Dezember 2019

10. Dezember 2019 Dienstag

Total von km 78653 bis km 78653=  0 km  La Azohia    AW

8:00☀️10°C am Morgen, Mittag☀️20°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️17°C  

Um 7 Uhr 0/8 Bewölkung 1-2Bft.SW, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft.SW, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1Bft.SW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:08 Sonnenuntergang 🌒17:46

Ein wolkenloser Morgen, schon vor dem Frühstück gehe ich Abwässer entsorgen. Beim Frühstück beschließen wir noch einen Tag zu bleiben und Morgen bis Aguilas erst beim Anibal LPG tanken und dann vermutlich weiter bis Las Palmeras. Nach dem Frühstück mache ich mit der Flex die Anhänger Diebstahlsicherung passend, schon um halb zehn bin ich in kurzen Hosen und ohne Shirt draußen, so könnte es bleiben. Der Wetterbericht sagt uns heute und morgen sonniges und  windstilles Wetter voraus, das ist natürlich ein Grund hier zu bleiben und in der interessanten Gegend herum zu wandern. Um halb zwölf gehen wir los über den Puntal La Azohia zum Campillo de Ardento einfach querfeldein man findet immer einen Weg zwei kleine Bierchen als Wegzehrung in der Bar Cantina müssen schon sein. Zurück gehen wir durch die Rambla La Azohia bis zum Strand und an der Promenade wieder, zu den Autos. https://www.komoot.de/tour/105612539?ref=itd  Während Annelies unsere Mittagsjause richtet genieße ich ein Bad im Meer. Der Rest des Nachmittags gehört dem Müßiggang, dolce far niente sagen die Italiener😊. Am späten Nachmittag schneidet mir Annelies die Haare, nun habe ich wieder eine Windkanal Frisur und brauche noch weniger Strom beim e-biken😊. Bis kurz vor 18 Uhr sitzen wir draußen an der warmen Herbstsonne. Abendessen, Spaghetti al Gorgonzola und Salat 🍷😍😘.

Um 19 Uhr schauen Champions League  Salzburg gegen Liverpool ⚽️

9. Dezember 2019 Montag

Total von km 78653 bis km 78653=  0 km  La Azohia  

8:00🌤15°C am Morgen, Mittag🌤19°C, Nachmittags 17 Uhr 🌥18°C  

Um 7 Uhr 4/8 Bewölkung 2-4Bft.NW, Mittag 3/8 Bewölkung 1-2Bft.SW, Nachmittags 4/8 Bewölkung 1-2Bft.SW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:07 Sonnenuntergang 🌒17:46

Leicht bewölkt ist der Himmel heute früh, der Wind hat auf NW gedreht ist aber nicht stark. Zwei Tramper haben diese Nacht hinter unserem Auto in der Wiese geschlafen (ein Bett im Kornfeld😄) Wir frühstücken gemütlich bis es draußen etwas wärmer wird. Nach dem Frühstück richte ich die Bike's her, wir wollen mit Karl zur Ziegenwiese Christel und Alfred besuchen. Kurz nach 11 Uhr fahren wir drei auf der normalen Straße bis Porto Mazarrón und von da auf der Promenade bis zum Hafen. In Bolnuevo treffen wir Thomas beim Sportplatz, die haben heute ein Stockschützen-Turnier mit Mitbewohnern vom Campingplatz. Weiter geht es an den Sandstein Erosionen von Bolnuevo vorbei, hier stehen auch einige Womos auf dem großen Parkplatz, zur Playa Canina. Nun geht es etwa 10 km auf groben Naturwegen bis zur Ziegenwiese, auf der Strecke stehen viele Wohnmobile die hier wohl überwintern werden. Für uns wäre das nicht das richtige, wir wollen ja nicht die ganze Zeit am gleichen Ort stehen wenn wir schon ein mobiles Heim haben. Auf der Ziegenwiese 🐐stehen Christel und Alfred schon längere Zeit mit 9 anderen Autos, bin schon gespannt wie lange der Besitzer akzeptiert das sie den von ihm gemachten Graben wieder zugeschüttet haben🤔. Zufällig kommen auch noch Elli und Wolfgang mit ihrem Pkw vorbei. Nach einem Bierchen fahren wir unter Führung von Karl weiter zur Schlangenbucht(Playa de Percheles), dort soll laut Gerüchten ein neuer Stellplatz entstehen, für mich ist das ein normaler Parkplatz ohne V+E. Wir wollten eigentlich noch zum Taray Camperpark zu Elli und Wolfgang, doch Karl der sich hier bestens auskennt, fährt voraus und verpasst die Abzweigung und plötzlich sind wir in Canada del Gallego statt in Calnegre. Na ja, auch gut, ich versuche Wolfgang anzurufen das wir nicht kommen, aber er nimmt nicht ab. Über die Stichstraße fahren wir wieder zum Strand und auf demselben Weg an der Playa Canina wieder zurück nach Bolnuevo. Beim Restaurant Las Palmeras gönnen wir uns ein Bierchen mit Tapas, Karl übernimmt großzügiger Weise wieder die gesamte Zeche, ich komme mir schon bald wie ein Schnorrer vor😉. Nun geht es zügig auf die letzten 10 km zurück nach La Azohia, 55 km und 380 Höhenmeter haben wir gemacht und nur einen Punkt von Fünfen von der Batterie verbraucht😊. https://www.komoot.de/tour/105550731?ref=itd  Kurz vor 16 Uhr sind wir wieder bei den Autos, ich putze schnell unsere Bike's von Staub und Spritzern, Annelies macht Kaffee und serviert ihn mit einem Croissant, nachher sitzen wir noch etwas an der Sonne. Dagmar und Rainer kommen vom Besuch von Freunden zurück und bleiben auf ein Schwätzchen bei uns stehen. Abendessen, Rindergeschnetzeltes mit Polenta und 🍷😍😘. 

8. Dezember 2019 Sonntag

Total von km 78653 bis km 78653=  0 km  La Azohia  

8:00☀️11°C am Morgen, Mittag☀️21°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️18°C  

Um 7 Uhr 0/8 Bewölkung 1-2Bft.SW, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft.SW, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1Bft.SW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:07 Sonnenuntergang 🌒17:46

Der Himmel ist wolkenlos und es ist windstill, doch etwas frisch heute Morgen. Wir frühstücken bis die Sonne durchs Fenster scheint. Heute ist eine Wanderung auf den Cabezo de La Panadera geplant, das Wetter ist perfekt dafür. Direkt vor unserem Platz geht die Marien Prozession mit Blasmusik und Böllerschießen vorbei, die Spanier sind alle festlich gekleidet, hier pflegt man diese Bräuche noch. Wir gehen zu dritt auf Wanderung, Annelies, Karl und ich machen uns um halb zwölf auf den Weg zum Torre de Santa Barbara, von hier geht ein unmarkierter Pfad mehr oder weniger gut sichtbar am Kamm entlang zum Cabezo  de la Panadera. Wie immer treibt uns Karl vor sich her und wir versuchen sein Tempo zu halten😉. Ich wollte erst hinter dem Bäckerkopf wieder nach unten gehen, ich habe mir das angesehen, aber da geht es wirklich sehr steil hinunter, wenn da einer rutscht wäre es schon etwas gefährlich das brauchen wir nicht. Beim zurückgehen merkt man erst wie steil der Hang ist. Kurz nach 14 Uhr sind wir wieder bei den Autos, ich habe die richtige Temperatur um ein Bad im Meer zu nehmen, das Wasser hat 18°-19°, da erfrischt es einem noch ganz angenehm.   https://www.komoot.de/tour/105464755?ref=itd   Annelies richtet eine Jause mit Käse, Oliven, Tomaten und Surimi dazu ein Radler😘. Am Nachmittag kommen Dagmar und Rainer hier an und wir laden sie auf ein Schwätzchen zum Kaffee ein, da landet plötzlich ein Gleitschirm vor unserem Auto und Ralf ruft Hallo Toni wie geht's, da schaut man erstmal blöd. Ralf ist mit zwei anderen mit dem Pkw hierher gefahren um zu fliegen, aber es hat überhaupt keinen Aufwind heute und so ist es nur eine Start und Landungsübung. Der heutige  Nachmittag ist genau so wie es letztes Jahr um die Zeit eigentlich immer war. Heute kann man fast bis Sonnenuntergang draußen sitzen und den roten Ball am Horizont verschwinden sehen. Abendessen, Rindsgeschnetzeltes, Kartoffelpüree und Karotten Gemüse, dazu ein Gläschen Rotwein🍷😍😘

7. Dezember 2019 Samstag

Total von km 78653 bis km 78653=  0 km  La Azohia  

8:00🌤14°C am Morgen, Mitta🌤19°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤16°C  

Um 7 Uhr 2/8 Bewölkung 1-3Bft.NNO, Mittag 3/8 Bewölkung 1-2Bft.NNO, Nachmittags 2/8 Bewölkung 1-2Bft.N (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:06 Sonnenuntergang 🌒17:46

Ein leicht bewölkter Tag, der Wind hat sich gelegt, der richtige Tag für eine schöne Bike Tour. Der Bäcker hupt zweimal und hält direkt vor unserem Auto, die Brot und Kuchenversorgung klappt hier bestens. Nach dem Frühstück mache ich die Bike's fertig für unsere Tour durch die Rambla del Cañar nach Casas de Tallante und über den Pass des Peñas Blancas wieder zurück, so ist der Plan. Ich bin gerade fertig zum Abfahren da steht ein roter Smart vor unserem Auto, Christel und Alfred, sie stehen wieder auf der alten Ziegenwiese, kommen auf Besuch, wir freuen uns natürlich die beiden in bester Gesundheit vor uns zu sehen, Alfred ist ja kürzlich 86 geworden und fährt immer noch mit seinem 17 Meter Gespann nach Spanien, alle Achtung ich hoffe wir sind in dem Alter auch noch so unternehmungslustig. Wir versprechen auch noch bei Ihnen vorbeizukommen und sie fahren wieder zurück zur Ziegenwiese wo sie schon länger stehen. Wir machen uns fertig zu unserer heutigen Bike Tour und starten um 11 Uhr, Karl kommt auch mit. Die Tour führt durch die romantische Rambla Del Cañar, ein als Straße benutztes Bachbett, über Rincón de Tallente nach Casas de Tallente, hier nach etwa 18 km genießen wir im Restaurant Asador je 2 bequeña Cerveza🍻. Das Asador ist ein uriges Lokal mit angeschlossener Metzgerei und die Fleisch und Wurst Theke kann sich sehenlassen. Wir haben noch keinen Hunger und fahren weiter Richtung Cartagena und Costa Blanca, nach Castillo del Pinar fahren wir auf der E22 nach Isla Plana und La Azohia. Kurz nach 14 Uhr sind wir wieder beim Auto, 30km und 550 Höhenmeter sind wir gefahren und nur       1 Strich fehlt auf dem Batteriemonitor😄. https://www.komoot.de/tour/105360945?ref=itd  Heute gibt es nochmal Meeresfrüchte Salat zum Radler und Schoko Croissant zum Kaffee😍😘. Am Nachmittag putze ich noch schnell die Bike's so sind sie wieder fit für die nächste Tour. Heute ist es auch nach 16 Uhr noch angenehm warm an der Sonne vor dem Auto, um 17 Uhr macht der Spar Laden auf und ich hole noch eine Tasche voll Lebensmittel, obwohl wir eigentlich genug haben, aber wenn niemand bei den kleinen Läden einkauft werden sie bald nicht mehr aufsperren können. Wir erleben noch einen wunderschönen Sonnenuntergang und dann ist es Zeit für die Sportschau.

Abendessen, Gemüsesuppe, Schinken-Nudeln und Spinat🍷🍷😍😘.

6. Dezember 2019 Freitag

Total von km 78653 bis km 78653=  0 km  La Azohia  

8:00🌤14°C am Morgen, Mittag🌤17°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤15°C  

Um 7 Uhr 3/8 Bewölkung 2-4Bft.NO, Mittag 3/8 Bewölkung 2-3Bft.N, Nachmittags 3/8 Bewölkung 2-3Bft.N (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:05 Sonnenuntergang 🌒17:46

Leichte Bewölkung, der Wind kommt aus NO und die Frühtemperatur ist gut. Nach dem Frühstück bastle ich etwas an der Frontscheiben Abdeckung herum, der Wind ist sehr frisch und mit kurzen Hosen ist am Vormittag noch nichts los. Mittags macht Annelies einen feinen Meeresfrüchte Salat, die Zutaten sind aus der Fischabteilung vom Mercadona 😍😘. Nachmittag gehen wir auf den Puntal de La Azohia, der Berg gleich hinter uns. Karl kommt mit auf unsere Wanderung, auf dem höchsten Punkt beim Startplatz sieht man schön auf unsere Autos hinunter. Nach einer Stunde und 20 Minuten sind wir wieder bei den Autos und genießen ein Bierchen an der Sonne. https://www.komoot.de/tour/105286092?ref=itd  Karl bringt Angelikas Hinterrad da wackelt das Lager ich mache es wieder fest und er kann sich eine Fahrt nach Mazarrón zum Fahrrad Händler sparen, die Bremshebel haben etwas spiel, auch die sind mit dem richtigen Werkzeug schnell wieder in Ordnung gebracht. Später fahre ich noch schnell nach Isla Plana schauen ob der Pepelino offen hat, das ist ein kleiner Krämerladen mit sehr gutem Sortiment und alle Sorten Gas, sogar die blauen Campingaz in allen Größen. Zaid hat mir geschrieben ob ich ihm zwei Gasregler mitbringen kann die Marokkanischen sind immer gleich kaputt, ich denke bei Pepelino könnte ich Regler finden. Leider ist hier Nikolaus ein hoher Feiertag und auch am 8.12. ist alles zu, doch die paar Kilometer radeln hat mir noch gut getan. Wir sitzen noch etwas vor dem Auto, doch bald kommt die Sonne nur noch ganz flach und versteckt sich etwas hinter Wolken, da ist es im Auto angenehmer.

Abendessen, Filet de Lubina mit Kartoffelpüree, Spinat und Avocadocreme🍷🍷😍😘.

5. Dezember 2019 Donnerstag

Total von km 78629 bis km 78653=  24 km  Porto Mazarron - La Azohia AW

8:00🌤10°C am Morgen, Mittag🌤17°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤17°C  

Um 7 Uhr 3/8 Bewölkung 1-2Bft.NO, Mittag 3/8 Bewölkung 1-2Bft.NO, Nachmittags 4/8 Bewölkung 1-3Bft.SW (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:05 Sonnenuntergang 🌒17:47

Wunderbar so sollte ein Morgen anfangen, kurz nach acht kommt die Sonne aus einer kleinen Wolkenbank am Horizont. Wir frühstücken gemütlich und anschließend entsorge ich noch schnell die Abwässer, hier ist es einfacher wie in La Azohia. Die nächsten Tage sollte es trocken bleiben, da können wir einige schöne Bike Touren machen. Heute besuchen wir Gabi, eine gute Bekannte aus unseren ersten Womo Jahren, in Bolnuevo im Bungalow TR04, der Platz ist gerammelt voll über 600 Plätze hat es hier dazu noch einige Bungalows, ein richtiges kleines Dorf ist das, doch wir waren vor 7 Jahren mal 3 Tage hier das hat uns gereicht. Gabi geht es wieder den Umständen entsprechend gut, sie ist ja ein sehr starker Mensch die meisten wären mit den vielen gesundheitlichen Tiefschlägen nicht fertig geworden. Wir plaudern über alte Zeiten und wie es weitergeht, schnell vergeht eine Stunde und wir schauen noch bei Rosita und Thomas auf ein schlückchen Bier vorbei, Thomas seine Bike Batterie hat das Radumfallen nicht gemocht und ist defekt, wir probieren eine von uns um zu schauen ob es wirklich die Batterie ist und mit meiner funktioniert wieder alles, am besten ist er kauft sich hier eine neue und läßt die alte Zuhause reparieren. Wir fahren noch zum Diesel tanken und füllen dort gleich alle Reserve Kanister Frischwasser wieder voll. Gegen 13 Uhr sind wir auf dem Platz in La Azohia und stellen uns auf den gleichen Platz wie letztes Jahr. Schnell zwei Keile auf die Talseite geschoben und schon stehen wir im Lot. Annelies, macht schnell einen Salat dazu die restlichen Schnitzel von gestern, mei goats üs guat😍😘. Zum Kaffee sitzen wir vor dem Auto an der Sonne, es sind außer uns noch 11 weitere Womos da. Karl ist gerade als wir angekommen sind seine Fitness Runde gegangen, wir sitzen mit Angelika vor unserem Auto und halten unser Schwätzchen 😊. Mit dem Bike gehe ich auf suche nach Entsorgung's Möglichkeiten, finde aber nichts, etwa gut 8 Tage sind wir autark und bis dann sind wir sowieso schon wieder weiter und bei der BP vor Mazarron ist eine Entsorgung. Ich frage beim Leon ob er Abends offen hat, doch er macht unter der Woche um 16 Uhr zu, dann schauen wir halt am Abend beim Vistabella oder beim Halaola, einer wird schon offen haben und sonst werfen wir die eigene Küche an. Leider haben Vistabella und Halaola heute Abend beide geschlossen also traben wir vier, Angelika, Annelies, Karl und ich zur etwa 600 Meter weiter entfernten Bodega Molina, Leztes Jahr habenwir da sehr gut gegessen, das Lokal ist offen und wir werden von Raúl Franco freundlichst zu einem schön gedeckten Tisch geführt. Raúl berät uns perfekt durch die Menue Karte, feine Vorspeisen und zur Hauptspeise für Karl einen Wolfsbarsch in Salzkruste und für uns drei Paella Marisco, alles perfekt serviert und von hervorragender Qualität. Zufrieden gehen wir nach zwei Stunden mit einem Rechnung's Likör und Kuchen wieder zu den Autos. Ein sehr gelungener gemütlicher Abend in einem Tollen Lokal mit super Bedienung, da waren wir sicher nicht zum letzten Mal.

4. Dezember 2019 Mittwoch

Total von km 78629 bis km 78629=  0 km Porto Mazarron 

8:00☁️14°C am Morgen, Mittag🌧☁️14°C, Nachmittags 17 Uhr 🌧12°C  

Um 7 Uhr 8/8 Bewölkung 2-4Bft.W, Mittag 8/8 Bewölkung 1-3Bft.W, Nachmittags 8/8 Bewölkung 1-2Bft.W (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:04 Sonnenuntergang 🌒17:47

Stark bewölkt, aber trocken ist es heute morgen, der Wind ist abgeflaut und hat auf West gedreht, aber viele Sonnenstunden werden wir heute nicht bekommen, doch von anderen Orten hören wir das es schlimme Überschwemmungen gegeben hat und die Autos bis zur Schwelle im Wasser stehen. Der Wetterbericht hat zwar vor diesen Orten gewarnt, doch viele ignorieren das, ich nicht lieber einmal zu viel weggefahren wie einmal abgesoffen😉. Nach dem Frühstück und abwaschen gehen Annelies und ich zum nahen Einkaufszentrum ein bisschen stöbern und einen neuen Regenschirm kaufen, mein alter Schirm hat den gestrigen Wind nicht gemocht und sich verabschiedet. Kurz nach 12 Uhr steht Thomas aus Bolnuevo vor der Tür, er kommt auf ein Bierchen und zum Plaudern. Plötzlich fährt ein schwarzer Polo vorbei, es sind Elli und Wolfgang, mit denen waren wir die letzten Jahre öfters zusammen, sie bleiben auch auf ein Schwätzchen und zum Kaffee gibt es Plätzchen 😉. Wir möchten am Nachmittag noch nach Bolnuevo Gabi besuchen, Annelies strickt und ich schreibe derweil meinen Bericht. Hinter uns ist auch noch ein Bekannter, den wir aus Marokko kennen eingetroffen, da ist natürlich sofort wieder Plauderstunde mit wie, was, wo und natürlich auch die Wetterkapriolen der letzten Zeit. Ich hole die Bike's aus dem Anhänger um nach Bolnuevo zu fahren, aber kaum hab ich die Dinger neben dem Auto fängt es leicht an zu regnen, ich denke lange regnet es sicher nicht und verkrieche mich wieder im Auto. Kurz vor 17 Uhr verstaue ich die Räder wieder, denn das wird nichts mehr für heute. Wir lesen und diskutieren über die weitere Reise, vermutlich fahren wir morgen nach La Azohia, dann sehen wir weiter.

Abendessen, panierte Hühnerschnitzel mit gebratenem Gemüsereis, Preiselbeeren und Avocadocreme 🍷🍷😘😍. 

3. Dezember 2019 Dienstag

Total von km 78471 bis km 78629=  158 km Ermita Nuestra del Rosari - Porto Mazarron AW

8:00☁️14°C am Morgen, Mittag🌧14°C, Nachmittags 17 Uhr 🌧11°C  

Um 7 Uhr 8/8 Bewölkung 5-6Bft.NO, Mittag 8/8 Bewölkung 3-6Bft.W, Nachmittags 8/8 Bewölkung 3-6Bft.W (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:01 Sonnenuntergang 🌒17:42

In der ersten Nachthälfte hat es geregnet nun weht ein steifer Wind 5-7 Bft (ca.50 kmh), aber es ist trocken. Nach dem Frühstück duschen wir noch und dann geht es weiter, bei der Entsorgung halten wir nochmal an und lassen unsere Abwässer da, wer weiß schon wo man wieder entsorgen kann. Über die A7 fahren wir über Murcia nach Bolnuevo unterwegs kaufen wir noch beim Mercadona einige Lebensmittel ein und fahren direkt zu dem Platz bei den Erosines de Bolnuevo, aber der Platz ist nicht befahrbar bei dem Regen, ich probiere es kurz, doch sofort ziehe ich eine tiefe Spur und muß mich rückwärts wieder auf festen Boden bringen😯. Auf dem Platz beim Dia stellen wir unser Auto ab und nehmen erstmal eine Jause und Kaffee zu uns. Ich habe Rosita Berktold per WhatsApp verständigt das wir in der Gegend sind und die Antwort kommt stante pede wir sitzen in Caroline's Bar😊 schreibt sie sofort zurück. Ja dann nicht's wie hin trotz miesem Wetter, leichter Regen und viel Wind, sind wir bald auch dort und haben uns natürlich unendlich viel zu erzählen, schnell sind zwei Stunden und 3 Bierchen vorbei da müssen wir wieder weiter wir haben ja noch keinen Stellplatz zur Übernachtung. Wir fahren zum geplanten Neubau Gebiet da stehen schon eine ganze Menge andere Womos auch Angelika und Karl stehen da. Hier können wir das schlechte Wetter abwarten und schauen was wir nachher machen. Eine Bekannte aus den letzten Jahren ist momentan in Bolnuevo in einem Bungalow, aber sie meldet sich erst auf meine Anfrage als wir schon auf dem Stellplatz sind, fahren wir halt morgen bei besserem Wetter nochmal hin. Im Freien spielt sich heute natürlich nichts ab, dazu ist es zu kalt und nass.

Abendessen, Hühnercurry mit Ananas, Reis und kandierten Bananen 🍷🍷😍😘. 

2. Dezember 2019 Montag

Total von km 78471 bis km 78471=  0 km Ermita Nuestra del Rosari  AW

8:00🌦14°C am Morgen, Mittag🌥16°C, Nachmittags 17 Uhr 🌧15°C  

Um 7 Uhr 8/8 Bewölkung 1-3Bft.NO, Mittag 7/8 Bewölkung 1-3Bft.NO, Nachmittags 8/8 Bewölkung 2-3Bft.NO (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:00 Sonnenuntergang 🌒17:42

In der Nacht hat es geregnet doch um 7 Uhr ist es zwar stark bewölkt aber trocken, doch es ist durchzogenes Wetter angesagt, für Morgen sogar Starkregen, dann fahren wir weiter. Erstmal wird ordentlich gefrühstückt dann sehn wir mal wie es kommt. Nach dem Frühstück ist wieder Abwässer entsorgen angesagt, also Fahrrad raus und mit 25 kg auf dem Gepäcksträger zur 1 km entfernten Entsorgungsstelle radeln, nun haben wir wieder für 3-4 Tage Ruhe. Angelika und Karl kommen sich verabschieden , sie fahren heute weiter nach Porto Mazarron, wir bleiben noch bis Morgen und fahren dann vermutlich nach La Azohia, aber das entscheiden wir erst bei der Abfahrt. Am späten Vormittag gehen wir ein kurze Runde am Strand Richtung Els Arenals und durch die Pinienwäldchen hinterm Strand gehen wir wieder zurück. Beim zurückkommen sehen wir Andrea und Ernst mit ihrem neuen Morello ankommen, man trifft sich halt immer wieder. Mittags kocht Annelies Bratkartoffeln mit Schübling und Spinat, sehr lecker😍😘, zum Kaffee gibt es Kekse. Die meisten Autos die am Strand gestanden sind, fahren nun auf die oberen Plätze. Annelies strickt, ich mache kleine Arbeiten am Auto, der Anhänger wird reisefertig gemacht, der Rest ist relaxen und lesen bis zum Abendessen. 

Heute gibt es Gemüse Omelett und Blumenkohl Salat 🍷🍷😍😘.

1. Dezember 2019 Sonntag

Total von km 78471 bis km 78471=  0 km Ermita Nuestra del Rosari

8:00🌤13°C am Morgen, Mittag🌤21°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤17°C  

Um 7 Uhr 3/8 Bewölkung 1-2Bft.W, Mittag 2/8 Bewölkung 2Bft.W, Nachmittags 2/8 Bewölkung 2Bft.W (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️7:59 Sonnenuntergang 🌒17:42

Nochmal ein schöner Sonnenaufgang, bin gespannt ob der Wetterbericht für Morgen stimmt, da ist ordentlich Regen angesagt, das Tief "Olaf" das daheim Schnee bringt läßt es bei uns regnen. Weiterfahren macht diesmal keinen Sinn, weil es weiter südlich noch mehr regnet und Überschwemmungen angesagt sind! Wir frühstücken gemütlich und werden später eine schöne Wanderung machen. Der Frischwassertank wird aus den Reserven wieder vollgemacht, ein paar Kleinigkeiten ums Auto erledigt,  so ist es schnell Mittag. Angelika, Karl und Andreas fahren mit den Bike's nach Alicante und wir wollen von der Ostseite auf den Monte Faro. Kurz vor 12 Uhr gehen wir los erst durch das Naturschutzgebiet bis zu einer steilen Rinne (Inicio Caminos Faro y Acantilados)wo ein ausgetretener Pfad bis zum Leuchtturm geht, ein kurzes Stück gehen wir auf allen Vieren doch das meiste ist gut zu gehen. Von da oben hat man eine fantastische Aussicht auf alle Seiten, na klar einen Leuchtturm sollte man ja weithin sehen. Den Rückweg gehen wir über Gran Alacant eine praktisch neue kleine Stadt auf dem großen Plateau des Monte Faro. Nach gut zwei Stunden sind wir wieder beim Auto und es gibt ein feines Salätchen mit Radler und Blätterteig Gebäck zum Kaffee. https://www.komoot.de/tour/104913086?ref=itd  Nachher habe ich noch Bastelarbeiten am Anhänger zu erledigen, damit ich den schmalen Anhänger (Hänger 154 cm / Auto 227 cm) im Rückspiegel besser sehen kann, bekommt er 2 rote Kugeln (Angelschnurschwimmer) auf flexiblen Stäben verpasst nun habe ich meinen Liebling immer im Auge😉. Karl kommt auf ein Schwätzchen vorbei und so ist es bald wieder Zeit ins Auto zu ziehen, denn kurz nach 16 Uhr verschwindet die Sonne hinter dem Monte Faro und dann ist es in kurzen Hosen und Shirt zu kühl draußen. Annelies strickt ich schreibe und surfe im Internet, also Langeweile kennen wir nicht😄. Karl hat Probleme mit seinem Handy, seine Batterie ist zu schnell leer, noch vor dem Abendessen kann ich das Problem mit dem verstellen von ein paar Einstellungen lösen und Karl kann beruhigt morgen weiterfahren. 

Abendessen, Wurstnudeln mit Blumenkohl Salat 🍷🍷😍😘.