehr großer und ziemlich voller Platz, aber nichts für uns, die leben ja enger wie die Schrebergärtner.
Ein Stück hinter dem Platz ist das kleine Dorf das nur über eine Geröll Straße erreichbar ist, diese Steigung zu dem Dorf war sogar unser E-Bike's zuviel, also schieben.
Leider hat hier niemand etwas von Argan Öl gewusst obwohl viele Argan Bäume dort sind, die aber von Ziegen abgefressen werden.
Den Berg runter trauen wir uns dann fahren wenn auch im Schritttempo. Wir hätten eigentlich Durst gehabt und wären gerne auf ein Bierchen gegangen, nur das nächste Bier🍻 ist beim Womo und auf Tee hatte ich keine Lust. Wir schauen noch kurz zur Fischer Kooperative am Strand, die einiges an Fischen und Krabben gefangen hatte.
Ohne Öl düsen wir die 15km wieder zurück und dann hat Karl auch noch 200m vor unserm Platz einen Platten am 🚲 Hinterrad😡😬.
Die Frauen Staunen nicht schlecht wie ich alleine ankomme, aber ein Platten ist ja kein Beinbruch und schnell behoben
Zuerst lasse ich Karl alleine anfangen, er hat ja noch nie einen Schlauch gewechselt, als er aber mit der Betriebsanleitung rauskommt habe ich ihm schnell geholfen und den Schlauch ausgetauscht.😉
Dann machen wir es uns an der Sonne gemütlich und relaxen bei Kaffee, Wein und Bier.☕️🍷🍻
Annelies und ich machen vor dem Abendessen noch eine Platzrunde und palavern etwas mit den Leuten hier, nun wird es langsam voll hier täglich kommen einige Mobile dazu ich schätze auf den 5 km von Immouran nach Taghazout stehen etwa 500 Wohnmobile.
Zurück beim Auto sind die anderen schon beim Abendessen, bei uns gibt es heute Wurstnudeln mit Blumenkohlsalat.
Am Abend kommt noch der eine Bäcker und beschwört uns beim Brotkauf am Morgen auf ihn zu warten.

Das ist kein Bachbett sondern die Strasse zu dem Dorf

Schöne Krabben

Die Reparatur des Platten


25. Jänner 2015  Sonntag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 11°C am Morgen bis Mittag 22°C an der Sonne 34*C
07:15 der Bäcker ist schon da, Konkurrenz belebt das Geschäft 😉😎
Der Tag sollte recht warm werden, sobald die Sonne da ist kann man in kurzen Hosen raus.
Angelika, Annelies, Karl und ich fahren mit unseren e-Bike's über Aourir Richtung Alma, auf der Streck haben wir letztes Jahr sehr guten Arganblütenhonig 🐝 bekommen. Karl will noch schnell auf den Campingplatz Immouran, dort kann er vielleicht einen Reciver verkaufen. Nachher schauen wir uns den Campingplatz in dem Tal hinter Aourir an, wo wir letztes Jahr standen um Karls Fuß zu kurieren, der Platz ist heuer nur zu Hälfte belegt ist aber auch etwas abgelegen. Weiter oben habe ich die Bienenstöcke🐝und den Imker wieder gefunden, aber er ist jetzt bei einer Kooperative und darf nicht mehr bei seinen Bienenstöcken verkaufen. Ich habe mich schon gewundert warum er kein Schild mehr an der Straße hat. Hier oben fängt gerade die Mandelblüte an. Wir wollten ja sowieso etwas für unsere Muskeln tun und so sind wir noch weiter den Berg hochgefahren vielleicht kommt weiter oben noch ein Imker. Leider gibt's heute keinen guten Honig hier, die Rückfahrt macht wenig Mühe da es ganz ordentlich abwärts geht. In Aourir kaufen wir noch gute frische Bananen🍌und schauen in Immouran wo der Metzger ist der auch Schweinefleisch und Schinken verkauft, heute Sonntag hat er aber zu. Zurück beim Auto gibt's Kaffee und Kuchen☕️🍩. Alle relaxen vor den Autos, es ist sommerlich warm.
Gegen Abend kommen zwei Händler von einem 8km entfernten Bergdorf mit Argan Öl und Berghonig in guter Qualität und Preis, warum strampeln wir uns eigentlich ab, na ja etwas Sport ist auch nötig🚵. Alle haben nun Öl und Honig genug bis zum Ende unserer Reise. Die Bergbauern müssen nun nicht mehr soviel Nachhause tragen.

Wie hält sich die Palme im Bachbett

Abwärts geht's ganz leicht

Die Mandelblüte beginnt


26. Jänner 2015   Montag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 11°C am Morgen bis Mittag 22°C
Auch heute kommt der Bäcker um 7:15, das ist schön mit frischem warmen Brot den Tag anzufangen.
Heute brauchen wir Wasser, der Tankwagen kommt zum Auto und um 20 Dirham bekommen wir Wasser soviel wir wollen. Das sollte wieder für 10 Tage reichen.
Maria und Bruno fahren heute mit dem Bus 🚌 nach Agadir und wollen sich dort mit Bekannten treffen.
Axel Molitor, er war mit uns beim Moseltreffen im Sommer, kommt zu Besuch er ist eine Woche in Agadir im Hotel auf Urlaub. Annelies macht uns einen "Lumpensalat" der allen gut schmeckt, dazu ein Bierchen🍻 rundet diesen Gang ab. Beim Planenmacher ordern Axel und ich Schutzhüllen für unsere Scheibenwischer. Nach einer Platzrunde wandern wir zum Restaurant nach Imourane auf einen Kaffee☕️ zu dem wir von Axel eingeladen werden. Zurück am Platz sitzen wir bis zum Sonnenuntergang vor unseren Autos und palavern über Gott und die Welt.😎

27. Jänner 2015   Dienstag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 11°C am Morgen bis Mittag 23°C
Sehr schöner Tag, Sonnenaufgang🌄07:30, Sonnenuntergang🌅18:10
Heute ist nur relaxen angesagt, das gehört ja zum Urlaub. 😎😄
Zwischendurch fahre ich mal schnell nach Imourane in den Laden. Angelika und Maria machen Kuchen 🍰für Nachmittag. Axel soll heute wiederkommen und Roswitha und Oskar aus der Schweiz kommen auf ein Glas 🍷☕️vorbei.
Die Scheibenwischer Überzüge für Axel und uns werden schon vorbeigebracht, sind sehr schön gemacht und das um 100 Dirham für zwei. Am Nachmittag wird an der langen Tafel gesessen und alles mögliche palavert. Man spürt nun jeden Tag mehr das es wärmer wird.
Axel schlägt vor das wir uns morgen Mittag zum Fischessen in Agadir am Hafen treffen können und das findet unsere volle Zustimmung, Angelika, Karl, Annelies und ich fahren mit dem Rad. Maria und Bruno holt Axel mit dem Auto ab. Unsere Nachbarn spielen gegen Abend Boule als ob es um Olympisches Gold ginge. Wir schauen uns den schönen Sonnenuntergang an und ziehen nachher wieder in unsere Autos.😊

Gleich zwei Kuchen!

Gemütliche Runde

Es gibt viel zu bereden


28. Jänner 2015   Mittwoch
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 11°C am Morgen bis Mittag 23°C
Sehr schöner Tag, Sonnenaufgang 07:32, Sonnenuntergang 18:11
Nun ist ein Tag wie der andere frisch am Morgen, aber um halb zehn kann man schon an der Sonne sitzen und mittags ist es richtig warm😃😀😉 Wir wollten ja dem Winter❄️❄️entfliehen!
Alle Händler wollen auch immer wieder Geräte kaufen, Handy, Radio, Toaster, Fahrräder, Kleidung, hier könnte man fast alles was wir bei uns entsorgen noch verkaufen, die haben für alles Verwendung. Mir ist bei einem Schuh👞die Sohle gebrochen, sogar den wollte einer kaufen, hab ich ihm natürlich geschenkt.
Am Vormittag entsorgen und kleine Arbeiten machen und relaxen, Mittags wollen wir ja mit den Bike's nach Agadir Fisch essen🐟🐙am Hafen.
In 40 Minuten sind wir am Hafen, das ist schon ein wildes Viertel, als Europäer ist man soviel Schrotschiffe nicht gewöhnt.
Das Essen im Hafenviertel entpuppt sich als leichter Fehlschlag, denn weder die Qualität noch der Preis sind es Wert erwähnt zu werden. Ein Whisky beim Wohnmobil entschädigt uns für den kulinarischen Reinfall. Mit unseren Bike's 🚴🚵 düsen wir zurück und können uns hier wieder über guten Nespresso Kaffee und Kuchen freuen, 35 km haben wir heute auf unserem Tacho. Bis zum Abend diskutieren wir über alles mögliche, die Autofahrer von uns mussten Strafe bezahlen weil sich die Frauen hinten nicht angeschnallt hatten. Hier kann man sich noch wenn man keinen Beleg braucht einen guten Rabatt holen😉.
Nach 18 Uhr ziehen wir uns in die Wohnmobile zurück.

Schiffe in Handarbeit

Wie kommen die jemals raus

Kulinarisch ein Reinfall


29. Jänner 2015  Donnerstag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 ⛅️😎  Leichte Bewölkung in der Früh 13°C am Morgen bis Mittag 23°C ab 11 Uhr ist es sonnig.
Zuerst bewölkt später dann sonnig warm, Sonnenaufgang 07:31, Sonnenuntergang 18:12
Heute ist keine Tour geplant, lesen, diskutieren, Stricken und planen für die Fahrt nach Tifnit und Tafraoute.
Die drei Wüsten Offroader die hinter uns stehen wollen heute nach Tafraoute fahren, kommen aber nach kurzer Zeit wieder zurück Karl Heinz "Benemsi" der Bayer hat ein Problem mit seinem Motor und es wird wieder repariert wie schon die ganzen 14 Tage die wir hier stehen, gegen Abend macht er eine Probefahrt und glaubt nun kann es Morgen weitergehen.
Wir machen einen Strandspaziergang und relaxen dann vor unseren Mobilen.
Karl bekommt eine IPhone Lektion verpasst, nun ist er fast perfekt.
Am späten Nachmittag kommt dann noch Axel vorbei und bis es dunkel wird diskutieren wir draußen.

Ralf ist mit dem umspritzen von gelb auf grau fast fertig

Die Müllabfuhr kommt


30. Jänner 2015  Freitag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand GAS tauschen
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 12°C am Morgen bis Mittag 23°C
Sehr schöner Tag, Sonnenaufgang 07:31, Sonnenuntergang 18:13
Am Morgen sehen wir das die Gasflasche leer ist und müssen vor dem Frühstück noch umstecken.
Da muss ich mich heute um neues Gas kümmern, hier ist ja kein Propan erhältlich und wir müssen uns mit Buthan begnügen, in Küstennähe ist das von der Temperatur her kein Problem, in den Bergen muss man bei niederen Temperaturen Propan auf Reserve haben.
Bruno hat zufällig auch eine Flasche leer. Am Vormittag kommt der Planenmacher vorbei, den bitte ich uns Gas zu besorgen, nach kurzer Zeit kommt er mit dem Moped mit zwei vollen 11kg Flaschen zurück, also etwa 50kg Zuladung auf dem Moped.
In kurzer Zeit habe ich mit meiner Umfüll Garnitur die zwei Flaschen wieder gefüllt und wir können die leeren Marokko Flaschen wieder zurückgeben. Gas kostet hier zugestellt €6,00 pro Flasche
Mit Maria und Bruno wandern wir am Strand ein paar Kilometer und sitzen dann vor unserem Wohnmobil
Annelies macht für alle Nutella Omelett, wunderbar zum Kaffee passend.
Dann bringt Maria Kanapee's und zwei Flaschen Sekt, was wird da wohl gefeiert, 13.👰Hochzeitstag da müssen wir natürlich kräftig anstoßen. Später kommt noch ein "Kosmetiker" vorbei und macht mir Maniküre und Pediküre, das ist vollwertiger Service am Stellplatz. Heiße Diskussionen über Fußball⚽️und alles mögliche lassen den Tag ausklingen.😉


31. Jänner 2015   Samstag
Total von km 23694 bis km 23694= km 0 Aourir/ Taghazout am Strand
07:00 😄😎 nach einer sternenklaren Nacht 12°C am Morgen bis Mittag 23°C
Sehr schöner Tag, Sonnenaufgang 07:31, Sonnenuntergang 18:14
Am Vormittag planen Angelika und ich die weitere Route über Tifnit, Tafraoute, Ouarzazate, Dades Tal, Todra Schlucht nach Erg Chebbi, da sind natürlich einige Stationen dazwischen aber so im Groben ist das der Plan bis Erg Chebbi, immer vorausgesetzt das Wetter spielt mit.
Annelies hat heute einiges ausgewaschen und das trocknet bald an der Sonne.
Nach der Mittagsjause wandern wir unsere Strandrunde uns sitzen dann an der Sonne.
Axel kommt auch wieder vorbei, er war gestern in Tifnit den Platz anschauen wo wir Montag hinwollen. Dort soll an unserem letztjährigen Platz alles leer sein.
Axel fliegt morgen wieder nach Düsseldorf und wir bereden das man sich zu Ostern in Empuriabrava treffen könnte, mal sehen wie sich alles entwickelt😄
Die Sonnenuntergänge sind wie aus dem Bilderbuch.