Februar 2020

28. Februar 2020 Freitag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  

7:30☀️10°C am Morgen, Mittag ☀️30°C, Nachmittags 17 Uhr 29°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0 Bft., Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft NW, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.NW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:03 Sonnenuntergang 🌒19:34

Der Morgen ist wieder wolkenlos, heute ist keine Tour geplant, die Sportkleidung muß gewaschen werden. Nach dem Frühstück geht es gleich los, gestern wurde alles eingeweicht nun muß es nur noch ausgewaschen werden. Auch die Betten werden frisch bezogen und das gebrauchte Zeug ganz hinten im Lager verstaut, so geht der Vormittag schnell vorbei. Co kommt auf ein Schwätzchen, sie haben heute Brot Backtag und mahlen sogar ihr eigenes Mehl, das fertige Sauerteigbrot friert Lia ein und so haben sie 14 Tage lang  ihr eigenes frisches Brot. Heute knackt das Thermometer die 30° Marke, doch im Schatten bei einem ganz leichten Wind läßt es sich gut aushalten, die trockene Hitze bei 10 bis 15% Luftfeuchtigkeit ist viel angenehmer wie das feuchte Klima in Küstennähe. Ich fahre mal kurz ins Dorf Obst, Wasser und einen Blumenkohl kaufen, das Handy von Annelies braucht wieder eine 2€ Aufladung, meines geht noch bis zum 6. März, dann sind auch nochmal 2€ fällig und das reicht dann bis zur Ausreise. Es kommen immer wieder bekannte und Freunde auf ein Schwätzchen vorbei, hier ist ein tägliches kommen und gehen, manche sitzen den ganzen Tag nur vor dem Auto, andere sind auch aktiv wie wir, einige lassen sich vom Corona Virus kirre machen und sorgen sich schon hier wie sie wieder Nachhause kommen. Wir lassen das auf uns zukommen, denn wenn wir uns sorgen machen ändert sich an der Situation auch nichts, es reicht schon wenn sich alle Reporter wichtig machen und sich als Fachleute aufspielen. Franziska und Günther kommen auf ein Schwätzchen, Günther hat auch bei Mohamed eine Verlängerung zur Markise bestellt wie wir. Später kommt noch Werner auf ein Bierchen und Fatima, Samira und Alea kommen auf einen Kaffee und bringen frische Omeletts mit, übermorgen lädt uns Fatima zu einer Tajine bei ihr Zuhause ein. Um 18 Uhr drehen wir die Markise rein und sitzen mit einem Gläschen Martini an der milden Abendsonne😊. Anschließend schauen wir das verschobene Eurocup Spiel Salzburg - Frankfurt an.   vor dem Abendessen kommt Co zu uns, er glaubt die Bremsen  vom Fahrrad sind nicht mehr so gut, ich schau mir das schnell an und wechsle gleich bei beiden Rädern vorne und hinten die Beläge, bei Lia wären die Vorderen noch für gut 500 km gut gewesen, doch es ist besser wenn man weiß bei welchem km Stand man gewechselt hat. Abendessen, Polenta Küchlein mit angebratenem Schübling und Salat 🍷😍😘. 

27. Februar 2020 Donnerstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  

7:30☀️10°C am Morgen, Mittag ☀️29°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️29°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0 Bft., Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft N, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1-2Bft.NW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:04 Sonnenuntergang 🌒19:34

Schöner wolkenloser Morgen, Hassan der Bäcker kommt jetzt schon um 7:45, gestern Abend haben wir ihm einen noch heißen Knödel gegeben, er hat ihn gleich gegessen und schwärmt noch heute davon. Nach dem Frühstück ist es schon wieder Zeit zum Wandern, heute sind wir 10 in der Gruppe, Werner geht auch mit er kennt die Tour noch nicht. Es geht durchs Dorf und nach dem Hamam kommen wir ins freie Gelände Richtung der Wasserlöcher, es ist ein schönes Tal das ab den Wasserlöchern auch mit Palmen und Rhododendron bewachsen ist. Die Frösche tauchen sofort ab wenn so eine Truppe angetrampelt kommt. In einem Tümpel entdecken wir eine junge Atlas Otter, diese Giftschlange ist im gesamten Atlas Gebirge beheimatet und steht auf der Liste der vom aussterben bedrohten Tiere, die Schlange ist ganz ruhig in dem seichten Wasser gelegen. Das letzt Stück gehen wir über einen steilen Pass direkt nach Aguerd Oudad und da über die R 107 zurück zum Stellplatz. Nach gut zweieinhalb Stunden haben wir die 9 km und 140 Höhenmeter hinter uns und sind wieder bei unseren Autos. Werner hat die Tour auch gut gefallen, in einer Gruppe macht ihm das gehen auch mehr Spaß wie alleine. https://www.komoot.de/tour/160003954?ref=itd  Nun machen wir es uns im Schatten gemütlich, Annelies richtet ein feines Salätchen dazu zwei Radler und zum Espresso Kekse😍😘. Am Nachmittag relaxen wir im Schatten, etwas schreiben diskutieren, Suchaina schreibt das sie die Zeit mit uns sehr genossen haben und sich auf ein Wiedersehen freuen, das wird leider heuer nichts mehr werden, denn nun denken wir bald ans weiterfahren bevor wir hier festgewachsen sind und nicht mehr wegkommen😉😄. Ab und zu ein Schwätzchen mit bekannten, Franziska und Günther sind auch wieder da, Ria und Frank wollen uns ins Restaurant zum Essen einladen, doch Annelies hat schon etwas vorbereitet und wir wollen ja auch nichts gegen verrechnen, wir haben die sechs ohne Hintergedanken zum Essen eingeladen. Wenn wir einmal nach Belgien kommen können sie ja für uns kochen. Hier haben wir sehr nette Leute um uns, doch nun sind wir 4 Wochen da und müssen uns irgendwann losreißen, hier stimmt für uns einfach alles. Renate und Franz Xaver kommen sich verabschieden sie fahren Morgen weiter, wir tauschen die Adressen aus und wünschen einander eine schöne Reise. Abendessen, Schweine Filet in Champion Sauce, Polenta und Krautsalat zum Nachtisch Früchte in Joghurtsauce 🍷😍😘. Das Fußballspiel Lask gegen Alkmar können wir bei offenen Fenster und Türen anschauen es hat um 20 Uhr noch 24° draußen. Ein schöner Film von Lia Keizer  https://www.youtube.com/watch?v=C4VXv7zdo98&feature=youtu.be

26. Februar 2020 Mittwoch

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  AW

7:30☀️12°C am Morgen, Mittag ☀️29°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️28°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0 Bft., Mittag 1/8 Bewölkung 1 Bft N, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.N(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:05 Sonnenuntergang 🌒19:33

Wolkenloser Morgen, vor dem Frühstück entsorge ich schnell unsere Abwässer, dann frühstücken wir ganz gemütlich bei Sonnenschein durch Frontscheibe. Um 10 Uhr treffen wir uns mit der Belgisch 🇧🇪, Holländisch🇳🇱, Österreichischen🇦🇹 Bike Gruppe für die heutige Tour, pünktlich sind alle da und wir starten erstmal Richtung Aguerd Oudad von da auf der neu mit grobem Kies asphaltierte Straße geht es an Taghzout und Amarkhssin und Tikmirt nach Allmoddan hier geht es nicht mehr weiter und wir fahren bis zu dem Platz in der Dorfmitte bei der Moschee. Der ganze Ort scheint verlassen bis der Gaswagen kommt und ein Mann hilft die Flaschen umzuladen, der Fahrer wirft die 11 kg Flaschen vom Klein LKW einfach aus 2 Meter Höhe auf den Boden und der andere stapelt sie ins Regal. Ich schmeiße einen Tennisball auf eine Terrasse, da erscheint der Kopf eines Mädchens mit einem Kleinkind die winkt und bedankt sich. Ich habe ein paar Shirts dabei und biete dem Mädchen eines an, nun scheint der Bann gebrochen zu sein es zeigen sich immer mehr Frauen und die 13 jährige Suchaima bietet sich für eine Dorf Führung an. Wir gehen natürlich gerne darauf ein und das selbstbewusste Mädchen, die auch etwas französisch und englisch kann zeigt uns mit einer Selbstverständlichkeit den Ort, es gibt ja nicht so wahnsinnig viel zu zeigen doch die nette Art von Suchaina die auch keine Scheu vor Fotos hat gefällt uns allen sehr. Zurück am Hauptplatz warten vier Frauen und ein Kind auf uns, sie bringen Stühle und servieren Tee, Gebäck und Obst, wir nehmen den Tee doch die Kekse, Nüsse und das Obst müssen sie ja auch kaufen da halten wir uns etwas zurück. Suchaina macht noch mit allen ein Selfi die wir ihr über WhatsApp schicken müssen. So wird der Aufenthalt doch bedeutend länger wie geplant in dem Dorf das erst so unscheinbar schien und uns aber allen viel Freude gemacht hat. Die Verabschiedung ist sehr herzlich und wir werden mit Suchaina und Fatima sicher über WhatsApp in Kontakt bleiben, hier haben wir auf jeden Fall wieder einen Fixpunkt für unsere Touren nächstes Jahr. Wir fahren flott runter bis Aguerd und dann auf der R 107 Richtung Roches Peintes, nach der Abzweigung fahren wir erst auf der Naturstraße zu den blauen Steinen beim abwärts fahren verbremst sich Gerry und reißt einen kapitalen Sturz, der Linke Arm und sein Bein schauen nicht gut aus, zum Glück haben wir Verbandszeug und Wundspray dabei für die Erstversorgung. Im Spital in Tafraoute werden alle Schürfungen nochmal gereinigt und neu verbunden und das alles um ein Dankeschön. Wir fahren zu viert weiter über die blauen Steine nach Aguerd und Tafraoute, Frank und Ria begleiten Gerry zum Spital. Nach knapp 3 Stunden Fahrzeit 42 km und 640 Höhenmeter sind wir wieder bei den Autos.  https://www.komoot.de/tour/20510400150931456?ref=itd  Suchaina und Fatima senden uns liebe Grüße und Küsse per WhatsApp, da müssen wir einen sehr guten Eindruck hinterlassen haben. Annelies macht heute Knödel für die ganze Gruppe, sie hat am Morgen schon Salate und Knödelmasse vorbereitet. Um 17:30 wird zu Tisch gebeten, zu Acht machen wir uns über die Knödel und Salate von Annelies her und alle loben die gute Küche🍷😍😘. Bis kurz vor 20 Uhr sitzen wir bei einem Gläschen Wein vor dem Auto lassen die ereignisreichen Tage Revue passieren, für morgen machen wir noch eine Wanderung über die Wasserlöcher aus.

25. Februar 2020 Dienstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30☀️15°C am Morgen, Mittag ☀️29°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️26°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 1 Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft N, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1-3 Bft.N(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:06 Sonnenuntergang 🌒19:32 

Heute ist der Himmel wieder wolkenlos und es ist nun schon um halb acht hell, das kommt unserer Aufstehzeit sehr entgegen. Das Frühstück während die Sonne aufgeht ist einfach super. Nach der Morgenzeitung ist es schon bald Zeit für unsere Wanderung, 9:30 haben wir ausgemacht und alle sechs stehen pünktlich da. Wir gehen so zeitig weil es am Nachmittag sehr warm wird da sitzen wir dann lieber im Schatten. Zuerst zum alten Dorf und von dort einfach der Nase nach, wir orientieren uns einfach ungefähr nach der Himmelsrichtung auf einer für alle neuen Route in Richtung der blauen Steine💎, manchmal schaut es aus als ob es kein durchkommen gäbe, doch ein paar Schritte weiter tut sich wieder ein gangbarer Weg auf. Das ist hier ja das schöne jedesmal wenn man eine Tour geht kann man sich eine eigene Route aussuchen, manchmal muß man wieder ein Stück zurück wenn es uns zu gefährlich vorkommt, doch alle haben ihren Spaß an dieser Art zu wandern. Nach 11 km und 170 Höhenmeter in 2 Stunden und 45 Minuten sind wir wieder zurück bei den Autos und können uns gemütlich in den Schatten der Markise setzen.  https://www.komoot.de/tour/20114823302708224?ref=itd  Wie üblich gibt es zur Jause ein feines gemischtes Salätchen mit Thunfisch und  ein saures Radler, zum Espresso gibt es Kekse😍😘. Wir relaxen beim Auto, ab und an ein Schwätzchen mit den Nachbarn, Gerry aus Holland ist auch gerade angekommen, er teilt uns gleich mit das sie nun auch e-Bike's haben und unsere Touren mitfahren können, die Gruppe wird immer größer😄. Morgen wollen wir mit einer größeren Gruppe zuerst nach Allmoddan und zurück über die Roches Peintes und Aguerd Oudad, das sind etwa 40 km. Gegen 16 Uhr fahren wir noch schnell mit den Bike's zum Markt ein bisschen einkaufen, drei Satteltaschen und zwei Rucksäcke sind randvoll, von wegen ein bisschen einkaufen🙄. Gegen Abend kommen ein paar Böen aus Norden, da haben einige Probleme mit ihren Markisen, etwas abspannen sollte man sie halt schon. Renate und Xaver kommen auf ein Schwätzchen bei einem Bier vorbei. Nun ist es bald soweit das man draußen Abendessen kann, das ist bei uns immer zwischen 19:00 und 20:30 und bis acht Uhr abends ist es hell draußen.  Gestern Abend hatte es um 22 Uhr noch 20° im Freien. Abendessen, Schweine Filet in Champion Sauce mit Gemüsereis und Blaukraut🍷😍😘.

24. Februar 2020 Montag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30☀️15°C am Morgen, Mittag ☀️29°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️29°C  

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 1 Bft.O, Mittag 1/8 Bewölkung 1 Bft N, Nachmittags 2/8 Bewölkung 1 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:08 Sonnenuntergang 🌒19:32

Ein paar Wölkchen sind am Horizont zu sehen, doch der Tag wird wieder sehr warm werden. Nach dem Frühstück werden die Bike's für die heutige anspruchsvolle Tour vorbereitet. Um 10 Uhr sind Lia und Co da und schon kann es losgehen, Lia hat eine Tour geplant im Uhrzeigersinn zu fahren, doch ich denke das es besser ist gegen den Uhrzeigersinn zu fahren, weil etwa 15 km der Piste Bachbett Charakter haben und dieses Stück fahre ich lieber aufwärts. Das hat sich später als richtig erwiesen es war zwar sehr anstrengend über diese grobe Piste aufwärts zu fahren doch wir schafften alles im Eco Modus und auch unsere Holländischen Freunde kamen gut durch, allerdings hatten sie so etwas noch nie gemacht. An Taghzout fahren wir links vorbei zuerst über Amarkhsin nach Tikmirt, doch da geht nur ein schmaler Fußweg in steilen Serpentinen weiter das trauen wir uns nicht zu, ich habe aber heute Früh schon eine andere Piste bei Komoot entdeckt die wir jetzt nehmen. Ein Plan B ist immer gut wenn man nicht weiterkommt. An zwei Stellen mußten wir die Bike's tragen, ein Bach hatte vermutlich schon vor langer Zeit den Übergang weggerissen, doch zu zweit kriegen wir die schweren Dinger hinüber und einmal ist der ganze Weg von einem Steinschlag verschüttet, auch da kommen wir gut durch. Den Rest schaffen wir mehr oder weniger locker weil alle vier konditionell gut drauf sind. Am Pass bei Idlik unserem höchsten Punkt machen wir eine Rast, trinken und essen eine Kleinigkeit, dann lassen wir es auf der asphaltierten R 104 mit bis zu 60 km/h laufen und sind bald in Ammelne von da geht es nochmal ein Stück bergauf bei gutem Asphalt Belag und nach 3 Stunden 48 km und 940 Höhenmeter sind wir wieder bei den Autos und sehr zufrieden mit unserer schönen Tour. https://www.komoot.de/tour/19772564456042496?ref=itd  Die Batterien sind noch gut halbvoll und werden sofort wieder vollgeladen, mit meinem Anhänger Panel haben wir Strom genug, das Zusatzpanel habe ich diese Saison noch nicht ausgepackt, das Agregat (Honda 20i) und das Zusatzpanel werde ich über den Sommer verkaufen, sonst fahre ich die Dinger noch länger spazieren. Hunger haben wir nach der Jause am Pass noch nicht, aber zwei Radler und ein Espresso mit Keksen gehen leicht runter. Am Nachmittag relaxen wir im Schatten der Markise vor dem Auto. Brigitte und Heinz kommen auf ein Schwätzchen auch Werner und Co kommen auf ein Gläschen vorbei. Später kommt Fatima und Ihr Enkel Alae mit einer Lamm Tajine daher, da ist das Abendessen für heute schon mal erledigt😊. https://youtu.be/C4VXv7zdo98

23. Februar 2020 Sonntag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30☀️15°C am Morgen, Mittag ☀️28°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️29°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 1 Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1-2 Bft S, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1-2 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:09 Sonnenuntergang 🌒19:31

Heute früh ist wieder fast windstill obwohl etwas Wind angesagt wurde, doch beim Wandern spielt es keine Rolle,

 da ist es angenehm wenn der Wind etwas kühlt. Laut Wetterbericht soll es heute 30° warm werden, doch am Nachmittag sitzen wir ja im Schatten. Um halb zehn gehen wir zu siebt Lia mit Co, Ria mit Frank, Werner und wir zwei los Richtung Ammelne Tal, ein Stück vor uns treiben zwei Schäfer ihre Tiere auf die große Ebene hinter dem ersten Pass. Nach etwa 4 km gehen wir links vom Ziegenpfad weg Richtung dem Pass der zu dem kleinen Plateau zwischen den zwei Bergen nördlich vom Vallée Tafraoute führt, bis zum Plateau ist es ziemlich steil und anstrengend, aber alle haben eine gute Kondition und bald sind wir auf der Hochebene auf etwa 1200 Meter. Eine kurze Rast bei einem Schwätzchen und dann geht es wieder durch das Labyrinth an Granit Blöcken hinunter, oben auf dem Plateau haben Schäfer einige Windschutz Mauern gemacht, ein Zeichen das sie hier auch übernachtet haben. Abwärts ist für die Gruppe die sich in dem Gelände schon bewährt hat kein Problem und wir kommen zügig Talwärts immer dem Wasserverlauf nach bis zur Straße vom Vallée Tafraoute. Nun geht es nur noch querfeldein die 2 km zu unserem Stellplatz, allen hat die Tour gut gefallen, auch für uns war es neu und nächstes Jahr werden wir das sicher wiederholen. Knapp 3 Stunden waren wir mit Pausen unterwegs, da sind wir ziemlich flott gegangen.    https://www.komoot.de/tour/19395655968405504?ref=itd  Als erstes mache ich Schatten beim Auto, wenn wir unterwegs sind mag ich die Markise nicht draußen lassen, Annelies richtet ein gemischtes Salätchen mit Mejillones und ein Radler 😍😘"mei goat's üs guat"😉. Nam und Dick unsere Holländischen Nachbarn sind beide etwas angeschlagen, sie haben Bauchgrimmen, Dick schon 3 Tage, Nam seit gestern. Dick will sich die Leiter ausleihen um die Panele zu reinigen, das übernehme ich für ihn, die zwei sind doch etwas wackelig auf den Beinen und schnell ist man von der Leiter gefallen. Den Nachmittag verbringen wir gemütlich im Schatten der Markise. Co kommt auf ein Schwätzchen vorbei und schaut sich die Zimmermann Schrauben, die ich als Heringe benutze und die Automatic Spanngurte an, Said kommt mit seinem Sohn auf dem Moped kurz vorbei. Später gehen wir auf ein Schwätzchen bei einem Bierchen zu den Bayern Renate und Xaver aus Deggendorf, sie haben noch viele Fragen weil sie zum ersten Mal in Marokko sind. Nach Sonnenuntergang gehen wir zu unserem Auto zurück und räumen zusammen.

Abendessen, gebratene Knödel-Scheiben mit Landjäger und Blaukraut 🍷😍😘. 

22. Februar 2020 Samstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30☀️14°C am Morgen, Mittag ☀️24°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️24°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 1-2Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1-2 Bft SO, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1-2 Bft.SO(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:10 Sonnenuntergang 🌒19:30

Auch heute ist nochmal Wind um die 20 km angesagt, aber der Himmel ist wolkenlos. Während dem Frühstück kommt die Sonne über die Berge und scheint durch die Frontscheibe. Auf 10:30 haben wir mit Lia und Co eine Bike Tour nach Agchtim und Tizeght ausgemacht, mal sehen ob sonst noch jemand mitkommt. Wie immer pünktlich kommen wir zusammen, nur Lia und Co kommen mit, für die anderen ist es zu anstrengend auf den groben Naturstrassen zu fahren. Schon bei der Kläranlage von Tafraoute verlassen wir die asphaltierte Straße und fahren den alten Karren Weg nach Oumesnat und dort am Berg entlang immer auf einer Naturstraße Richtung Imi Ugchtim. Am Wegesrand sehen wir eine am sterben liegende Wildsau, die nur noch mit den Augen blinzelt sonst bewegt sie sich nicht mehr. Vor Imi Ugchtim kommen wir auf einen Betonweg der bis zum Anfang von Agchtim geht im Ort ist wieder nur Naturweg und das letzte Stück müssen wir die Räder stehen lassen und zu Fuß gehen. Ein junger Mann ist gerade dabei mit einem Dromedar Brennholz aus einer Schlucht zu transportieren, das Tier macht das mit einer stoischen Ruhe wie man es eigentlich nur bei dieser Tierart sieht. Wir sind ziemlich laut beim durchs Dorf gehen weil sich niemand Zeigt, auf unser lautes Rufen kommt doch noch eine Frau aus ihrem Haus und bietet uns an ihr Heim zu besichtigen. Sämtliche Räume zeigt sie uns vom Wohnzimmer, Küche und Bad bis zum Schlafzimmer alles schön eingerichtet und blitzblank sauber, sie will alle unsere Namen wissen und wo wir herkommen, wir verabschieden uns mit einem herzlichen "Shukran" von Hachid und nehmen ein unvergessliches Erlebnis mit auf den Weg. Nun geht es wieder bis ins Tal hinunter und etwa 3 km bis zum nächsten Bergeinschnitt wo es wieder in Serpentinen bis zu dem kleinen Nest Tizeght geht. Der Ort ist auch wie ausgestorben, nur ganz am Ende ist ein großes Haus am fertigwerden und der Besitzer klärt uns auf das er lange in Europa gearbeitet hat und nun hier eine Auberge mit Restaurant am bauen ist. Er führt uns durch das halbfertige Haus das eigentlich gar nicht hierher passt mit seinem Giebeldach schaut es doch sehr europäisch aus. Der Rückweg geht dann recht flott von statten und schon vor 14 Uhr sind wir wieder beim Auto.  https://www.komoot.de/tour/19040575175988224?ref=itd  Kaum sind wir da fährt Said mit seinem Moped daher und fragt ob wir nun beim Auto bleiben, als wir bejahen sagt er das seine Frau eine Berber Pizza für uns vorbereitet hat die er nun holen geht. Ja dann gibt es heute kein Salätchen wie gewohnt, sondern Pizza mit Blumenkohl Salat😘, die Hälfte bringen wir Lia und Co weil sie für zwei zu groß ist. Die Pizza ist super gewürzt, genau wie ich es gerne mag, herzlichen Dank an Deine Frau lieber Said. Lia und ich tauschen noch Fotos aus, das geht bei den Apple Geräten mit AirDrop in Sekundenschnelle, für morgen planen wir gleich noch eine Wanderung Richtung Ammelne Tal und auf halbem Weg um den Berg herum wieder zum Tal nach Tafraoute ca. 10-14 km. Werner kommt auf ein Schwätzchen, er will morgen auch mit unserer Gruppe zum wandern mitkommen das passt gut. Wir üben wieder mal "dolce far niente" im Schatten der Markise und lassen den Nachmittag gemütlich ausklingen. Abendessen, Filet de Lubina (Wolfsbarsch) mit Gemüsereis und Früchte in Joghurt Sauce🍷😍😘. 

21. Februar 2020 Freitag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  AW

7:30☀️14°C am Morgen, Mittag ☀️23°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️24°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 1-3Bft.N, Mittag 0/8 Bewölkung 1-3 Bft SO, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1-3 Bft.SO(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:10 Sonnenuntergang 🌒19:29

Schöner Morgen, doch heute früh weht ein warmer Wind in Böen bis ca. 20 km. Wir frühstücken gemütlich, dann entsorge ich Abwasser wie immer mit dem Bike, mal sehen was sich heute tut, Lia und Co will mit der Holland Gruppe die Amelne Tal Runde fahren, die haben wir schon gemacht und einmal pro Jahr reicht darum setzen wir heute aus. Den Vormittag verbringen wir beim Auto mit lesen und relaxen, die Gasflaschen Inhaltsanzeige über Bluetooth funktioniert super genau, man kann den Flascheninhalt in Liter oder in Prozent am Handy ablesen und bei 10% kommt eine Warnung das die Flasche bald empty ist. Mittagsjause gemischter Salat mit Surimi und ein Radler🍻😍😘. Am Nachmittag gehen wir ins Dorf und zum ersten Mal in drei Wochen durch den kleinen Souk von Tafraoute, viel brauchen wir heute nicht nur etwas Obst und Gemüse. Am Nachmittag relaxen wir im Schatten der Markise, Annelies strickt ich mache dies und jenes, ein Schwätzchen mit den Nachbarn, ein Bierchen und Espresso was will man mehr😊. Lia und Co kommen kurz vorbei um mit uns eine Tour für Morgen zu planen, Werner kommt nach seiner Motorradtour auf ein Schwätzchen vorbei, er fragt ob ich ihm beim Fernseher ein paar Einstellungen ändern kann, ok das ist schnell erledigt und dann ist es ja schon wieder Abend. Abendessen, Krautnudeln mit Burenwurst und Landjäger🍷😍😘.  Nach dem Abendessen haben wir noch einen langen FaceTime Chat mit Petra, Christan und unseren drei Enkeln 😘😊.

20. Februar 2020 Donnerstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30🌤14°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️26°C  

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 0 Bft., Mittag 1/8 Bewölkung 1-2 Bft SW, Nachmittags 1/8 Bewölkung 1 Bft.SW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:11 Sonnenuntergang 🌒19:29

Einige Wölkchen stehen heute früh am Himmel, Bekannte die von hier nach Agadir gefahren sind schreiben das es dort sehr heiß und schwül ist, da haben wir es hier mit der trockenen Wärme besser. Nach dem Frühstück ist es gleich wieder Zeit für unsere Wanderung mit Startzeit um 9:30. Wieder sind alle pünktlich da, Lia hat nochmal die Werbetrommel gerührt und nun starten wir zu elft zum Berg nördlich von uns. Wir gehen zügig los und sind bald in dem Teil wo man ein bisschen kraxeln muß, hier dreht einer um weil es ihm zu streng ist. Die anderen acht halten wacker mit auch wenn es manchmal ein bisschen Aufmunterung braucht, das letzte Drittel ist etwas steil und wir klettern teilweise auf allen Vieren dem kleinen Plateau entgegen. Nach einer guten Stunde sind wir oben am Top und alle freuen sich sehr das sie es geschafft haben. Der Rückweg verlangt nochmal unsere volle Konzentration, da ein Fehltritt bei den rauen Steinen böse Schürfungen hinterlassen kann. Doch wir kommen ohne Probleme wieder zurück und die ganze Gruppe freut sich über diese tolle Tour. https://www.komoot.de/tour/18285679325806592?ref=itd  Wir setzen uns unter die Markise und genießen unser Radler, ein Paar aus Bayern spricht uns an wo wir herkommen, ich lade Sie auf ein Bierchen ein und schon haben wir einen netten Erfahrung's Austausch. Kurz darauf kommt Said mit seinem Moped und ruft von weitem, ich habe einen Freund von dir dabei, tatsächlich fährt hinter ihm Feuerstein Werner und Ricki daher. So ein Zufall sie kommen heute von Tata her und sind vorher länger in Zagora gestanden. Es ist immer schön wenn man unerwartet Freunde trifft, wir haben gar nicht gewusst das sie auch unterwegs sind, wir sind schon einen Monat vor ihnen losgefahren. Annelies hat gestern schon Wäsche eingeweicht und wäscht sie heute aus, ich baue unsere Wäschespinne auf da hat eine ganze Menge Platz. Anschließend gibt es unsere Mittagsjause ein Salat mit Meeresfrüchten und Avocadocreme😍😘. Ich fülle den Wassertank aus unseren Reserve Kanistern, hole die letzten 5 kg Bergkäse aus dem Lager, der hat nun im Kühlschrank Platz, auch die letzten Landjäger krame ich noch nach vorne. Später kommen Ricki und Werner auf ein Schwätzchen bei einem Bier vorbei und dabei können wir wieder einmal in breiter Mundart hemmungslos dahin quatschen, ist einfach mal etwas anderes wenn man im Vorarlberger Slang reden kann. Die Sonne am Abend ist herrlich mild und man kann sie fast eine Stunde ohne Markise genießen 😊.

Abendessen, Käsefondue mit Brot und Früchten 🍷😍😘.

19. Februar 2020 Mittwoch

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  GAS 

7:30☀️11°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️26°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0 Bft., Mittag 1/8 Bewölkung 1 Bft NO, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:12 Sonnenuntergang 🌒19:28

Ein wunderschöner Morgen, nach dem Frühstück hole ich schnell eine neue Gasflasche, diese hat 25 Tage gehalten, man merkt das ich vergesslich werde🙄, den neue Gasmesser am Boden der Flasche habe ich vergessen abzumachen, also nochmal zum Laden das blöde Ding holen, doch sonst ist alles bestens und das Problem mit Butan oder Propan Gas das immer wieder diskutiert wird konnte ich die letzten 7 Jahre nie feststellen bei uns laufen alle Geräte ganz normal. Um 10:30 treffen wir uns wieder bei uns zur Tour nach Tagdicht. Lia hat Reklame gemacht und nun sind wir 10 in der Gruppe, 2 haben Vorderrad Antrieb und auch keine Kondition, auch die Trommelbremsen sind nicht zum Bergfahrten geeignet. Ich rate Ihnen es einfach mal zu probieren umdrehen kann man immer noch. Es ist ein ordentlicher Pulk auf der Straße bis zur Abzweigung, doch die Marokkaner fahren schön hinterher wenn nicht genug Platz zum Überholen ist. Nach den ersten Serpentinen geben die zwei auf und fahren zurück und holen ihren Pkw, ein Burton 2 CV 6 ( auf Basis einer Ente aber mit 60 PS) und kommen damit viel leichter zum gewünschten Ort wie wir. Beim Einfahrt's Tor treffen wir zufällig Zaid mit seiner geführten Jeep Tour und er gesteht uns, das er zum ersten Mal in Tagdicht ist, aber diesen Ort in Zukunft in seine geführten Touren einbauen wird. Wir fahren wie vorgestern zum Restaurant Laden und bestellen Berber Pizza weil es hier sonst nicht's gibt, doch hier verstehen Sie darunter einfach normale Spiegeleier🍳, auch recht wer weiß wofür es gut ist. Wir bleiben eineinhalb Stunden sitzen spendieren der Senioren Runde diesmal einen Fruchtsaft, der wird genauso erfreut angenommen wie der Tee vorgestern. Die Abfahrt ist für die Neulinge natürlich ein Abenteuer, wird aber von allen gut bewältigt. Gegen 15 Uhr sind wir wieder bei den Autos und alle sind von der schönen Tour begeistert. https://www.komoot.de/tour/17974258096065536?ref=itd  Erstmal gibt es ein Saures Radler und einen Espresso mit Früchtebrot, anschließend muß ich den Hinterreifen wechseln, der praktisch kein Profil mehr hatte, ruck zuck ist das erledigt, die Bremsbeläge habe ich ja erst kürzlich bei beiden Bike's gewechselt, die sollten noch gut 1000 km halten. Lia und ich tauschen Fotos aus und verabreden für Morgen die Tour auf den kleinen Berg nördlich von uns. Said kommt auf einen Kaffee und ein Schwätzchen vorbei, auch Zaid kommt und bringt uns das bestellte echte Argan Öl vorbei, er übernachtet mit seiner geführten Gruppe heute in Tafraoute, dann geht es für ihn weiter Richtung Erg Chebby bis er am 28. Februar die Gruppe wieder nach Marrakech zum Flughafen bringt. Bis 19 Uhr sitzen wir draußen an der milden Abendsonne.

Abendessen, Rind's Geschnetzeltes mit Kartoffelpüree und Blumenkohl Salat🍷😍😘.

18. Februar 2020 Dienstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 AW

7:30☀️10°C am Morgen, Mittag ☀️28°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️27°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0 Bft., Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft W, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:14 Sonnenuntergang 🌒19:26

Der Tag beginnt wolkenlos, schon während des Frühstück's scheint die Sonne durch die Frontscheibe, die Nächte sind gegen morgen sehr frisch, doch abends um 22 Uhr hat es auch hier auf 1000 Meter Höhe noch 18°, an der Küste ist es am Morgen wärmer aber dafür ist es immer etwas diesig. Nach dem Frühstück ist es schon bald Zeit für unsere Wanderung unser Holländische-Belgischen Bekannten wollen schon um 9:30 starten, dann ist es noch nicht so warm zum gehen. Pünktlich sind alle startbereit und wir gehen durch den Ort am Hamam vorbei zu dem Trockenen Bett des Oued Tifran. Von hier gehen wir im und am Bachbett entlang, ein Schäfer kommt uns entgegen und er erklärt das er mit den Tieren von Tata kommt, etwa 150 km von hier, nun will er von hier über Igherm im großen Bogen wieder zurück, ein lustiger Kerl schade das wir keine Kleidung und Schuhe dabei haben, er könnte das gut brauchen. Weiter aufwärts kommen die Wasserlöcher die von einer nicht sichtbaren Quelle gespeist werden, hier quaken Frösche und Libellen schwirren herum, Schilf, Gras und sogar Palmen haben sich hier angesiedelt. Seit sieben Monaten hat es nicht mehr geregnet und trotzdem läuft noch etwas Wasser und bildet die sieben oder acht Tümpel entlang des Baches. Kurz vor Aguerd sehen wir einen Marokkaner von einem steilen Hang herunterkommen, wenn man herunter kommt geht es auch hinauf. Wir beschließen diesen Weg über diesen unbenannten Berg zu nehmen und bereuen es nicht hinauf und auf der anderen Seite hinunter eine schöne kraxel Tour die uns alle ordentlich fordert, manchmal geht es nicht mehr weiter und wir müssen eine andere Route wählen, aber oben werden wir mit einer tollen Aussicht auf Aguerd Oudad belohnt, auch der Abstieg bis zur Straße ist nicht leicht, doch alle sind sehr trittsicher und bald sind wir auf der Straße.  https://www.komoot.de/tour/114081583?ref=itd  Im Ort gehen wir noch durch den Markt und kaufen etwas Obst und Gemüse ein. Um 13 Uhr sind wir wieder beim Auto und haben eine super Tour hinter uns. Annelies macht einen Thunfisch Salat, dazu ein Radler und Espresso mit Früchtebrot😍😘. Lia fragt an ob wir morgen nochmal nach Tagdicht mitkommen, dann würde sie versuchen ein Mittagessen zu bestellen, wenns nicht klappt ist es auch egal. Der Rest des Nachmittags verbringen wir beim Auto und kleinen Arbeiten rundherum. Bis 19 Uhr sitzen wir draußen bei einem Bierchen, diskutieren mit den Nachbarn und machen mit der Gruppe eine Tour für morgen aus. 

Abendessen, Reste von Vorgestern Bohnen und Hafaloab 🍷😍😘.

17. Februar 2020 Montag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 AW

7:30☀️11°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️26°C  

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 0 Bft., Mittag 1/8 Bewölkung 1 Bft NO, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.W (Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:14 Sonnenuntergang 🌒19:26

Einige leichte Wölkchen stehen im Osten vor Sonnenaufgang am Himmel. Nach dem Frühstück muß ich wieder einmal Abwässer entsorgen. Anschließend mache ich die Bike's fertig für unsere heutige Tour. Manuela und Klaus verabschieden und bedanken sich für die schöne Tour zum Sprungbrett, die sie alleine nie gemacht hätten, Franziska und Günther verabschieden sich auch , doch sie kommen ja wieder zurück. Um 10:30 starten wir zu unserer Tagdicht Tour, Mia und Will, Ria und Frank, Lia und Co und wir zwei. Über Ammelne bis zur Abzweigung Tamaloukte geht es fast nur abwärts, aber ab Tamaloukte kommen viele Serpentinen in einer sehr schönen Schluchten Landschaft, die Einfahrt nach Tagdicht geht durch einen schönen Torbogen auf einer Anhöhe, nun geht es wieder abwärts in das versteckte Dorf. Beim "Restaurant" Tagdicht kehren wir ein, es gibt Tee, sehr guten Kaffee, Fruchtsaft und Limonaden, im Garten sitzen wie letztes Jahr eine Runde Männer und diskutieren, ich kenne die meisten vom letzten Jahr und auch sie erinnern sich an uns, wir haben Ihnen letztes Jahr eine große Kanne Tee spendiert. Auch heute bestelle ich wieder Tee für die Runde und werde gleich aufgefordert Fotos von der Zubereitungszeremonie zu machen, schön wenn man mit ein bisschen Freundlichkeit den netten Leuten eine Freude machen kann. Die Abfahrt fordert besonders die City Bike Fahrer ordentlich, diese Räder sind eigentlich nicht für solche Touren gemacht, Felgenbremsen werden sehr heiß auf solchen Strecken. Gegen 14:30 kommen wir wieder zu unseren Autos und alle sind begeistert von der schönen Tour.   https://www.komoot.de/tour/113983881?ref=itd  Für morgen macht Lia den Vorschlag zu einer Wanderung entlang der Wasserlöcher des Oued Tifran bis zum Dorf Aguerd Oudad. Annelies macht unser Jause Salätchen diesmal wieder mit Surimi und Früchtebrot zum Espresso. Nach dem sauren Radler brauchen wir noch einen gespritzten Martin. Den Rest des Nachmittags Sitzen wir im Schatten der Markise und halten ab und zu ein Schwätzchen mit den Nachbarn. Abendessen, Rinder Geschnetzeltes mit Kartoffelpüree und zum Nachtisch Früchte in Yoghurt Sauce🍷😍😘.

16. Februar 2020 Sonntag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30☀️11°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️27°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0 Bft., Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft NO, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.N(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:15 Sonnenuntergang 🌒19:26

Heute Morgen ist es wieder wolkenlos und windstill. Nach dem Frühstück machen wir uns fertig zum Wandern, Lia hat uns gefragt ob wir mit ins Ammelne Tal wandern, das machen wir gerne, mit Lia und Co sind wir letztes Jahr einige Male gewandert, um 9:30 soll es schon losgehen, da es heute sehr warm werden soll gehen wir lieber früh genug los. Pünktlich kommen wir bei unserem Auto zusammen 6 Holländer und 2 Österreicher machen sich auf den Weg über zwei Pässe nach Tandaft im Ammelne Tal. Annelies und ich sind die Route vor vier Tagen schon gegangen und gehen darum an der Spitze die anderen gehen heuer zum ersten Mal auf der Strecke. Nach kurzer Zeit habe ich das Gefühl für das durchschnittliche Tempo damit alle beieinander bleiben. Nach 4 km haben wir den zweiten Pass erreicht und machen eine kurze Pause, nun geht es in vielen Serpentinen durch eine Geröll Halde bis zum kleinen Dorf Tandaft. Wir versuchen es mit Autostop doch in welchem Pkw haben schon 8 Personen Platz, ein Marokkaner ruft einen Freund an der uns nach Tafraoute bringen soll, wir denken an einen kleinen Bus, doch weit gefehlt ein uralt Renault Kombi mit drei Sitzreihen ohne Türschnallen und Türverkleidung, nur der Fahrer hat den Trick drauf wie die Türen aufgehen😀. Wir zwängen uns wie Sardinen in das Auto und hoffen das die Kiste die 10 km bis Tafraoute durchhält🙄😄, die Stoßdämpfer können jedenfalls nicht mehr kaputt gehen, denn das Auto schwimmt wie ein Boot im Sturm. Er bringt uns flott und ohne Probleme nach Tafraoute, was will man mehr. Bei uns würde dieser Oldtimer nicht mal mehr beim Schrottplatz unterkommen und hier spielt er noch Großraumtaxi. https://www.komoot.de/tour/113801177?ref=itd Gegen 13 Uhr sind wir wieder alle bei den Autos und genießen den Schatten der Markise. Annelies macht uns einen feinen Thunfisch Salat dazu ein Radler und zum Espresso Früchtebrot mit Butter. Am Nachmittag ist wieder "dolce far niente" auf dem Programm. Für morgen haben wir mit Lia und Co die Radtour nach Tagdicht auf ca. 1400 Metern ü. Meeresspiegel ausgemacht und wollen um 10:30 starten. Günther fährt morgen mit den Kindern Manuela und Klaus nach Tiznit und am Dienstag zum Flughafen, dann will er wieder zurück nach Tafraoute kommen. Wir bleiben auf jeden Fall noch ein paar Tage, bis wir alle Touren die wir im Kopf haben durch sind. Vermutlich fahren wir von hier nach Taroudannt und von da über Agadir nach Marrakech zum Manzil, mal sehen wie es wirklich kommt😉. Abendessen, Grüne Bohnen mit Einbrenne, Würstchen und "Hafaloab", zum Dessert Früchte in Yoghurtsauce🍷😍😘. 

15. Februar 2020 Samstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30🌤10°C am Morgen, Mittag 🌤22°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤21°C  

Um 8 Uhr 4/8 Bewölkung 0 Bft.O, Mittag 5/8 Bewölkung 1 Bft NO, Nachmittags 5/8 Bewölkung 1 Bft.O(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:16 Sonnenuntergang 🌒19:25

Wie die letzten Tage ist es am Morgen etwas bewölkt wie vom Wetterbericht vorausgesagt und heute wird es wohl über den Tag etwas bewölkt bleiben. Lia und Co stellen schon um 8 Uhr das Auto um, über Nacht haben sie direkt hinter uns geparkt, aber so eng stehen ist hier nicht notwendig. Nach dem Frühstück machen wir kleinere Arbeiten in und ums Auto ein Schwätzchen mit den Nachbar und schon ist es wieder Mittag. Mittagsjause Polentaküchlein mit Salat und Bergkäse, Espresso und Kuchen 😍😘. Am Nachmittag gehen wir durch den großen Palmenhain zu Dagmar und Rainer's Auto, leider sind sie unterwegs, von hier gehen wir zum Alten Dorf und besichtigen das Maison Traditionell, zu unserer Schande muß ich sagen das wir zum ersten Mal dieses interessante Haus besuchen. Mahmoud der Besitzer und Erhalter von dem 600 Jahre alten Lehmhaus führt die Besucher selber durch die Räume und erklärt deren Funktion, für sich und seine 3 köpfige Familie hat er 1 Schlafzimmer, Küche und Wohnzimmer eingerichtet, alle anderen Zimmer sind wie vor langer Zeit eingerichtet mit den alten Küchen Utensilien und allen möglichen Werkzeugen die sich in den Jahrhunderten kaum geändert haben, einfachen Pflug bis zu den Schur Werkzeugen oder Kornmühlen ist alles in gutem Zustand da, bei der trockenen Luft hier (10%-20% Luftfeuchtigkeit) hält sich Holz und Metall viel länger wie in feuchter Luft. Uralte Besitzurkunden und Hochzeitsurkunden auf Arganholz Tafeln geschrieben sind Mahmoud's ganzer Stolz. Zum Abschluss möchte er uns noch auf einen Tee in seinem Wohnzimmer einladen, doch wir verzichten aus Zeitgründen und gehen über den alten Wasserturm zurück zum Auto.  https://www.komoot.de/tour/113637013?ref=itd  Mit einem Radler und einem Espresso setzten wir uns vors Auto, nach kurzer Zeit kommen Fatima und Samira mit frischen Omeletts vorbei, wir laden sie dafür auf einen Kaffee ein. Die Hälfte der Omeletts schenken wir an Dick und Nam weiter, denn kalt schmecken sie nur halb so gut. Gegen Abend kommen Dagmar und Rainer sich verabschieden, weil sie morgen weiterfahren. Auch die Single Fahrer Gerd, Uwe und Peter verabschieden sich, sie sind schon Ende November eingereist und nun laufen bald die 3 Monate ab. Es war heute den ganzen Tag bewölkt und die Sonne ist nur ganz wenig durchgekommen, aber es war angenehm warm nur die Markise brauchte man am Nachmittag nicht mehr. Abendessen, Wolfsbarsch Filet mit Kartoffelpüree, Avocadocreme und Spinat 🍷😍😘.

14. Februar 2020 Freitag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30☀️9°C am Morgen, Mittag 🌤25°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤24°C  

Um 8 Uhr 2/8 Bewölkung 0 Bft.NO, Mittag 2/8 Bewölkung 1 Bft O, Nachmittags 1/8 Bewölkung 1 Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:17 Sonnenuntergang 🌒19:24

Ein paar Wölkchen sind heute früh am Horizont zu sehen. Wir frühstücken gemütlich, mit guten Morgen Vorarlberg im Ohr und der VN Digital in der Hand. Auf 10 Uhr haben wir mit Franziska und Günther und Manuela mit Klaus, die Tour zum Sprungbrett ausgemacht. Alle sind pünktlich fertig und wir gehen übers "Alte Dorf zum Anstieg auf der Westseite vom dem Horizontalen Stein, den wir das Sprungbrett nennen. Der Aufstieg ist durchwegs etwas mühsam und an einigen Stellen geht man auf allen Vieren weil es wirklich steil ist, wir orientieren uns an den Steinmännchen die ich letztes Jahr gesetzt habe, so kommen wir relativ gut voran. Man merkt natürlich das Manuela und Franziska solches Gelände nicht gewohnt sind doch Klaus und Günther kommen sehr gut zurecht. Nach eineinhalb Stunden sind wir beim sogenannten Sprungbrett, das man nur erreicht wenn man durch eine versteckte Höhle hinaufklettert, wobei das runterkommen schwieriger ist wie das hinaufklettern. Alle freuen sich das sie es für ein Foto auf das riesige "Brett" geschafft haben, ist auch eine sehr gute Leistung für Leute die nicht so oft in die Berge gehen. Der Rückweg auf der Nordseite ist auch nicht ohne da es hier eigentlich keinen Weg gibt, es ist eine steile Geröllhalde wo man sich einen gehbaren Weg suchen muß, wir kommen alle ohne Blessuren unten an und können locker und zufrieden zu unseren Autos gehen. Nach 3 Stunden sind wir wieder bei den Autos und freuen uns über dieses schöne Erlebnis. Die reine Gehzeit für die 5 km und 150 Höhenmeter war heute 2 Stunden und 6 Minuten.  https://www.komoot.de/tour/113463265?ref=itd  Anschließend setzen wir uns in den Schatten der Markise, Annelies macht einen garnierten Schweizer Wurstsalat dazu ein saures Radler und Espresso mit einem Stück Kuchen von Mohamed unserem jungen Freund, alles bestens 😍😘. Am Nachmittag ist dolce far niente angesagt und da und dort ein Schwätzchen mit den Nachbarn und sonst lesend im Schatten sitzen. Brigitte und Heinz kommen auf ein Gläschen Wein und Neuigkeiten austauschen und kurz nach 18 Uhr kommen Lia und Co Keizer, sie stellen sich gleich neben uns, mit Lia und Co haben wir letztes Jahr einige Touren zusammen gemacht, letzten Sommer haben sie uns dann in Dornbirn besucht. Bis die letzten Sonnenstrahlen hinter den Bergen verschwinden sitzen wir vor unserem Auto. Abendessen, Polentaküchlein mit angebratenem Schübling und Apfelmus 🍷😍😘.

13. Februar 2020 Donnerstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  (Wasser füllen)

7:30☀️7°C am Morgen, Mittag ☀️26°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤24°C  

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 0 Bft.NO, Mittag 1/8 Bewölkung 1 Bft NO, Nachmittags 3/8 Bewölkung 1 Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:18 Sonnenuntergang 🌒19:23

Ein kalter Morgen, doch schnell bringt die Sonne wieder kurze Hosen Temperaturen, vor Sonnenaufgang haben wir nur 15° im Auto und müssen die Heizung einschalten. Schon kurz nach acht verabschieden sich Julia und Martin, sie fahren heute nach Thighmert und wollen bei der heißen Quelle einmal übernachten, vielleicht treffen wir sie Anfang März beim Manzil in Marrakech wieder. Günther und Franziska aus Passau sind mit ihrer Tochter Manuela und Schwiegersohn Klaus angekommen, die Tochter hat in Agadir ein Womo gemietet und nun sind sie zusammen auf Rundreise, darum werden sie nur ein paar Tage hierbleiben, wenn die Jungen abreisen will Günther wieder zurück nach Tafraoute kommen. Annelies macht kleine Wäsche, ich stelle die Wäschespinne auf und mache die üblichen Kleinigkeiten ums Auto. Unser Wasservorrat geht dem Ende zu und darum bleiben wir heute Nachmittag beim Auto und warten auf M'barak mit dem Wasserwagen. Günther geht mit den Kindern über den kleinen Pass nach Ammelne und morgen wollen sie mit uns zum Sprungbrett auf dem Berg vis a vis von unserem Platz, sie kennen den Weg nicht und wir waren schon zweimal oben und sollten den Weg eigentlich kennen. M'barak und Mohamed füllen unseren Tank und die Reserve Kanister wieder auf, er will kein Geld nehmen weil wir seinem Neffen ein paar Kleidungsstücke gegeben haben, doch ich gebe ihm die 20 DH, denn die Kleidung habe ich ja auch von unseren Freunden geschenkt bekommen und da wäre es unverschämt wenn ich sie hier quasi verkaufe. Der Holländer nördlich hinter uns füllt auch gleich nach uns Wasser auf, erzählt mir das er zum ersten Mal in Marokko ist, er ist begeistert von dem Land und den Menschen, ganz besonders Tafraoute hat es ihm angetan, da geht es ihm genau wie uns. Auf 17 Uhr hat uns die Single Crew zum Würste essen eingeladen, wir haben aber schon etwas aus dem Kühlfach genommen und das wollen wir nicht liegen lassen. So gehen wir halt auf ein Bierchen und ein lockeres Schwätzchen vorbei. Der Nachmittag ist schon wieder einmal ruck zuck vorbeigegangen und wir sind nun schon 14 Tage hier, solange bleiben wir sonst an keinem Ort auf unserer Wintertour, für mich ist Tafraoute der absolute Lieblings Ort der ganzen Überwinterung. Das Würstchen grillen bei Peter mit seinen Freunden Gerd und Uwe ist wieder lustig, wie üblich wird geblödelt und palavert, man zischt zusammen ein paar Bierchen und sitzt gemütlich beisammen.

Abendessen, in Butter gebratene Knödelscheiben mit gegrillten Landjägern und Sauerkraut🍷😍😘. 

12. Februar 2020 Mittwoch

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  AW

7:30🌤12°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️26°C  

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 1 Bft.NO, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft NO, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.NW(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:19Sonnenuntergang 🌒19:23

Ein paar Wölkchen trüben heute den Morgenhimmel, doch die Sonne wird sie bald vertreiben. Nach dem Frühstück ist wieder einmal Abwässer entsorgen fällig, also Bike satteln und die Kiste zur V+E Station bringen. Anschließend dies und jenes ums Auto und relaxen unter der Markise. Mittags wandern wir über die Ziegenpfade der Nomaden über zwei Pässe nach Tandaft im Ammelne Tal. Nach gut zwei Stunden haben wir die 8,5 km und 160 Höhenmeter geschafft und stellen uns an die Straße mit dem Daumen nach oben, schon das zweite Auto bleibt stehen und bringt uns die 13 km zurück nach Tafraoute. https://www.komoot.de/tour/113269971?ref=itd  Nun haben wir uns ein saures Radler und unser Salätchen mit Mejillones redlich verdient😍😘. Julia und Martin kommen auf einen Sprung vorbei, sie wollen morgen weiterfahren. Später kommen Dagmar und Rainer und gratulieren zum Geburtstag, sie sind extra wegen mir heute von Guelmim hierher gefahren, herzlichen Dank, die anderen hier wissen nicht das ich Geburtstag habe und eigentlich mag ich Geburtstagsfeiern seit Jahren nicht mehr so besonders, aber es gibt sie nun einmal wenn man so wie ich noch sehr lange Leben will😊. Am Abend fahren wir zum Restaurant Herbaz Abendessen wie üblich ist es für uns zu wenig gewürzt, doch das ist halt mein Problem weil die Küche von Annelies meistens weit über den Restaurant Essen liegt. Es ist wieder ein super Tag gewesen und 71 ist ja auch noch kein Alter, da ist noch alles bestens😄. Ich möchte mich nochmal ganz herzlich für die vielen Geburtstags Gratulationen über's Internet bedanken😊😘. 

11. Februar 2020 Dienstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

7:30☀️13°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤27°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 1/8 Bewölkung 1 Bft SO, Nachmittags 3/8 Bewölkung 1 Bft.S(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:20 Sonnenuntergang 🌒19:21

Ein schöner Tag beginnt mit dem freundlichen "Bon Jour"des Bäckers, der Platz füllt sich jetzt immer mehr, doch hier wird es nie eng und jeder hat viel Raum ums Auto. Morgen oder übermorgen werden wir unsere Wasservorräte wieder auffüllen müssen, doch M'barak fährt mit seinem Tankwagen täglich seine Runden über den Platz, ein toller Service. Heute ist wieder Markttag da werden wir wieder ein paar Sachen finden, mal sehen was der Tag noch so bringt. Erwin mit seinem Riesen Phönix ist gestern auch hier angekommen, er meint aber es ist das letzte mal, denn seine Frau hat gesundheitliche Probleme jetzt verkauft er das Wohnmobil. Wir gehen zusammen mit Julia und Martin zum Markt, etwas Obst und Gemüse sonst brauchen wir nicht viel, Peter, Gerd und Uwe unsere bekannten Single Fahrer sind auch beim Gemüse einkaufen und haben ihren Spaß beim Handeln. Unsere Mittagsjause ein feiner Salat mit Meeresfrüchten und Avocadocreme😘. Heute Nachmittag lassen wir es ruhig angehen, Julia und Martin haben uns für später zu ihrem Auto auf ein Bierchen eingeladen. Mohamed der Solarmann aus Aourir bringt das bestellte Tuch für die Markise und jammert das er zu viel Arbeit hat, in vier Monaten soll er die Arbeit für ein ganzes Jahr machen und von April bis Dezember ist praktischer gar nichts zu tun. Wir gehen zu Martin und Julia die ganz oben in den Palmen stehen und ich staune denn Mohamed ist gerade dabei bei Ihnen eine Solarplatte zu montieren, Martin hat sich kurzfristig dazu entschlossen, ich helfe ein bisschen mit und schnell ist die Platte oben und liefert Strom. Bis 19 Uhr sitzen wir bei den zwei Salzburgern und schwätzen bei einem Bierchen über 1000 Dinge, sie wollen morgen oder übermorgen zur Oase bei Tighmert, da kann ich Ihnen die Koordinaten und ein paar Tips geben. Gegen Abend sind einige Wolken am Himmel aufgezogen die ein stimmungsvolles Abendrot entstehen lassen. Abendessen, nochmal Schweine Filet mit Polenta und nachher Früchte mit Yoghurtsauce 🍷😍😘.

10. Februar 2020 Montag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

8:00☀️11°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️25°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft NO, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1-2 Bft.O(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:20 Sonnenuntergang 🌒19:21

Das Wetter ist momentan unheimlich stabil, wobei man sich wundern muß, wo nach einem halben Jahr ohne Regen das Wasser für diese Gegend herkommt. Nach dem Frühstück mache ich kleine Arbeiten ums Auto, Annelies werkelt derweil im Auto. Heute wollen wir per Pedes zu den Roches Peintes, Zaid kommt auf ein Schwätzchen, M'Barak bleibt kurz stehen ob wir schon Wasser brauchen, nein zwei bis drei Tage sollte es noch reichen. Kurz vor 11 Uhr gehen wir los, 2 Liter Wasser und etwas Obst habe ich im Rucksack dabei. Wir gehen über das alte Dorf (Maison Traditionelle) auf dem markierten Weg zu den farbigen Steinen, ein junges russisches Paar aus Sibirien schließt sich uns an sie wollen auch dorthin, sind aber etwas unsicher weil der Weg manchmal nicht als solcher zu erkennen ist. Das Mädchen kann gut Englisch, so können wir uns gut unterhalten, sie wohnen in Agadir in einem Hotel und fahren mit einem Leihwagen ein paar Tage durch den Atlas. Bei den farbigen Steinen trennen wir uns, sie meint den Weg zurück finden sie alleine, wir gehen Richtung Süden Aguerd Oudar, aber diesmal gehen wir hinter dem Chapeau Napoleon und entdecken das Alte Aguerd Oudar aus Lehmbauten die schön langsam zerfallen, nur die bewässerten Gärten werden noch gepflegt, die Bausubstanz wird durch Wind und Wetter langsam dem Erdboden gleichgemacht. Nach knapp 3 Stunden 14 km und 160 Höhenmeter sind wir wieder beim Auto. https://www.komoot.de/tour/113096127?ref=itd  Kaum sind wir da, fahren Julia und Martin das nette Paar aus Zell am See mit ihrem Moped daher und bleiben auf ein Schwätzchen bei uns sitzen, sie sind zum ersten Mal in Marokko und haben daher viele Fragen die wir gerne so gut es geht beantworten . Nachher macht Annelies unser Salätchen mit Surimi und Avocadocreme 🍻😍😘. Said kommt auf einen Kaffee und ein Schwätzchen und auch Brigitte und Heinz kommen, Heinz hat Probleme mit einem Zahn und möchte hier zum Zahnarzt gehen. Said meint, die Ärztin hier soll nicht besonders gut sein, weil sie alles viel zu schnell macht, aber wenn er schmerzen hat muß er es halt hier probieren oder nach Tiznit fahren. Mohamed kommt mit einem feinen Kuchen den seinen Mamma für uns gebacken hat, Peter und Uwe kommen bei Sonnenuntergang auf ein Schwätzchen und können gleich den noch warmen Kuchen probieren und sie finden ihn sehr lecker. So geht auch dieser Nachmittag viel zu schnell vorbei und schon ist es wieder Abend. Abendessen, Schweine Filet in Champignon Sauce und Gemüse Nudeln🍷😍😘. 

9. Februar 2020 Sonntag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

8:00🌤11°C am Morgen, Mittag ☀️26°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️26°C  

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 0Bft., Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft W, Nachmittags 0/8 Bewölkung 0.Bft.(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:21 Sonnenuntergang 🌒19:20

Ein neuer schöner Tag, 11 Stunden Sonne sind angesagt, das Brot ist wieder vor dem Frühstück da, alles bestens. Am Vormittag erledige ich kleine Arbeiten ums Auto Annelies macht innen alles sauber, ein Schwätzchen mit den Nachbarn, Said und Zaid kommen mit ihren Mopeds auf ein Schwätzchen vorbei, Zaid besorgt uns wieder gutes Arganöl, das meiste ist ja mit Sonnenblumenöl verschnitten sagt Zaid. Dick und Nam fahren heute mit dem Womo die Runde durchs Amelne Tal und zu den blauen Steinen, die wir mit den Bike's gemacht haben. Mittags gibt es ein feines Salätchen für mich mit meinem geliebten Surimi und Avocadocreme😍😘. Anschließend wandern wir eine Runde querfeldein durch die großen Steine auf dem Berg nördlich von uns, das wird nie langweilig weil es keine Wege gibt und man jedesmal eine neue Route geht. Ich kann mich an den vielen Figuren die meine Fantasie anregen gar nicht sattsehen. Nach einer Stunde und 20 Minuten sind wir wieder beim Auto und genießen unser Saures Radler und einen Kaffee mit Schoko Croissant. https://www.komoot.de/tour/112996645?ref=itd  Nachher relaxen wir im Schatten der Markise, geschwitzt haben wir beim Wandern schon genug. Fatima und Samira kommen kurz vorbei und wollen uns für Abend auf eine Suppe einladen, doch heute sind wir bei Peter und Uwe auf Serano Schinken Pata Negra eingeladen, später kommen Brigitte und Heinz noch auf ein Gläschen Wein vorbei. Um 17 Uhr gehen wir mit eine Lage Bier und ein paar Käseknödel zu den Single Fahrern, Peter hat schon den Schinken auf einem Tisch aufgebaut. Wir sitzen gemütlich bei einem Bierchen und von Peter fein aufgeschnittenem Schinken in der Herren Runde und bleiben bis nach Sonnenuntergang in dieser lustiger Runde sitzen.

8. Februar 2020 Samstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  AW

8:00☀️9°C am Morgen, Mittag ☀️26°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️25°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft W, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1-2 Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:22 Sonnenuntergang 🌒19:19

Ein weiterer wolkenloser Morgen, doch wieder ist die Frühtemperatur unter 10° gesunken, das macht halt die Höhe von 1000 Metern, Freunde die in Sidi Ifni stehen berichten von 16° Frühtemperatur, dafür ist es am Tag etwas windig dort. Heute hat sich der Bäcker verspätet, er hatte auf halbem Weg einen Reifenplatten beim Fahrrad und musste zurück einen Handkarren holen. Nach dem Frühstück und Zeitung lesen muß ich Abwässer entsorgen, also Fahrrad raus und voll beladen zur Entsorgung's Station, auch der Frischwasser Tank ist leer, doch da kann ich noch 80 Liter aus Reserve Kanistern nachfüllen, die nächsten Tage werde ich bei M'Barak wieder alles bis zum Rand vollmachen. Annelies bereitet Knödelmasse vor damit sie ordentlich ziehen kann, Annelies hat Wobbi und Wim, mit Ihnen sind wir letztes Jahr ein paar mal gewandert, heute zum Knödel essen eingeladen. Die Ziegen und Schafe werden täglich über den Platz geführt, da können wir unser Biomüll sinnvoll entsorgen. Bis Mittag ist so immer etwas los, die Badener verabschieden sich, sie fahren über Agadir nach Taroudannt und dann weiter nach Marrakech. Wir essen zu unserer Mittagsjause ein Salätchen und zum Espresso etwas Süßes😍😘. Am Nachmittag wandern wir auf den Berg nördlich von uns, für den Aufstieg wählen wir eine steile Route auf der Ostseite, wie üblich müssen wir manchmal zurück weil es für unsere Kletterkünste zu extrem wird, doch hier findet man immer einen Weg auch wenn man kein Kletterprofi ist. Den Rückweg gehen wir durch ein trockenes Bachbett an dem man Terrassen angelegt hat und früher sicher auch etwas gepflanzt wurde, sogar Kanäle zu den kleinen Terrassen sind noch erhalten. Nach einer guten Stunde sind wir wieder beim Auto und genießen erstmal ein saures Radler und einen Espresso. https://www.komoot.de/tour/112815125?ref=itd  Wir haben heuer zum zweiten Mal eine Sodastream Flasche mitgenommen und müssen nun nie mehr Mineralwasser heranschleppen , eine Kohlensäure Patrone ergibt etwa 70 Liter Mineralwasser und Flaschenwasser mit 6 oder 8 Liter verwenden wir sowieso zum trinken, Kaffee und Tee machen. Annelies fängt nach 16:30 mit Knödel machen an, 22 Stück hat es aus der Masse ergeben, da muß heute niemand hungrig vom Tisch aufstehen. Ich bringe den 3 Single Fahrern Peter, Uwe und Gert auch je einen Knödel, die erfreut angenommen wurden. Wobbi und Wim kommen pünktlich um sechs mit einer guten Flasche Rotwein und zusammen genießen wir vier das feine Abendessen, Spinat-Käseknödel mit Gurken- und Blumenkohl Salat🍷😍😘. Einen gemütlichen Nachmittag lassen wir nach einem Gläschen Wein mit einem guten Kaffee ausklingen. 

7. Februar 2020 Freitag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

8:00🌤10°C am Morgen, Mittag ☀️25°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️25°C  

Um 8 Uhr 1/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft W, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:22 Sonnenuntergang 🌒19:19

Ein paar kleine Wölkchen stehen über den Bergen im Osten, nach dem Frühstück und Zeitung lesen mache ich die Bike's fertig, um halb elf fahren wir los, über Amelne durch das relativ grüne Amelne Tal nach Ait Omgas wo es zu dem Bergdorf Tagdicht auf etwa 1400 Meter geht, dann nach Tahala von wo es auf der R 104 über Boutabi wieder zurück nach Tafraoute geht. Nach gut 2 Stunden 44 km und 490 Höhenmeter sind wir wieder beim Auto, genau richtig denn jetzt wird es auch wieder heiß und da setzen wir uns lieber in den Schatten. https://www.komoot.de/tour/112622215?ref=itd  Annelies macht uns einen feinen Salat, dazu kalte panierte Hühnerschnitzel und Avocadocreme und natürlich ein kaltes Radler🍻😍😘. Fatima und Samira kommen auf einen Kaffee vorbei, den Kuchen bringen sie gleich mit, dazu noch ein ofenwarmes Fladenbrot. Brot haben wir nun aber genug, denn Saids Frau hat auch noch gebracht. Mohamed der Neffe vom Wassermann M'Barak kommt vorbei und fragt ob wir etwas brauchen, er hat die letzten Jahre auch immer Botengänge für uns gemacht. Wasser haben wir noch für ein paar Tage und sein Onkel fährt ja jeden Tag mit dem Tankwagen seine Runden. Wir haben eine Jacke Turnschuhe und einen Ball für ihn, auch er ist ein netter Junge und freut sich riesig über unsere Sachen. Heute ist ein Österreicher aus Zell am See angekommen, er kennt uns von unserem Blog und kommt auf ein Schwätzchen bei einem Bier vorbei, Brigitte und Heinz kommen auch noch auf einen Sprung, so geht der Nachmittag schnell vorbei, nach Sonnenuntergang kommen wie die Uhr Peter und Uwe auf ihrem Abendgang auf ein Schwätzchen, anschließend ziehen wir uns ins Auto zurück, nun spürt man schon gut das der Tag wieder eine Stunde länger geworden ist. 

Abendessen, Schinken Nudeln mit Blumenkohlsalat und Früchte in Yoghurt Sauce😍😘. 

6. Februar 2020 Donnerstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50 

8:00☀️9°C am Morgen, Mittag 🌤27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️27°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 1/8 Bewölkung 1 Bft NW, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:23 Sonnenuntergang 🌒19:18

Die Temperatur ist heute vor Sonnenaufgang in den einstelligen Bereich gesunken, doch die Sonne startet in einen wolkenlosen Himmel, da geht es schnell wieder in den kurze Hosen Bereich. Nach dem Frühstück und duschen, mache ich kleine Arbeiten ums Auto, Annelies hat im Auto Arbeit, es ist super das der Bäcker das Brot schon vor 8 Uhr bringt, die anderen Jahre kam er manchmal erst nach halb neun, dann ist unser Frühstück schon gelaufen und ich bin schon am Zeitung lesen. Heute lasse ich meine Crocs beim Schuster mit einer harten Sohle besohlen, damit die Argan Dornen nicht mehr durchstechen können, 4 Paare Crocs besohlen kostet 50 Dirham = 5 Euro, ein lächerlicher Preis, ich gebe ihm noch zwei lange Hosen und einen Pulli dazu, da strahlt er wie ein Goldstück. Zur Mittagsjause gibt es einen kleinen Salat und zum Espresso Croissant🥐😘. Nach der Jause ist es uns zu heiß zum wandern, darum schalten wir einen lese Nachmittag ein. Morgen machen wir eine Radtour, da hat man durch den Fahrtwind eine angenehme Kühlung. Gegen Abend fahren wir mit den Bike's beladen mit 4 Satteltaschen voll Kleidung, Schuhe und Decken zu den in den letzten Tagen entdeckten Nomaden, drei Familien mit Kindern wohnen in für uns unvorstellbar einfachen Zelten und das bei Temperaturen, die vor einem Monat nahe 0° gewesen sind. Die Freude ist Riesen groß, die meisten haben nur Flip Flop an den Füßen, Hamed bietet mir gleich einen Tee an und läßt sich auch fotografieren, die Frauen lassen sich erst knipsen als ich mit der Schokolade rausrücke. Uns macht es Spaß diesen netten Menschen eine Freunde zu machen, man sieht es an den ungläubigen Gesichtern das es nicht oft vorkommt das jemand sich die Mühe macht etwas zu denen hinaufzubringen. https://www.komoot.de/tour/112548668?ref=itd  Beim gemütlichen Sundowner kommen Peter und Uwe auf ein Schwätzchen vorbei und wir tratschen vor dem Auto bis es dunkel wird.

Abendessen, gebratene Knödelscheiben und Sauerkraut 🍷😍😘.

5. Februar 2020 Mittwoch

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  AW

8:00☀️10°C am Morgen, Mittag 🌤27°C, Nachmittags 17 Uhr 🌤26°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 3/8 Bewölkung 1 Bft W, Nachmittags 3/8 Bewölkung 1-2Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:24 Sonnenuntergang 🌒19:17

Seit wir hier sind, war noch kein Wölkchen am Himmel. Nach dem Frühstück gehen wir auf den Markt, Gemüse und Obst kaufen. Wir gehen zu Fuß zum Markt, dort herrscht ein ziemliches Gewusel, die Händler Preisen lautstark ihre Waren an, wir brauchen nur etwas Obst und Gemüse, aber wir laufen natürlich den ganzen Markt ab. Vom Schaf oder Huhn bis zu Obst, Gemüse oder Eisenwaren ist ein riesiges Sortiment von Waren aller Art da. Einmal rauf und runter und durch die ganzen Gänge bald haben wir genug und kehren zum Platz zurück. Dick und Nam haben immer noch Probleme mit dem Strom, leider ist alles so verbaut das man nicht richtig dazu kommt ohne die Batterien auszubauen, ich glaube das er den Solarstrom besser direkt an die Batterien anschließen sollte und nicht über den Ebl. Auf 14 Uhr sind wir bei Said zum Tajine essen eingeladen, da werden wir heute nicht mehr viel tun. Bevor wir essen gehen schließe ich meine flexible Platte bei Dick an, dann hat er bis Abend die Batterien wieder voll. Das Essen bei Said ist wie immer sehr gut, er hat auch seinen Onkel der gut deutsch spricht eingeladen, auch seine Frau sitzt bei uns am Tisch, Said macht den Übersetzer so funktioniert die Unterhaltung ganz gut, auch hier erfahren wir wieder viel Neues über das Leben und die Einstellung der Leute in Marokko, zwei Stunden vergehen wie im Fluge und wir gehen wieder zurück zum Auto. Wir sind es gar nicht mehr gewohnt Mittags so viel zu essen und brauchen einen Kaffee mit Verdauung's Schnaps. Dick möchte unbedingt meine Solarplatte kaufen, das ist aber so ein Ding, ich habe sie auf dieser Reise noch nie gebraucht, doch kaum hat man etwas verkauft würde man es wieder brauchen😊. Mittags sind erste hohe Cirren aufgezogen und gegen Abend hat es auch einige hohe Wolken. Zaid kommt auf einen Sprung vorbei, Peter leiht sich meine Kartuschenpresse aus, Annelies schneidet mir die Haare wieder auf Sommerfrisur, Fatima und Samira kommen mit der kleinen Alae auf Besuch, es ist also bis zum Abend immer etwas los.

Abendessen, italienischer Salat mit Käse und Baguette🍷😍😘.

4. Februar 2020 Dienstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  AW

8:00☀️14°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️27°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft S, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.O(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:24 Sonnenuntergang 🌒19:16

Nach einer ruhigen Nacht wieder ein wolkenloser Morgen, der Bäcker fährt jetzt nicht mehr mit lautem Bread, Bread über den Platz sondern steckt die am Abend bestellte Menge in die Tüte an der Tür, wir fühlen uns hier schon etwas zuhause. Nach dem Frühstück muß ich Abwässer entsorgen, da hat sich die Gemeinde schon etwas gutes getan, nun muß man nicht mehr wild in einer Grube entsorgen. Manche jammern jetzt schon wieder die V+E ist zu weit entfernt, doch es sind von der Schule zur Entsorgung genau 300 Meter, da versteht man die Welt nicht mehr, vermutlich wollen die ein Rohr zu jedem Auto und das um lausige 15 Dirham pro Tag 😡. Nach der Abwässer Entsorgung lese ich gemütlich meine Zeitung im Freien unter der Markise. Zaid kommt auf einen Kaffee und ein Schwätzchen vorbei und erkundigt sich wie es Carmen und Patrick mit ihrer Panne ergangen ist. Wir erfahren wieder viel Neues über das Schulwesen und das Leben in Tafraoute und Marokko, auch warum die Olivenplantage und die Gebäude bei den blauen Steinen abgerissen wurden. Die ganze Anlage dort wurde schwarz gebaut und nun hat der Besitzer des Areals, der in Casablanca wohnt, das nicht mehr geduldet und alles abreißen lassen. Auch das Übernachten dort oben ist nicht mehr erlaubt, weil viele Womos ihren Müll und die Abwässer einfach in die Büsche entsorgt haben, laut Zaid wird fast jeden Tag dort oben sobald es Dunkel wird von der Zivilpolizei geräumt. Unsere Mittagsjause ein feiner Salat heute mit Tintenfisch - Streifen, zum Espresso ein Schoko Croissant😍😘. Kurz nach 13 Uhr machen wir eine schöne Wanderung um die Felsen beim Alten Lehm-Dorf, wir gehen frei Schnauze durch die fantastische Landschaft, den Weg müssen wir uns suchen, natürlich geht es manchmal nicht mehr weiter und wir müssen uns einen neuen Weg suchen, doch wenn die Richtung halbwegs stimmt ist alles bestens. Die Formen der Steine verändern sich je nach Blickwinkel völlig und ich kann mich an der Vielfalt gar nicht sattsehen. Nach 2 Stunden und 8 km sind wir wieder beim Auto und genießen ein Radler im Schatten der Markise, die Temperatur am Nachmittag ist nun immer 25°-27° im Schatten, die Luft ist trocken und es ist kaum Wind, daher ist es sehr angenehm im Schatten.  https://www.komoot.de/tour/112307606?ref=itd  Heute sind wir abends im Auto und kochen selbst, morgen Mittag sind wir bei Said zum Tajine Mittagessen eingeladen, dann sollten wir bei den Einladungen durch sein, mir ist das Essen im Auto am liebsten, doch wir werden sicher noch zwei dreimal etwas auswärts probieren. Heute war Markttag, doch wir haben heute nichts gebraucht und gehen morgen etwas Gemüse kaufen, der Markt ist ja immer Dienstag und Mittwoch. Ich fahre gegen Abend noch schnell ins Dorf unterwegs treffe ich Bekannte aus Baden bei Wien, mit Ihnen sind wir in Mirleft Camping essen gewesen, sie sind zum ersten Mal hier und haben natürlich viele Fragen, aber das muß ja nicht alles am ersten Tag sein, sie wollen essen gehen und ich kann Ihnen ein paar Tips geben. Um 18:30 verschwindet die Sonne hinterm Berg, doch es ist auch dann immer noch sehr warm, gestern Abend hat es um 22 Uhr noch 19° gehabt. Said kommt noch kurz vorbei damit wir nicht vergessen morgen Mittag kocht seine Frau Tajine für uns. Abendessen, Panierte Hühnerschnitzel mit italienischem Salat und Früchte in Yoghurt Sauce🍷😍😘.

3. Februar 2020 Montag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  

8:00☀️14°C am Morgen, Mittag ☀️26°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️26°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1-3Bft SO, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1 Bft.O(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:25 Sonnenuntergang 🌒19:15

Wolkenloser Himmel, die Frühtemperatur wieder im zweistelligen Bereich, gleich nach Sonnenaufgang genieße ich meinen Tee und die Morgenzeitung draußen an der Morgensonne😄. Schon um halb neun fährt Mohamed der Solarmann aus Aourir über den Platz, er ist immer gut drauf und hat Zeit für ein Schwätzchen, er fährt nun mit dem Planenmacher zusammen der auch aus dem gleichen Ort ist. Die Holländer vor uns stehen später auf wie wir und frühstücken dafür immer draußen. Dick kann ich mit einem Spanngurt und Ankerschraube für die Markise aushelfen. Bei Mohamed bestellen wir ein Stück Plane an die Markise damit wir mehr Schatten haben solange die Sonne so tief steht. Annelies macht Päckchen für die Nomaden deren Zelte wir gestern gesehen haben. Mittagsjause ein Salätchen und einen Espresso mit Croissant😍😘, anschließend wandern wir durch die Hügel hinter unserem Stellplatz und schauen ob bei den Nomaden jemand bei den Zelten ist. Ein junger Mann mit Frau und einem 4-5 jährigem Buben sind da und wollen uns gleich zum Tee einladen, wir lehnen höflich ab weil wir noch auf den Berg hinter ihrem Zelt wollen machen wir ihnen mit Händen und Füßen klar, aber wir kommen nochmal vorbei erkläre ich Ihnen. Wir wollten Ihnen sowieso noch Kleidung und Schuhe bringen, es sind nicht mehr die selben Nomaden die letztes Jahr auch etwa hier campiert haben. Wir gehen über den Rücken der zu dem von uns so genannten zwei Fingerberg führt, doch ganz hinauf gehen wir ein anderes mal wir haben hier ja noch viel Zeit. Nach einer guten Stunde sind wir wieder zurück auf dem Platz wo wir unsere Platznachbarn aus Tighmert treffen und auf ein Schwätzchen stehen bleiben. Beim Auto zischen wir erstmal ein Radler und noch einen Espresso darauf und dann üben wir wieder einmal dolce far niente😊. https://www.komoot.de/tour/112209671?ref=itd  Mohamed der immer die leeren Wasserflaschen einsammelt und Botengänge macht bekommt ein paar Shirts und ein Paar Sneakers von Henri Lloyd, da flipt er fast aus vor Freude, schon die ganzen Jahre ist er jede freie Minute auf dem Platz um sich ein paar Dirham zu verdienen, so einem kann man auch mal etwas mehr geben, ein Sweet Shirt mit Kapuze zieht er sich gleich an😄. Heute Abend um 18 Uhr sind wir bei Fatima zum Couscous eingeladen, bin schon gespannt was wir heute bekommen, Couscous kann ja sehr trocken sein, es ist auf jeden Fall gut gemeint, Samira wollte ja das wir unser Frischwasser bei Ihnen holen sollten, aber das müssen sie sicher auch bezahlen, darum nehmen wir es bei Mohamed vom Wasserwagen. Es ist sehr trocken hier, Said sagt seit Ende November hat es nicht mehr richtig geregnet, nur zweimal ein kurzer Spritzer, die meisten Nomaden sind darum näher zum Atlas gezogen wo es mehr Wasser hat, nur ganz wenige Familien sind in der Gegend um Tafraoute geblieben. Bevor wir gehen kommen gerade Wobbie und Wim zwei Holländer die letztes Jahr neben uns gestanden sind, langsam kommt die Truppe vom letzten Jahr wieder zusammen. Pünktlich um 18 Uhr stehen wir bei Fatima vor der Tür und werden herzlich von den 3 Frauen der kleinen Alae und Mustafa begrüßt. Wir können uns sehr gut in englisch unterhalten den Malika, Samira und Mustafa können gut englisch nur Fatima muß sich alles übersetzen lassen ist aber kein Problem. Der Couscous mit Hühnchenteilen ist hervorragend gewürzt und überhaupt nicht trocken, kurz gesagt das würde ich sofort bestellen wenn es das im Restaurant geben würde. Zum Nachtisch gibt es von den Mädchen gebackenen Kuchen, Kekse und Tee, der Tee auf unseren Wunsch ganz wenig gesüßt, also alles bestens zum Abschied werden wir wieder von den drei Mädchen herzlich gedrückt und geküsst. So gehen wir mit einer tollen Erfahrung von marokkanischer Gastfreundschaft wieder zu unserem Auto und bekommen noch mit auf den Weg, das wir immer bei Ihnen willkommen sind. 

2. Februar 2020 Sonntag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  

8:00☀️10°C am Morgen, Mittag ☀️27°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️27°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft S, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1-2Bft.O(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:26 Sonnenuntergang 🌒19:14

Ein schöner Tag kein Wölkchen am Himmel die rötlichen Felsen der Berge leuchten in den ersten Sonnenstrahlen. Ich nehme dem Bäcker die warmen knusprigen Baguette aus der Hand, sonst sieht man vor 8 Uhr noch niemand draußen. Gestern Abend konnte ich noch Pannenhilfe leisten, Carmen und Patrik das junge Paar aus Kiel hatten eine Panne etwa 100 km vor Zagora im Niemandsland und fragten um Rat, Zaid kam nach meinem Anruf sofort zu uns und hat dann eine gute Werkstatt in Zagora angerufen die den Zweien helfen konnte. Carmen meldet sich heute per WhatsApp alles hat perfekt funktioniert, die Panne ist behoben und sie sind dank Zaid schon wieder unterwegs. Es ist halt doch fein wenn man hier gute Kontakte hat, die sich in ganz Marokko auskennen. Nach dem Frühstück mache ich die Panele sauber da ist eine dicke Schicht Staub drauf, trotzdem hatten wir immer genug Strom,  Annelies macht Knödelmasse an damit sie ordentlich ziehen kann, so ist immer etwas los. Auf 11 Uhr haben wir mit Brigitte und Heinz eine Wanderung auf den Berg nördlich vom Platz ausgemacht, pünktlich stehen die zwei da und schon sind wir unterwegs. Brigitte und Heinz sind noch nie da oben gewesen, sie wandern sonst eher im Flachen, wir lassen die Zwei das Tempo bestimmen, Heinz ist ja schon 83 Jahre, da ist das schon eine tolle Leistung, daß er sich das zutraut. Kurz vor dem höchsten Punkt sagt Heinz er möchte lieber nicht mehr weiter es wird ihm zu anstrengend, das finde ich gut wenn jemand seine Grenzen kennt, so hat man weniger Schwierigkeiten als wenn jemand dann auf einmal nicht mehr kann👍. Nach 2 Stunden sind wir wieder zurück beim Auto und froh etwas in den Schatten zu kommen. Brigitte und Heinz hat es gut gefallen, war aber doch etwas anstrengender wie sie geglaubt haben. https://www.komoot.de/tour/112084903?ref=itd  Wir halten unsere Mittagsjause heute mit italienischem Salat Serano Schinken und Avocadocreme🍻zum Espresso ein Mini Schoko Croissant 😍😘. Said kommt kurz vorbei und fragt ob wir etwas brauchen und lädt uns für Mittwoch auf eine Tajine bei seiner Familie ein. Den Rest des Nachmittags relaxen wir im Schatten der Markise und palavern mit Bekannten die vorbeikommen. Said's Frau kommt mit ihren 4 Kinder vorbei und bringt uns frische Pfannkuchen mit, Samira und Fatima bekräftigen nochmal die Einladung für morgen zum Abendessen, die Single Fahrer aus Peters Gruppe kommen wie jeden Abend nach Sonnenuntergang auf ein Schwätzchen zum Austausch der Neuigkeiten vom Platz. Abendessen, Speckknödel mit Sauerkraut und Apfelmus🍷😍😘.

1. Februar 2020 Samstag

Total von km 80756 bis km 80756 = 0km   Tafraoute €1,50  

8:00☀️9°C am Morgen, Mittag ☀️26°C, Nachmittags 17 Uhr ☀️25°C  

Um 8 Uhr 0/8 Bewölkung 0Bft.O, Mittag 0/8 Bewölkung 1 Bft S, Nachmittags 0/8 Bewölkung 1Bft.W(Bft.= Beaufort, Maßeinheit für Windstärken)

Sonnenaufgang☀️8:26 Sonnenuntergang 🌒19:14

Der Himmel ist wolkenlos über Tafraoute, doch die Temperatur ist wieder einstellig vor Sonnenaufgang. Der Bäcker bringt unsere zwei Baguette schon kurz vor acht, wer nicht so früh aufsteht muß nur ein Säckchen mit einem Zettel was man möchte an die Tür hängen und hat beim aufstehen frisches Brot. So einen perfekten Service bekommt man eigentlich sonst nirgends geboten😊. Nach dem Frühstück mache ich kleine Arbeiten ums Auto, Dick kommt die Leiter ausleihen weil er die Panele reinigen will, er traut sich aber nicht auf die Leiter und schickt Nam hinauf, da kann ich nicht zuschauen denn sie traut sich auch  nur auf die dritte Stufe, schnell sind die zwei Platten sauber gemacht. Er hat die in Holland beim seinem Händler beim Kauf montieren lassen, blöder weise haben sie die Solarplatten beim Batterieausgang angeschlossen und die Batterie beim Solareingang und er hat sich immer gewundert wieso er keinen Strom hat und mit dem Agregat geladen, soviel zu den teuren "Fachleuten"😡, sein Nachbar hat das gestern angeschaut und gleich richtig angeschlossen, nun lädt es plötzlich mit 8 Ampere.  Fatima die Ziegenhirtin kommt mit ihrer Tochter Samira auf einen Kaffee vorbei, wir werden von beiden gedrückt und geküsst und sie laden uns für Montag zum Couscous essen bei ihnen Zuhause ein, wir haben natürlich einiges an Kleidung für sie und ihre zwei Töchter mitgebracht, für die Zwillingsbrüder haben wir fast nichts dabei die sind so groß und stark gebaut, denen sind sogar meine Sachen noch viel zu klein. Fatima ist ja geschieden und hat es sicher nicht leicht, doch sie hat einen goldigen Humor lacht ganz herzlich. Samira studiert in Agadir und hat noch 1 Semester bis sie Lehrerin ist, das Studium bezahlt ihr der Vater. Der Reihe nach kommen die Bekannten vorbei, der Spengler Mohamed und sein Bruder Mustafa , Mohamed der Wasserwagen Fahrer bleibt auch extra stehen. Fatima hat uns angeboten das wir bei ihr Wasser holen können, doch wenn wir alles leer haben bekomm ich um 20 Dirham 260 Liter vom Tankwagen zugestellt, da fahr ich nicht mit dem Rad Wasser durch die Gegend. Mittagsjause unser feines Salätchen und Espresso mit Croissant 😍😘. Brigitte und Heinz wandern zum Alten Lehmdorf und fragen ob wir mitkommen, wir sagen ein andermal gern, aber wir wollen zu den Les Roches Peintes, den bemalten Felsen. Gleich nach dem Espresso fahren wir los über die R 107 bis Aoussift, dort geht es rechts ab zu den bemalten Steinen, die wurden neu gestrichen und erweitert, das kleine Gasthaus und der Zaun vom Oliven Garten wurde alles abgerissen, den Brunnen mit dem guten Wasser gibt es nicht mehr das wurde alles eingeebnet und zurückgebaut, eigentlich schade drum. Über das kleine Dorf Ageurd Oudad fahren wir zurück nach Tafraoute. In Ageurd Oudad wurden alle kleinen Wege gepflastert, letztes Jahr waren hier die Wege sehr holperig, auf dem Rückweg fahren wir noch zu Mohamed den Staub von den Bike's abspritzen.  Nach knapp 2 Stunden 21 km und 240 Höhenmeter sind wir wieder beim Auto und genießen im Schatten ein kühles Radler.  https://www.komoot.de/tour/111957434?ref=itd  Ibrahim, der Bruder von Zaid kommt auf einen Kaffee und ein Schwätzchen, er hatte heute eine Tour mit Franzosen, morgen hat er frei und am Montag muß er nach Marrakech für eine 4 tägige Tour, er sagt das Geschäft läuft gut und er ist viel unterwegs.

Abendessen, Wolfsbarsch mit Italienischem Salat und Apfelmus 🍷😍😘.